Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fraunhofer-Allianz Generative Fertigung auf der EuroMold 2010

22.11.2010
Generative Fertigung als Lösung für zukunftsweisende Projekte

Um auf den globalisierten und sich schnell verändernden Märkten heutzutage bestehen zu können, ist es für Unternehmen unabdingbar, nicht nur innovative, sondern auch kundenindividuelle Produkte anzubieten.

Im Bereich der Produktionstechnik bietet die Fraunhofer-Allianz Generative Fertigung ganzheitliche Lösungen für die Umsetzung komplexer Aufgabenstellungen und realisiert zukunftsweisende Konzepte.

Ihre innovativen Exponate im Bereich der Generativen Fertigung präsentiert die Fraunhofer-Allianz Generative Fertigung auf der EuroMold 2010 im Rahmen einer Gemeinschaftsausstellung mit dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung.

Die Exponate der Fraunhofer-Allianz Generative Fertigung konzentrieren sich auf die Bereiche »Produktgestaltung für das Kunststoff-Lasersintern«, »Fertigung keramischer Komponenten«, »Von der Natur lernen – Generative Technologien und Bionik« sowie »Technologien und Anwendungen für die Herstellung metallischer Strukturen«. Weitere Exponate der Institute beziehen sich auf Maschinenbau und Automobil, Design, Medizintechnik sowie Mikrosystemtechnik. Die Gemeinschaftsausstellung befindet sich in Halle 11 am Stand D66.

Zur EuroMold 2010

Als weltweite Leitmesse für Werkzeug- und Formenbau, Design und Produktentwicklung bildet die EuroMold seit Jahren den stark wachsenden Markt des Rapid Prototyping und Rapid Manufacturing ab. Die 17. EuroMold findet vom 1. bis 4. Dezember 2010 auf dem Messegelände in Frankfurt/Main statt. Die Fraunhofer-Allianz Generative Fertigung und das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung laden alle Interessierten herzlich dazu ein, in Halle 11 am Gemeinschaftsstand D66 vorbeizuschauen. Besonderes Highlight ist die Standparty der Fraunhofer-Gesellschaft am 1. Dezember ab 18 Uhr, auf der sich alle Interessierten mit Experten und Mitarbeitern in unkomplizierter Atmosphäre über aktuelle Themen und Trends austauschen und kennen lernen können.

Exponate

Zu den Exponaten zählt der Bionische Handling-Assistent, der sich in seiner Konstruktionsweise an dem Rüssel eines Elefanten orientiert. Er kann unterschiedlichste Gegenstände behutsam und flexibel greifen und transportieren. Her gestellt wurde der Handling-

Assistent vollständig im Lasersinternverfahren. Das Entwicklerteam ist mit dem Projekt »Vorbild Elefantenrüssel – ein Hightech-Helfer für Industrie und Haushalt« für den Deutschen Zukunftspreis 2010 nominiert. Der Gewinner wird am 1. Dezember 2010 im Tempodrom in Berlin von Bundespräsident Christian Wulff ausgezeichnet. Vorgestellt werden außerdem genetisch erzeugte Robotermechaniken, die von einer Software automatisch entworfen und generativ hergestellt wurden. Die Weiterentwicklung des Selektiven-Lasersinterns und des Maskensinterns als Fertigungstechnik für biologisch inspirierte Bauteile wird am Beispiel eines Freischwinger-Stuhls demonstriert. Des Weiteren wird ein generativ gefertigtes Prototypenschmiedegesenk für ein Leichtbau-Kurbelwellen segment ausgestellt, welches den hohen Temperaturen und mechanischen Beanspruchungen im Schmiedeprozess er folgreich widersteht. Darüber hinaus werden komplexe metallische Bauteile von Flugzeugtriebwerken bzw. komplexe Aluminiumteile präsentiert, die nur dank des selektiven Laserschmelzens hergestellt werden können. Im Bereich der keramischen Fertigung werden u.a. ein 3-D-Druckverfahren zur Herstellung keramischer Komponenten sowie weitere Methoden zur Herstellung keramischer Prototypen präsentiert.

Fraunhofer-Allianz
Generative Fertigung
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart
Sprecher
Generative Fertigung:
Dipl.-Ing. Andrzej Grzesiak
Telefon: +49 711 970-1746
info@generativ.fraunhofer.de
Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Axel Storz I Telefon +49 711 970-3660 I axel.storz@ipa.fraunhofer.de

Jörg-Dieter Walz | Fraunhofer IPA
Weitere Informationen:
http://www.ipa.fraunhofer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Verbessertes Sprachverstehen und automatische Spracherkennung für Call- und Servicecenter
15.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

nachricht Ortsübergreifende Produktion durch flexibles Transportsystem - DFKI/SmartFactoryKL auf der HMI 2017
14.02.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie