Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fraunhofer IBMT präsentiert zusammen mit THIEMT mobile Labortechnologien auf der ArabLab 2015

23.03.2015

Mobile Labore sind eine Kernkompetenz der Initiative “Labor der Zukunft”, in der Partner mit unterschiedlichem Hintergrund auf dem Feld moderner Labortechnologien kooperieren. THIEMT präsentiert vom 23. bis 26. März 2015 seine Kompetenzen bei der Planung und Realisierung von Laboren und Gebäuden im Rahmen des "German Pavillon" (Standnummer 537) auf der ArabLab 2015 in Dubai, VAE. Fraunhofer IBMT stellt dort ein maßstabsgetreues Modell seiner mobilen BSL-3 Laboreinheit aus. Diese ist zur Zeit in der Westkapregion, Republik Südafrika, stationiert. Fraunhofer IBMT und THIEMT sind Mitglieder des Vereins "Labor der Zukunft".

Fraunhofer IBMT beschäftigt sich seit 2005 intensiv mit mobilen Laboren. Zunächst wurden Einheiten für den eigenen Bedarf ausgelegt und entwickelt und dann auch im immer stärkeren Maße auf Projektbasis. Gegenwärtig ist das Fraunhofer IBMT vor allem im Bereich der Beratung und des konzeptionellen Designs von mobilen Einheiten für externe Auftraggeber tätig.


Mobiles BSL-3 Labor des Fraunhofer IBMT wie im Arabisch-Deutschen Business Directory 2013/2014 (S. 204) gezeigt.

Fraunhofer IBMT

Gemeinsam mit BISCHOFF+SCHECK, THIEMT und weiteren Partnern aus der Initiative "Labor der Zukunft" können so maßgeschneiderte Lösungen inklusive der Auswahl geeigneter Geräte und Hersteller realisiert werden. Das Fraunhofer IBMT hat weiterhin eine eigene mobile BSL-2-Einheit im Betrieb und sammelt im Auftrag des Umweltbundesamtes Humanproben für die Umweltprobenbank des Bundes.

THIEMT ist seit 2009 im Mittleren Osten aktiv und hat in dieser Zeit zahlreiche Projekte im den Bereichen Planung, Projektleitung, Beratung und Realisierung erfolgreich durchgeführt. 2012 hat THIEMT ein eigenes Vertretungsbüro in Bahrain eröffnet. THIEMT nimmt bereits zum vierten Mal aktiv an der ArabLab teil, in diesem Jahr erstmalig begleitet und unterstützt vom Fraunhofer IBMT als akademischer Partner.

Über das Fraunhofer IBMT

Das Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik IBMT ist ein Geräte- und Technologieentwickler, wenn es um die Lösung von individuellen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten und Aufgaben aus den Gebieten Biomedizin-/Medizintechnik, molekulare und zelluläre Biotechnologie, Biohybrid-Technologie, Kryo(bio)technologie und Nano(bio)technologie, Ultraschall-Technik, Neuroprothetik/Implantate, (mobile) Labortechnik, Sensor- und Messtechnik, Medizintelematik, Umwelttechnik, Materialprüftechnik, Haus-, Klima- und Sicherheitstechnik sowie Laborautomatisierung inklusive in-line/on-line-Prozessüberwachung geht. Das Fraunhofer IBMT arbeitet seit über 10 Jahren auf dem Gebiet der Stammzellforschung und verfügt über umfangreiche Zelllinienbestände in industriell und klinisch strukturierten Biobanken zur Tieftemperaturablage wertvoller Proben (Flüssigkeiten, Zellen, Gewebefragmente).

Über THIEMT

THIEMT plant und implementiert kleine und große Laboratorien, mit und ohne Gebäude. Entsprechend der Anforderungen kann eine abschnittsweise oder übergreifende Laborplanung inklusive Heizung, Lüftung. Klimatisierung und Kühlung angeboten werden. Je nach Projekt- oder Kundenanforderung kann THIEMT ein Projekt als unabhängiger Planer begleiten oder als Generalunternehmer realisieren.

Über "Labor der Zukunft"

Der Verein "Labor der Zukunft" wurde am 3. Februar 2014 gegründet. Er geht aus einer Technologieinitiative unter Leitung des Fraunhofer IBMT und mit Förderung der Staatskanzlei des Saarlandes hervor. Partner aus verschiedenen industriellen Sektoren und Forschungsfeldern kommen dort zusammen, um neue Technologietrends in Bereich moderner Laboratorien zu fördern.

Besuchen Sie uns

ArabLab 2015
23.-26.03.2015, Dubai, Vereinigte Arabische Emirate
Stand 537
Stand THIEMT

Kontakt:
Dipl.-Phys. Daniel Schmitt
Labor der Zukunft/Fraunhofer IBMT
daniel.schmitt@ibmt.fraunhofer.de

Dietrich Freitag
THIEMT ­Middle East
BFH Tower West - Floor 41
Bahrain Financial Harbour
King Faisal Highway
Manama - Bahrain
info@thiemt.com
www.thiemt.com

Weitere Informationen:

http://www.labor-der-zukunft.com
http://www.labor-der-zukunft.org
http://www.ibmt.fraunhofer.de

Annette Maurer | Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik IBMT

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Effizienz steigern, Kosten senken!
17.08.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Maßgeschneiderte Lösungen für APos-Maschinen: Kamerasystem Keyence CV-X100
11.08.2017 | Heun Funkenerosion GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wissenschaftler entdecken seltene Ordnung von Elektronen in einem supraleitenden Kristall

In einem Artikel der aktuellen Ausgabe des Forschungsmagazins „Nature“ berichten Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe in Dresden von der Entdeckung eines seltenen Materiezustandes, bei dem sich die Elektronen in einem Kristall gemeinsam in einer Richtung bewegen. Diese Entdeckung berührt eine der offenen Fragestellungen im Bereich der Festkörperphysik: Was passiert, wenn sich Elektronen gemeinsam im Kollektiv verhalten, in sogenannten „stark korrelierten Elektronensystemen“, und wie „einigen sich“ die Elektronen auf ein gemeinsames Verhalten?

In den meisten Metallen beeinflussen sich Elektronen gegenseitig nur wenig und leiten Wärme und elektrischen Strom weitgehend unabhängig voneinander durch das...

Im Focus: Wie ein Bakterium von Methanol leben kann

Bei einem Bakterium, das Methanol als Nährstoff nutzen kann, identifizierten ETH-Forscher alle dafür benötigten Gene. Die Erkenntnis hilft, diesen Rohstoff für die Biotechnologie besser nutzbar zu machen.

Viele Chemiker erforschen derzeit, wie man aus den kleinen Kohlenstoffverbindungen Methan und Methanol grössere Moleküle herstellt. Denn Methan kommt auf der...

Im Focus: Topologische Quantenzustände einfach aufspüren

Durch gezieltes Aufheizen von Quantenmaterie können exotische Materiezustände aufgespürt werden. Zu diesem überraschenden Ergebnis kommen Theoretische Physiker um Nathan Goldman (Brüssel) und Peter Zoller (Innsbruck) in einer aktuellen Arbeit im Fachmagazin Science Advances. Sie liefern damit ein universell einsetzbares Werkzeug für die Suche nach topologischen Quantenzuständen.

In der Physik existieren gewisse Größen nur als ganzzahlige Vielfache elementarer und unteilbarer Bestandteile. Wie das antike Konzept des Atoms bezeugt, ist...

Im Focus: Unterwasserroboter soll nach einem Jahr in der arktischen Tiefsee auftauchen

Am Dienstag, den 22. August wird das Forschungsschiff Polarstern im norwegischen Tromsø zu einer besonderen Expedition in die Arktis starten: Der autonome Unterwasserroboter TRAMPER soll nach einem Jahr Einsatzzeit am arktischen Tiefseeboden auftauchen. Dieses Gerät und weitere robotische Systeme, die Tiefsee- und Weltraumforscher im Rahmen der Helmholtz-Allianz ROBEX gemeinsam entwickelt haben, werden nun knapp drei Wochen lang unter Realbedingungen getestet. ROBEX hat das Ziel, neue Technologien für die Erkundung schwer erreichbarer Gebiete mit extremen Umweltbedingungen zu entwickeln.

„Auftauchen wird der TRAMPER“, sagt Dr. Frank Wenzhöfer vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) selbstbewusst. Der...

Im Focus: Mit Barcodes der Zellentwicklung auf der Spur

Darüber, wie sich Blutzellen entwickeln, existieren verschiedene Auffassungen – sie basieren jedoch fast ausschließlich auf Experimenten, die lediglich Momentaufnahmen widerspiegeln. Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums stellen nun im Fachjournal Nature eine neue Technik vor, mit der sich das Geschehen dynamisch erfassen lässt: Mithilfe eines „Zufallsgenerators“ versehen sie Blutstammzellen mit genetischen Barcodes und können so verfolgen, welche Zelltypen aus der Stammzelle hervorgehen. Diese Technik erlaubt künftig völlig neue Einblicke in die Entwicklung unterschiedlicher Gewebe sowie in die Krebsentstehung.

Wie entsteht die Vielzahl verschiedener Zelltypen im Blut? Diese Frage beschäftigt Wissenschaftler schon lange. Nach der klassischen Vorstellung fächern sich...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

International führende Informatiker in Paderborn

21.08.2017 | Veranstaltungen

Wissenschaftliche Grundlagen für eine erfolgreiche Klimapolitik

21.08.2017 | Veranstaltungen

DGI-Forum in Wittenberg: Fake News und Stimmungsmache im Netz

21.08.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Wissenschaftler entdecken seltene Ordnung von Elektronen in einem supraleitenden Kristall

22.08.2017 | Physik Astronomie

Forscher beschreiben neuartigen Antikörper als möglichen Wirkstoff gegen Alzheimer

22.08.2017 | Biowissenschaften Chemie

Virus mit Eierschale

22.08.2017 | Biowissenschaften Chemie