Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

25. Internationale Transport- und Logistikwoche

12.12.2007
Die vom 11. bis 14. März in Paris stattfindende Fachmesse SITL Europe 2008 befasst sich mit den Logistikmärkten der Zukunft

Mit besonderem Schwerpunkt auf die BRIC-Staaten (Brasilien, Russland, Indien und China) wird die internationale Logistik im Mittelpunkt stehen. Rund 800 Aussteller präsentieren vier Tage lang ihre Leistungen und neuen Technologien aus den Bereichen Übersee- Spedition und Warenflussentwicklung, Bahnfracht sowie städtische und bürgernahe Logistik. Auch neu entstehende Gewerbe wie Reverse Logistics und E-Commerce werden in den parallel zur Veranstaltung organisierten Konferenzen und Workshops diskutiert. Ehrengastland sind die Niederlande, die ein logistisches Drehkreuz für den weltweiten Handel darstellen.

Unter Berücksichtigung der nachhaltigen Entwicklung und kommerziellen Effizienz wird die SITL Europe in die Wirtschaftssektoren Transport und Logistik sowie Informationstechnologien unterteilt sein. Weitere Bereiche bilden die einzelnen Regionen und Logistikimmobilien, wobei letzterer einen bedeutenden Zuwachs verzeichnet und die SITL als Branchentreffen nutzt.

Auf der Veranstaltung stellen sich sowohl See- und Lufttransitspediteure als auch europäische öffentliche und private Bahntransporteure vor. Auch Mittel- und Kleinbetriebe des Transportsektors und die Logistikdienstleister des E-Commerce werden wie im vergangenen Jahr jeweils in einem Pavillon platziert sein.

Im Rahmen des geplanten Konferenzprogramms werden führende europäische Politiker und Branchenkenner die neuen Logistikmärkte und deren Herausforderungen für Europa erörtern. Während der gesamten Messelaufzeit haben Teilnehmer die Möglichkeit, sich in den Plenarkonferenzen und Workshops über die vorgesehenen Themen zu informieren und auszutauschen.

Zum neunten Mal wird auf der SITL Europe 2008 der Logistik- Innovationspreis verliehen, der in Gemeinschaftsarbeit mit der Agentur für Umwelt und Energiekontrolle ADEME, der Organisation für Logistikschulung AFL, und dem Verband für E-Commerce und Fernverkauf FEVAD, veranstaltet wird. Die Auszeichnungen würdigen technologische Lösungen und Dienstleistungen auf den Gebieten Transport und Logistik. Zusätzlich ermöglichen die „Pan European Shipper’s Conferences“, internationale Befrachter zu treffen, um deren Bedürfnisse besser zu verstehen und ihnen präzise Lösungen hinsichtlich Leistungen, Informationssysteme und physische Niederlassungen zu bieten.

Die Publikationen „Fokus neue Märkte“, „SITL News“ und die kostenlos verteilte vierte Auflage des „Transport- und Logistikführers“ behandeln die auf der Fachmesse angesprochenen Themen. Die Fachbesucher erhalten umfassende praktische Informationen, Marktanalysen und –entwicklungen sowie Angaben zu Unternehmen und zum Arbeitsmarkt.

Kontakt:
SD COM'
Silviane Dubail
16 rue Kléber
F - 92442 Issy-les-Moulineaux Cedex
Tel.: +33 1 45 29 94 02
E-Mail: sdubail@sdcom.fr

Pressekontakt:
FIZIT - Französisches Informationszentrum für Industrie und Technik
- Das deutsche Pressebüro von UBIFRANCE -
Nathalie Daube, Pressereferentin
c/o Französische Botschaft
Königsallee 53-55
40212 Düsseldorf
Tel.: +49 211 30041-350
Fax: +49 211 30041-116
E-Mail: n.daube@fizit.de

Nathalie Daube | FIZIT
Weitere Informationen:
http://www.sitl.eu
http://www.fizit.de

Weitere Berichte zu: E-Commerce SITL Transport- und Logistikwoche

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Auswerte-Elektronik QUADRA-CHEK 2000 von HEIDENHAIN: Zuverlässig und einfach messen
20.04.2018 | DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH

nachricht tisoware auf der Zukunft Personal Süd und Nord 2018
20.04.2018 | tisoware - Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Im Focus: Metalle verbinden ohne Schweißen

Kieler Prototyp für neue Verbindungstechnik wird auf Hannover Messe präsentiert

Schweißen ist noch immer die Standardtechnik, um Metalle miteinander zu verbinden. Doch das aufwändige Verfahren unter hohen Temperaturen ist nicht überall...

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Moleküle brillant beleuchtet

23.04.2018 | Physik Astronomie

Sauber und effizient - Fraunhofer ISE präsentiert Wasserstofftechnologien auf Hannover Messe

23.04.2018 | HANNOVER MESSE

Fraunhofer IMWS entwickelt biobasierte Faser-Kunststoff-Verbunde für Leichtbau-Anwendungen

23.04.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics