Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gezielt unterwegs auf der Weltleitmesse LASER 2007

13.06.2007
Mit einer breiten Palette spannender Produkte präsentieren sich 15 PhotonicNet-Partner auf der LASER 2007 in München (18.-21. Juni). Der aktuelle Messe-Guide des Optik-Clusters stellt Ihnen die wichtigsten Features vor und zeigt Ihnen den direkten Weg dorthin.

Junge Unternehmer, die ihre ersten Schritte auf den großen Messen der Welt machen, finden am Gemeinschaftsstand der Kompetenznetze Optische Technologien in Halle 1 / B462 das optimale Umfeld. So präsentiert sich hier das jüngste Mitglied im PhotonicNet, die CINOGY GmbH, mit einem beachtenswerten System zur Online-Überwachung unterschiedlichster Lasertypen bis hin zu Hochleistungslasern im Infrarotbereich. Im Rahmen des GründerForums am 19. Juni (B2.371) wird Cinogy-Geschäftsführer Dirk Wandke detailliert Auskunft zu dieser und weiteren Entwicklungen des Spin-Offs geben.

Die Micreon GmbH ist 2003 als weltweit erster Auftragsfertiger und Technologieberater für die Mikrobearbeitung mittels Ultrakurzpulslaser auf den Markt gekommen. Mit einer pfiffigen Fliegenbrille und dem Kamel im Nadelöhr haben sie sich bereits weit über de Grenzen Deutschlands hinaus einen Namen für ihr hochpräzises, quasi schädigungsfreies Verfahren gemacht.

Auch zwei renommierte Weltfirmen haben sich in diesem Jahr wieder für die gemeinschaftliche Ausstellung unter dem Label von OptecNet Deutschland entschieden. Leica Microsystems ist mit dem Leica Optic Center vertreten, das für hochwertige Präzisionsoptik vom Design bis zur Serienfertigung bekannt ist. Der Göttinger Messtechnik-Spezialist Mahr wartet mit einem System zur zwei- und dreidimensionalen Oberflächen-Kontrolle von Asphären auf.

... mehr zu:
»Laser »Leica »Messtechnik

Qualitätssicherung durch optische Messtechnik ist auch das Thema der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt auf der LASER. Die PTB konzentriert sich dabei auf die Bereiche interferometrische Messtechnik, Single-Frequency Laser, optische Modulatoren und Glaserfaserübertragung von Zeitsignalen.

Hochwertige Polarisatoren für den ultravioletten, den sichtbaren und den infraroten Spektralbereich, dafür steht die CODIXX AG. Unter dem Markennamen colorPol® bietet das Unternehmen aus der Nähe von Magdeburg dichroitische Glaspolarisatoren an, die mit einer einzigartigen Technologie der Herstellung und Bearbeitung von Nanopartikeln in Glas gefertigt sind.

Den Prototypen eines extrem kompakten optischen Frequenzstandards in der Größe eines Schuhkartons präsentiert das für seine ultrastabilen Lasersysteme bekannte Hannoveraner Unternehmen Innolight zum ersten Mal der Öffentlichkeit. Am selben Stand zeigt Lumanova die FLARE Micro Serie, ihre neueste Entwicklung im Bereich gütegeschalteter Festkörperlaser. Vis á vis lockt der große und offen gestaltete Stand von LINOS mit modernster Head-Up-Display-Technik neben einer Vielzahl interessanter Funktionsaufbauten und der Chance auf eine persönliche Messe-Erinnerung in Form eines gezeichneten Portraits.

Um erweiterte Dimension geht es sowohl beim äußerst flexiblen Reparaturschweißen mit dem Vision Ultra Flexx, als auch am Stand der Firma Laseroptik, die mit dem Ion Beam Sputtering eine neue Beschichtungstechnik z.B. für "kalte" Beschichtungen auf Kristallen vorstellt.

Auch die niedersächsischen Laser-Forschungszentren aus Hannover und Göttingen warten mit zahlreichen Neuentwicklungen auf: Eine 2-Photonen-Polymerisationsanlage, hochfrequentes Laserstrahlpendeln, ein neuartiger photothermischer Messplatz oder ein neuer 315nm DPSS-Laser sind nur einige Beispiele aus dem vielseitigen Angebot.

Und last but not least stehen 30 Experten am 300 qm umfassenden Stand der Coherent GmbH in Halle 3 bereit, um Ihnen das umfangreiche jüngste Laserprogramm des Weltunternehmens zu demonstrieren.

Ausführlich und übersichtlich zusammengefasst finden Sie alle Informationen im PhotonicNet Messe-Guide zur LASER 2007:

http://www.photonicnet.de/resolveUid/93a25b614ccfbe63720da3857affc36f

Sind Sie neugierig auf weitere Informationen aus unserem Netzwerk? Dann lesen Sie unseren aktuellen Infoletter! http://www.photonicnet.de/Aktuelles/infoletter

Wenn Sie das Angebot überzeugt, abonnieren Sie den Infoletter gerne online. So wird er Ihnen in Zukunft alle 3 Monate automatisch zugesandt.

Anja Nieselt-Achilles | idw
Weitere Informationen:
http://www.world-of-photonics.de
http://www.photonicnet.de/resolveUid/93a25b614ccfbe63720da3857affc36f
http://www.photonicnet.de/Aktuelles/infoletter

Weitere Berichte zu: Laser Leica Messtechnik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien
24.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin
24.02.2017 | FOKUS - Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie