Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Leitmesse EuroMold zeigt 2014 neue Wege im globalen Engineering

29.01.2014
Die EuroMold präsentiert sich nach dem 20jährigen Jubiläum als eine der erfolgreichsten Engineering-Messen – 2014 wird die EuroMold gestärkt und selbstbewusst als globale Leitmesse für Werkzeug- und Formenbau, Design und Produktentwicklung mit Schwestermessen und Repräsentanzen auf fünf Kontinenten neue Innovationen der Industrie präsentieren

Nach 58.673 Besuchern aus 83 Ländern und 1.056 Ausstellern aus 37 Ländern im Jahr 2013 strebt die EuroMold 2014 neue Bestmarken an. Steigende Aussteller- und Besucherzahlen verlangen nach immer größerer Transparenz beim Know-how-Transfer entlang der Prozesskette. Die 21. EuroMold, die Ende November 2014 in Frankfurt am Main stattfindet, wird daher noch informativer und kommunikativer werden.

Dr. Ing. Eberhard Döring, Messeleiter der EuroMold: „Die ungebrochen hohe Nachfrage von Ausstellern und Besuchern aus den globalen Schlüsselindustrien wie Auto- und Maschinenbau, Elektronik, Medizintechnik oder Luft- und Raumfahrt, macht die EuroMold zum wichtigsten Marktplatz von bahnbrechenden Ideen und innovativen Lösungen für das globale Engineering.“

Als branchenübergreifende Leitmesse ist die EuroMold dem Standort Europa verpflichtet, gibt aber auf der ganzen Welt Impulse für die gesamte Prozesskette industrieller Produktentwicklung. Mit Schwestermessen in Ägypten, Südafrika, in den USA, in China, Brasilien und in den Vereinigten Arabischen Emiraten sowie mit Repräsentanzen auf Fachmessen in Indien, Japan und Russland setzt EuroMold Maßstäbe als wahrer Global Player. Das EuroMold Messekonzept Von der Idee über den Prototypen bis zur Serie zieht weltweit immer größere Kreise und leistet Ausstellern wertvolle Hilfe bei Markteroberung und Marktdurchdringung.

Döring: „Die EuroMold ist der ideale Rahmen, um Geschäft anzubahnen und wirkt zudem wie ein Katalysator des weltweiten technologischen Fortschritts. In familiärer Atmosphäre diskutieren Aussteller, Fachbesucher, aber auch Aussteller untereinander Probleme und erarbeiten Lösungswege. Mit einem breiten Spektrum an Themenforen und Konferenzen dient die EuroMold den Ausstellern und Besuchern zum intensiven fachlichen Austausch.“

Die EuroMold 2013 präsentierte schon 120 hochkarätige Referenten, das Who’s Who aus den Disziplinen Werkzeug- und Formenbau, Design und Produktentwicklung. Ein Teilnehmermagnet war die internationale Terry Wohlers Konferenz, die sich dem Thema Business and Investment Opportunities in Additive Manufacturing and 3D Printing widmete.

Auf der EuroMold 2014 wird zum 16. Mal der EuroMold AWARD – der Oscar der Produktentwicklung – in Gold, Silber und Bronze vergeben. Berücksichtigt werden Kriterien wie technologischer Innovationsgrad, Nachhaltigkeit, Effizienz und Design.

Die EuroMold 2014 findet vom 25. – 28. November 2014 auf dem Messegelände Frankfurt am Main statt.

Weitere Informationen unter: www.euromold.com

Über EuroMold:
Die EuroMold ist die Weltmesse für Werkzeug- und Formenbau, Design und Produktentwicklung und feierte 2013 ihr 20-jähriges Jubiläum. Anhand der Prozesskette „Vom Design über den Prototyp bis zur Serie“ präsentiert sie Produkte und Dienstleistungen, Technologien und Innovationen, Trends und Tendenzen für die Märkte der Zukunft. Die EuroMold-Prozesskette fördert die Bildung von Netzwerken, Kooperationen und Geschäften. Die EuroMold bietet ein einzigartiges Messekonzept, das die Lücke schließt zwischen Industriedesignern, Produktentwicklern, Verarbeitern, Zulieferern und Anwendern. Die EuroMold zeigt Wege für eine schnellere, kostengünstigere und effizientere Entwicklung und Herstellung neuer Produkte auf. Diese Tatsache nimmt in der modernen Wirtschaft eine immer zentralere Rolle ein. Der renommierte Messeveranstalter DEMAT GmbH überträgt das erfolgreiche Konzept der Weltmesse EuroMold in attraktive ausländische Märkte auf insgesamt fünf Kontinenten.
Kontakt:
DEMAT GmbH/EuroMold
Carl-von-Noorden-Platz 5
60596 Frankfurt/Main
Tel.: +49 (0)69 27 40 03-13
Fax: +49 (0)69 27 40 03-40
E-Mail: presse@demat.com
Pressekontakt:
Jörn Gleisner
financial relations
Louisenstraße 97
61348 Bad Homburg
Tel.: +49 (0)61 72 27 159-20
E-Mail: j.gleisner@financial-relations.de

Thomas Pummer | financial relations
Weitere Informationen:
http://www.demat.com
http://www.euromold.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht COMPAMED 2017 zeigte neue Fertigungsverfahren für individualisierte Produkte
06.12.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Schlanke Motorsteuergeräte schaffen Platz im Schaltschrank erweitert RiLine Compact - Portfolio
30.11.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Im Focus: Towards data storage at the single molecule level

The miniaturization of the current technology of storage media is hindered by fundamental limits of quantum mechanics. A new approach consists in using so-called spin-crossover molecules as the smallest possible storage unit. Similar to normal hard drives, these special molecules can save information via their magnetic state. A research team from Kiel University has now managed to successfully place a new class of spin-crossover molecules onto a surface and to improve the molecule’s storage capacity. The storage density of conventional hard drives could therefore theoretically be increased by more than one hundred fold. The study has been published in the scientific journal Nano Letters.

Over the past few years, the building blocks of storage media have gotten ever smaller. But further miniaturization of the current technology is hindered by...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einmal durchleuchtet – dreifacher Informationsgewinn

11.12.2017 | Physik Astronomie

Kaskadennutzung auch bei Holz positiv

11.12.2017 | Agrar- Forstwissenschaften

Meilenstein in der Kreissägetechnologie

11.12.2017 | Energie und Elektrotechnik