Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

laser optics 2014 präsentiert Innovationen für Forschung und Industrie

14.03.2014
  • Neuheiten vom One Box-System bis zum handtellergroßen Spektrometer
  • Innovations-Report stellt 27 in- und ausländische Aussteller vor
  • Internationale Fachmesse und Kongress für Optische Technologien und Mikrosysteme vom 18. bis 20. März 2014 in Berlin 

Mit zahlreichen Neuheiten und Produkt-Highlights warten die 150 Aussteller vom 18. bis 20. März zur laser optics 2014 auf. So präsentiert ALTECHNA aus Litauen seine GTI- und HR-Spiegel, den Zoom Beam Expander MoTex und die S-waveplate.


FLIR Commercial Systems aus Belgien stellt die neue Wärmebildkamera „FLIR X6580sc“ für Hochgeschwindigkeits-Anwendungen und die „FLIR X8400sc“ für hohe Auflösungen vor. Aus den Niederlanden kommt Avantes mit dem One Box-System Ava-Absorb, einer neuen Komplettlösung für Absorptionsmessungen, nach Berlin und Ocean Optics mit dem handtellergroßen Raman-Spektrometer „IDRaman mini“ und dem IDRaman-Mikroskop für Raman-Messungen in der Forschung sowie bei der Qualitätssicherung und -kontrolle.

FISBA OPTIK aus St. Gallen in der Schweiz hat den Strahlformer „FISBA Beam Twister“ für die Erzeugung eines nahezu symmetrischen Strahlprofils von Laserdiodenbarren im Messegepäck und greenTEG aus Zürich den gSKIN®-Laserleistungsdetektor für schnelle und einfache Messungen. 

Einzigartige Lösung zur Herstellung hochpräziser Interferenzfilter 

Zu den Highlights von attocube systems gehören das hochintegrierte 6D-Aktoriksystem hexaCUBE, sehr robuste Kompaktmotoren und der Abstandssensor FPS3010 mit einer neuartigen Sensorik. Eine Neuheit der TITAN-Reihe von atumLASER ist ein quadratisches Strahlprofil. CeramOptec bietet konfektionierte Faser Taper jetzt auch im Wellenlängenbereich von UV bis NIR an. Kleinste Linsen oder Bauteile mit einer Länge von 0,076 bis 19,05 Millimeter lassen sich mit den Vakuumpinzetten von CRTM CleanRoomProducts meist leichter verarbeiten. Aufbauend auf patentierten Technologien von zwei Fraunhofer-Instituten hat Direct Photonics Industries die Strahlqualität von fasergekoppelten und direkten Diodenlasersystemen deutlich verbessert. Die Laserdioden DFB-760 und DFB-764 von eagleyard Photonics treffen laut Hersteller die stärksten Sauerstoff-Absorptionslinien und erfüllen damit eine wesentliche Voraussetzung für exakte Messungen. Der neue innovative Laserbohrkopf von Steinmeyer Feinmess Dresden eignet sich besonders für industrielle Anwendungen. 

Das Ferdinand-Braun-Institut stellt auf der laser optics 2014 einen neuartigen Diodenlaser für SERDS (Shifted Excitation Raman Difference Spectroscopy) vor. Mit dem Enhanced Optical Sputtering System, kurz EOSS®, biete das Fraunhofer-Institut für Schicht- und Oberflächentechnik IST eine weltweit einmalige Lösung zur Herstellung von hochpräzisen Interferenzfiltern, betont der Aussteller. Das kombinierte Raman-Fluoreszenz-Handmessgerät RF-KombiSCAN des Fraunhofer-Instituts für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM ermöglicht es, jederzeit schnell und genau zu prüfen, ob ein Lebensmittel noch frisch, schon etwas älter oder gar ungenießbar ist. 

Mr. Power Beam und Serie SuSi 

Eine neue Generation von gekühlten, wissenschaftlichen CCD-Kameras für Spektroskopie und Bildgebung stellt greateyes auf der internationalen Fachmesse vor. Die Laser- und Medizin-Technologie GmbH präsentiert auf der laser optics 2014 ihr Online-Laserleistungs-Messgerät „Mr. Power Beam“. Das Leibniz-Institut für Oberflächenmodifizierung bietet die Fertigung von Musteroptiken nach Kundenwunsch einschließlich ihrer Vermessung mit Hilfe modernster Technik an. Mit Hilfe eines neuartigen laserbasierten Diagnostikgeräts von LTB Lasertechnik Berlin kann die Hautkrebs-Früherkennung am Menschen zukünftig schmerzfrei, sicher und schnell erfolgen. Die 1.940-Nanometer-Laserdioden-Quelle ist das neueste Modul der bewährten LuOcean-Serie von Lumics. Das Max-Born-Institut stellt auf der Messe einen regenerativen Scheibenverstärker vor, der für hohe Impulsenergie optimiert ist. OWIS® hat sein Produktprogramm durch den motorisierten Linear-Präzisions-Tisch „LPTM 30“ erweitert. Zudem sei es der Firma als erstem Anbieter gelungen, einen flexibel einsetzbaren Universal-Optikhalter für schienengebundene Strahlführungssysteme zu entwickeln, so der Aussteller. 

Die laserinterferometrischen Messtaster der Serie LM, die Nanopositionier- und Nanomessmaschine NMM-1 und das Dreistrahl-Interferometer der Serie SP-TR sind herausragende Produkte von SIOS Meßtechnik. Serie SuSi, also super silent, heißt die neue Produktreihe der Spetec Laminar Flow-Module, bei der die Luftströmungscharakteristik optimiert und leisere Ventilatoren verwendet wurden. Der „DLC pro“ ist die erste volldigitale Steuerelektronik zum Betreiben und Stabilisieren der durchstimmbaren Diodenlaser „DL pro“ von TOPTICA Photonics. Und am Messestand von Yokogawa können sich die Ausstellungsbesucher über mehrere Innovationen für einzelne Spektrumanalysatoren informieren wie die Fernbedien-Software, die Leistungsdichtemessung und die Auflösekalibrierung. 

Highlights in Wort und Bild im Innovations-Report 

Kurzbeschreibungen und entsprechende Illustrationen herausragender Messe-Highlights bietet der Innovations-Report der laser optics. Er erscheint in diesem Jahr bereits zum dritten Mal seit 2010 und enthält 27 Meldungen. Erstmals sind alle illustriert und die Beteiligung aus dem Ausland ist weiter gestiegen.

Die Meldungen sind alphabetisch nach Ausstellernamen geordnet. Sowohl die Texte wie auch die Bilder in Druckauflösung stehen Journalisten zum Download und für die Veröffentlichung kostenlos zur Verfügung: „http://www.laser-optics-berlin.de/Presse-Service/Neuheitenreport2014/index.jsp“.

Zur Messe erscheint der laser optics-Innovations-Report auch in gedruckter Form und ist vom 18. bis 20. März 2014 im Pressebüro in Halle 12 verfügbar. 

Über die laser optics                                              

Die laser optics – Internationale Fachmesse und Kongress für Optische Technologien und Mikrosysteme – findet alle zwei Jahre auf dem Messegelände am Berliner Funkturm statt. Zur laser optics 2014 präsentieren sich Optische Technologien und Mikrosystemtechnik erstmals im engen Verbund. Aus dem Rahmenprogramm ragen der OSA Optics and Photonics Congress und der Kongress „Optische Sensorik und Cyber-Physical Systems“ besonders heraus. Veranstaltet wird die laser optics von der Messe Berlin in Zusammenarbeit mit der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH sowie anderen Partnern. Weitere Informationen unter www.laser-optics-berlin.de.

Wolfgang Wagner | Messe Berlin GmbH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Diamantlinsen und Weltraumlaser auf der Photonics West
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht COMPAMED 2017 zeigte neue Fertigungsverfahren für individualisierte Produkte
06.12.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik