Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Chemours präsentiert auf der Ambiente 2016 innovative Technologieplattform für Teflon™ Antihaftversiegelungen

15.01.2016

Erste Tests haben gezeigt, dass mit dieser neuen Technologie hergestellte Teflon™Antihaftversiegelungen für Kochgeschirr eine noch höhere Leistung ermöglichen

The Chemours Company (Chemours) (NYSE: CC), ein weltweit tätiges Chemieunternehmen und einer der Weltmarktführer bei Titandioxid-Technologien, Fluorprodukten und anderen chemiebasierenden Lösungen, präsentiert auf der Ambiente 2016 (Halle 3, Stand E.50) eine neue und einzigartige Technologieplattform für die Herstellung von Teflon™ Antihaftversiegelungen.

Auf dieser Plattform basierende Antihaftversiegelungen besitzen weiter verbesserte Eigenschaften, die Herstellern von Kochgeschirr eine klare Differenzierung von anderen auf dem Markt befindlichen Produkten ermöglichen.

Basierend auf seiner führenden Rolle im Bereich Fluorkunststoffe hat Chemours eine neue unternehmenseigene Technologie für die Herstellung von PTFE-Dispersionen mit Hilfe eines nichtfluorierten Verarbeitungshilfsmittels entwickelt.

Erste Tests haben gezeigt, dass mit dieser neuen Technologie hergestellte PTFE-Dispersionen die Eigenschaften von Teflon™ Antihaftversiegelungen wie außerordentlich hohe Produktstabilität und sehr gute Verarbeitbarkeit weiter verbessern können. Die Entwicklung und aktuelle Kommerzialisierung des neuen Verarbeitungshilfsmittels resultiert aus dem Engagement von Chemours, die Nachhaltigkeit seiner Produkte als industrieweit führendes Unternehmen stetig zu verbessern.

Dazu Wilbert Broeksmit, Global Marketing Manager Consumer Finishes bei Chemours: „Mit dieser neuen Technologieplattform sowie unseren jüngsten Investitionen in ein neues, hochmodernes Forschungs- und Entwicklungszentrum in Asien sind wir in der Lage, ein neues Angebot an Antihaftversiegelungen für die Kochgeschirrindustrie zu entwickeln.“

Chemours plant die Umstellung der meisten seiner PTFE-basierenden Antihaftversiegelungssysteme für Kochgeschirr auf die neue Technologie im Lauf des Jahres 2016. Für Hersteller von Kochgeschirr sind keine erneute Qualifizierung oder technische Modifikationen erforderlich.

„Für uns ist dieser technologische Fortschritt ein weiteres Beispiel für Innovationen und kontinuierliche Verbesserungen, die wir unseren Kunden bieten“, so Jeff Jirak, Global Business Director Diversified Technologies bei Chemours. „Durch die Zusammenarbeit mit uns können Hersteller von Kochgeschirr, Vermarkter und Einzelhändler absolut sicher sein, dass sie ihren Kunden Produkte anbieten, die auf der innovativsten PTFE-Beschichtungstechnologie basieren, die derzeit zur Verfügung steht.“

Über The Chemours Company
The Chemours Company trägt mit den Möglichkeiten der Chemie zu einer bunteren, leistungsfähigeren und saubereren Welt bei. Das Unternehmen ist ein Weltmarktführer bei Titandioxid-Technologien, Fluorprodukten und anderen chemiebasierenden Lösungen. Es bietet seinen Kunden aus einem breiten Branchenspektrum bahnbrechende Produkte, breite Anwendungserfahrung und andere, auf Chemie basierende Innovationen an. Produkte von Chemours findet man in Kunststoffen und Beschichtungen, in der Kälte- und Klimatechnik, im Bergbau und in der Ölraffination sowie in der allgemeinen industriellen Fertigung. Zu den bekanntesten Marken von Chemours zählen Teflon™, Ti-Pure™, Krytox™ Viton™, Opteon™ und Nafion™. Chemours beschäftigt ca. 8.400 Mitarbeiter, hat 36 Produktionsstandorte und betreut weltweit über 5.000 Kunden in den Regionen Amerika, EMEA (Europa, Mittlerer Osten, Afrika) und Asien/Pazifik. Der Firmensitz von Chemours befindet sich in Wilmington, Del. Das Unternehmen ist an der NYSE unter dem Symbol CC gelistet.Weitere Informationen sind verfügbar unter chemours.com oder auf Twitter unter @chemours.

Chemours™ und das Chemours Logo sind markenrechtlich oder urheberrechtlich geschützt für The Chemours Company.


Kontakt:
Chemours Deutschland GmbH
Horst Ulrich Reimer
Frankfurter Str. 229
D-63236 Neu-Isenburg
Tel.: +49 (0)6102 / 82233-1297
E-Mail: Horst-Ulrich.Reimer@chemours.com

www.chemours.com

Horst Ulrich Reimer | Chemours Deutschland GmbH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Diamantlinsen und Weltraumlaser auf der Photonics West
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht COMPAMED 2017 zeigte neue Fertigungsverfahren für individualisierte Produkte
06.12.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Lipid-Nanodisks stabilisieren fehlgefaltete Proteine für Untersuchungen

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Von Alaska bis zum Amazonas: Pflanzenmerkmale erstmals kartiert

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Krebsforschung in der Schwerelosigkeit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie