Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

L.A.B. Fachmesse und Fachkongress für Analyse-, Bio- und Laborgeräte in UK

18.07.2007
L.A.B. 2007: Bereits 90 Prozent der Messefläche durch internationale Aussteller gebucht

90 Prozent der Ausstellungsfläche im ExCeL London International Conference and Exhibition Centre sind zur L.A.B. 2007 bereits durch Unternehmen aus Großbritannien, Deutschland, Frankreich, den Niederlanden und den USA belegt worden. Dies verkündete heute die Leipziger Messe GmbH, Veranstalter der vom 2. bis 4. Oktober stattfindenden L.A.B. – der neuen europäischen Fachmesse und Fachkongress für Analyse-, Bio- und Laborgeräte in UK.

Auf der Premiere der Fachmesse werden Anfang Oktober in London unter anderem so renommierte internationale Unternehmen wie LAUDA Dr. R. Wobser, Barloworld Scientific, FEI Technologies, StarLIMS, Anachem, Parker Hannifin Ltd. und VACUUBRAND vertreten sein.

Die Sympatec GmbH präsentiert am Stand E01 auf der L.A.B. 2007 eine ganze Reihe modernster Geräte zur Partikelgrößenanalyse für den pharmazeutischen Bereich, die chemische sowie die Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Das deutsche Unternehmen mit weltweiter Orientierung bietet zudem am 4. Oktober ein kostenloses Seminar an, in dem auf die Bedeutung der Partikelcharakterisierung in relevanten Industriezweigen eingegangen wird.

... mehr zu:
»Analyse »Fachkongress »Fachmesse

Daneben vermitteln Sympatec-Fachleute während des Seminars theoretisches und Anwenderwissen zur Partikelanalyse und demonstrieren an Praxisbeispielen Ausstattung und Methoden der Partikelcharakterisierung.

Der Biotechnologiegeräte-Hersteller Eppendorf, einer der Sponsoren der L.A.B. 2007, stellt sein breites Sortiment an innovativen Verfahren zur automatisierten Pipettierung und Real-time PCR vor, einschließlich der epMotion und dem Mastercycler ep realplex. Dieses für alle Real-time PCR-Anwendungen entwickelte Gerät weist extrem hohe Temperiergeschwindigkeiten, kurze Detektionszeiten und eine intuitive Assay-Programmierung auf. An seinem Stand B01 wird Eppendorf darüber hinaus diverse Weiterentwicklungen und neue Features bestehender Produktreihen aus seinem Angebot an Mikrozentrifugen und Pipetten darbieten.

Zum ersten Mal überhaupt in Großbritannien sind die beiden Hauptmarken des US-Laborausrüsters Thermo Fisher Scientific am Stand F01 vertreten. Der nach eigenen Angaben weltweit größte Lieferant für wissenschaftliche Anwendungen bietet die komplette Palette an Produkten, Dienstleistung und Problemlösungen für Forschung und Entwicklung, Analytik sowie Diagnostik im Bereich der Laborarbeit an und beliefert mehr als 350.000 Kunden in den relevanten und angrenzenden Branchen. Der global operierende Laborversorger Thermo Scientific verfügt über ein breit gefächertes Portfolio an Highend-Analysegeräten, Chemikalien, Verbrauchsmaterialien, Laborausrüstung, Software und Dienstleitungen und hält Komplettlösungen bereit für einen integrierten Workflow. Das Unternehmen repräsentiert sämtliche Supply-chain und Service-Marken, die das gesamte Portfolio an Ausrüstung, Zubehör und Dienstleistungen für den Laborbereich abdecken.

Binder, der nach eigenen Angaben weltweit größte Spezialist für Simulationsschränke, stellt auf der L.A.B. 2007 am Stand B10 aus. Das Unternehmen zeigt sein umfangreiches Produkt- und Serviceprogramm für die unterschiedlichsten Branchen, einschließlich der pharmazeutischen Industrie und der Biotechnologie. Mit der jüngst im englischen Wolverhampton eröffneten Dependance setzt sich die beispielhafte Erfolgsgeschichte von Binder auf dem britischen Markt fort. Bis 2013 wird eine Steigerung des Umsatzes auf jährlich über 100 Millionen Euro (2006: ca. 40 Millionen Euro) angestrebt.

Silvana Kürschner, Projektdirektorin der L.A.B., verweist auf den überaus großen Zuspruch: „Wir verzeichnen schon im Vorfeld ein überwältigend positives Echo auf die erste L.A.B., was sehr zuversichtlich stimmt. Nahezu die gesamte Ausstellungsfläche ist bereits gebucht. Die einmalige Kombination aus Fachmesse und einem parallel dazu stattfindenden Fachkongress bietet Herstellern und Zulieferern die ideale Chance, den europäischen Markt zu erschließen und sich über aktuelle Themen und Entwicklungen auszutauschen.“ „Wir freuen uns auf die Ausstellung eines umfangreichen Angebots an neuen Produkten und sind gespannt auf die Produktinnovationen, die während der Messe gelauncht werden sollen.“

Eine große Auswahl an Sponsorship Packages für die L.A.B. 2007 steht noch zur Verfügung. Für weitere Informationen nehmen Sie bitte Kontakt auf über

E-Mail: info@lab-uk.de

Weitere Informationen zur L.A.B. – Fachmesse und Fachkongress für Analyse-,
Bio- und Laborgeräte in Großbritannien – sowie einen interaktiven Hallenplan hält die Website www.lab-uk.de bereit. Kontakt: Leipziger Messe,
Tel.: +49 (0)341 678 -1211 oder E-Mail:
info@lab-uk.de.
Ansprechpartner für die Presse:
Stephan Reiß, Pressereferent
Telefon: +49 (0)341 / 678 81 86
Telefax: +49 (0)341 / 678 81 82
E-Mail: s.reiss@leipziger-messe.de

Stephan Reiß | Leipziger Messe GmbH
Weitere Informationen:
http://www.lab-uk.de
http://www.lab-uk.co.uk
http://www.leipziger-messe.de

Weitere Berichte zu: Analyse Fachkongress Fachmesse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Laser World of Photonics 2017: Abhörsicher kommunizieren mit verschränkten Photonen
22.06.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht EMO 2017: Smarte Lösungen für Produktionsoptimierung und Sägetechnologie
20.06.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Radioaktive Elemente in Cassiopeia A liefern Hinweise auf Neutrinos als Ursache der Supernova-Explosion

23.06.2017 | Physik Astronomie

Dünenökosysteme modellieren

23.06.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Makro-Mikrowelle macht Leichtbau für Luft- und Raumfahrt effizienter

23.06.2017 | Materialwissenschaften