Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Leitmesse EuroMold zeigt 2014 neue Wege im globalen Engineering

29.01.2014
Die EuroMold präsentiert sich nach dem 20jährigen Jubiläum als eine der erfolgreichsten Engineering-Messen – 2014 wird die EuroMold gestärkt und selbstbewusst als globale Leitmesse für Werkzeug- und Formenbau, Design und Produktentwicklung mit Schwestermessen und Repräsentanzen auf fünf Kontinenten neue Innovationen der Industrie präsentieren

Nach 58.673 Besuchern aus 83 Ländern und 1.056 Ausstellern aus 37 Ländern im Jahr 2013 strebt die EuroMold 2014 neue Bestmarken an. Steigende Aussteller- und Besucherzahlen verlangen nach immer größerer Transparenz beim Know-how-Transfer entlang der Prozesskette. Die 21. EuroMold, die Ende November 2014 in Frankfurt am Main stattfindet, wird daher noch informativer und kommunikativer werden.

Dr. Ing. Eberhard Döring, Messeleiter der EuroMold: „Die ungebrochen hohe Nachfrage von Ausstellern und Besuchern aus den globalen Schlüsselindustrien wie Auto- und Maschinenbau, Elektronik, Medizintechnik oder Luft- und Raumfahrt, macht die EuroMold zum wichtigsten Marktplatz von bahnbrechenden Ideen und innovativen Lösungen für das globale Engineering.“

Als branchenübergreifende Leitmesse ist die EuroMold dem Standort Europa verpflichtet, gibt aber auf der ganzen Welt Impulse für die gesamte Prozesskette industrieller Produktentwicklung. Mit Schwestermessen in Ägypten, Südafrika, in den USA, in China, Brasilien und in den Vereinigten Arabischen Emiraten sowie mit Repräsentanzen auf Fachmessen in Indien, Japan und Russland setzt EuroMold Maßstäbe als wahrer Global Player. Das EuroMold Messekonzept Von der Idee über den Prototypen bis zur Serie zieht weltweit immer größere Kreise und leistet Ausstellern wertvolle Hilfe bei Markteroberung und Marktdurchdringung.

Döring: „Die EuroMold ist der ideale Rahmen, um Geschäft anzubahnen und wirkt zudem wie ein Katalysator des weltweiten technologischen Fortschritts. In familiärer Atmosphäre diskutieren Aussteller, Fachbesucher, aber auch Aussteller untereinander Probleme und erarbeiten Lösungswege. Mit einem breiten Spektrum an Themenforen und Konferenzen dient die EuroMold den Ausstellern und Besuchern zum intensiven fachlichen Austausch.“

Die EuroMold 2013 präsentierte schon 120 hochkarätige Referenten, das Who’s Who aus den Disziplinen Werkzeug- und Formenbau, Design und Produktentwicklung. Ein Teilnehmermagnet war die internationale Terry Wohlers Konferenz, die sich dem Thema Business and Investment Opportunities in Additive Manufacturing and 3D Printing widmete.

Auf der EuroMold 2014 wird zum 16. Mal der EuroMold AWARD – der Oscar der Produktentwicklung – in Gold, Silber und Bronze vergeben. Berücksichtigt werden Kriterien wie technologischer Innovationsgrad, Nachhaltigkeit, Effizienz und Design.

Die EuroMold 2014 findet vom 25. – 28. November 2014 auf dem Messegelände Frankfurt am Main statt.

Weitere Informationen unter: www.euromold.com

Über EuroMold:
Die EuroMold ist die Weltmesse für Werkzeug- und Formenbau, Design und Produktentwicklung und feierte 2013 ihr 20-jähriges Jubiläum. Anhand der Prozesskette „Vom Design über den Prototyp bis zur Serie“ präsentiert sie Produkte und Dienstleistungen, Technologien und Innovationen, Trends und Tendenzen für die Märkte der Zukunft. Die EuroMold-Prozesskette fördert die Bildung von Netzwerken, Kooperationen und Geschäften. Die EuroMold bietet ein einzigartiges Messekonzept, das die Lücke schließt zwischen Industriedesignern, Produktentwicklern, Verarbeitern, Zulieferern und Anwendern. Die EuroMold zeigt Wege für eine schnellere, kostengünstigere und effizientere Entwicklung und Herstellung neuer Produkte auf. Diese Tatsache nimmt in der modernen Wirtschaft eine immer zentralere Rolle ein. Der renommierte Messeveranstalter DEMAT GmbH überträgt das erfolgreiche Konzept der Weltmesse EuroMold in attraktive ausländische Märkte auf insgesamt fünf Kontinenten.
Kontakt:
DEMAT GmbH/EuroMold
Carl-von-Noorden-Platz 5
60596 Frankfurt/Main
Tel.: +49 (0)69 27 40 03-13
Fax: +49 (0)69 27 40 03-40
E-Mail: presse@demat.com
Pressekontakt:
Jörn Gleisner
financial relations
Louisenstraße 97
61348 Bad Homburg
Tel.: +49 (0)61 72 27 159-20
E-Mail: j.gleisner@financial-relations.de

Thomas Pummer | financial relations
Weitere Informationen:
http://www.demat.com
http://www.euromold.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Analytica 2018 – „World of Temperature“
14.02.2018 | JULABO GmbH

nachricht Come together: Gemeinsam zur optimalen Mischbauweise
14.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics