Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

GeoTHERM 2012 - Mit Europas größter Geothermie-Fachmesse trifft die Messe Offenburg ins Schwarze

23.01.2012
Neuer Aussteller-Rekord / Wirtschaftsforum Geothermie fokussiert sich auf GeoTHERM / Geoenergy Celle vereint vertreten / Gastland Schweiz / Kongressprogramm zur Oberflächennahen und Tiefen Geothermie / Präsident der Internationalen Geothermischen Vereinigung ist Eröffnungsredner

Am 1. + 2. März 2012 findet die GeoTHERM zum sechsten Mal in Offenburg statt. Hier vereinen sich Europas größte Geothermie-Fachmesse sowie zwei parallel laufende Kongresse zur Oberflächennahen und Tiefen Geothermie zum zentralen Branchen-Marktplatz. "Mit über 160 Ausstellern wächst die GeoTHERM in diesem Jahr deutlich weiter und wir sind stolz darauf, einen neuen Aussteller-Rekord verkünden zu dürfen", berichtet Werner Bock, Geschäftsführer der Messe Offenburg.


"Die Ressonanz der Geothermie-Branche ist sowohl auf Aussteller- als auch Besucher-Seite beeindruckend. Ich freue mich sehr, über die Unterstützung, die der Messe Offenburg zuteilwird", erklärt Sandra Kircher, Projektleiterin GeoTHERM. So hat das Wirtschaftsforum Geothermie beschlossen, die GeoTHERM als zentrale Veranstaltung des Vereins zu betrachten, um somit die Bedeutung der guten Zusammenarbeit zu unterstreichen. "Die Entwicklung der GeoTHERM innerhalb der vergangenen Jahre hat gezeigt, dass die Veranstaltung der bedeutendste Geothermie-Treff in Europa ist.

Aus diesem Grund freuen wir uns sehr, unsere Veranstaltungs-Aktivitäten ausschließlich auf die GeoTHERM zu konzentrieren, um somit die enge Partnerschaft zwischen dem Wirtschaftsforum und der GeoTHERM herauszustellen. Beispielsweise wird unsere Mitgliederversammlung im März im Rahmen der GeoTHERM stattfinden", erläutert Dr. Erwin Knapek, Vorstandsvorsitzender des Wirtschaftsforums Geothermie.

Erstmals auf der GeoTHERM 2012 wird sich zudem der GeoEnergy Celle e.V. mit seinen Mitgliedsunternehmen präsentieren. Neu in diesem Jahr ist darüber hinaus das Gastland Schweiz. Im Rahmen des Kongresses bieten schweizer Experten einen Einblick in die aktuellen Aktivitäten und Entwicklungen des Landes. Insgesamt bieten rund 40 Fachvorträge zur Oberflächennahen und Tiefen Geothermie ein vielseitiges Vortragsprogramm, welches individuell kombiniert werden kann. Eröffnet wird die GeoTHERM am 1. März 2012 von Herrn Prof. Roland N. Horne, dem Präsident der Internationalen Geothermischen Vereinigung (IGA).

Aufgrund der hohen Internationalität werden alle Kongress-Beiträge simultan übersetzt: Deutsch-Englisch-Französisch. Das gesamte Kongressprogramm ist verfügbar unter www.geotherm-offenburg.de.

Zu den Fachbesuchern der GeoTHERM zählen: Architekten, Ingenieure und Planer, Handwerker und Bauträger, Geologen und Brunnenbauer, Geothermie- und Bohr-Industrie, Kommunen und Verwaltungen, Energieversorger und Stadtwerke, Betreiber und Investoren, Wissenschaft und Forschung.

Das GeoTHERM-Ticket gilt für den Kongress und die Fachmesse:
1-Tages-Ticket 38 EUR (Frühbucher bis zum 31. Januar 2012 für 28 EUR)
2-Tages-Ticket 58 EUR (Frühbucher bis zum 31. Januar 2012 für 48 EUR)
Veranstaltungsort und Veranstalter: Messe Offenburg, Schutterwälder Str. 3, 77656 Offenburg, Deutschland.

Weitere Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie online unter www.geotherm-offenburg.de. Gerne steht Ihnen das Team der GeoTHERM für Fragen und Wünsche unter geotherm@messeoffenburg.de oder +49 (0)781 - 9226 - 32 zur Verfügung.

Sandra Kircher | Messe Offenburg-Ortenau GmbH
Weitere Informationen:
http://www.messeoffenburg.de

Weitere Berichte zu: Geotherm Geothermie Geothermie-Fachmesse Wirtschaftsforum

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital
19.06.2018 | Fraunhofer IFAM

nachricht Dispensdruckkopf, Netzmodul und neuartiger Batteriespeicher
18.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics