Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gezielt unterwegs auf der Weltleitmesse LASER 2007

13.06.2007
Mit einer breiten Palette spannender Produkte präsentieren sich 15 PhotonicNet-Partner auf der LASER 2007 in München (18.-21. Juni). Der aktuelle Messe-Guide des Optik-Clusters stellt Ihnen die wichtigsten Features vor und zeigt Ihnen den direkten Weg dorthin.

Junge Unternehmer, die ihre ersten Schritte auf den großen Messen der Welt machen, finden am Gemeinschaftsstand der Kompetenznetze Optische Technologien in Halle 1 / B462 das optimale Umfeld. So präsentiert sich hier das jüngste Mitglied im PhotonicNet, die CINOGY GmbH, mit einem beachtenswerten System zur Online-Überwachung unterschiedlichster Lasertypen bis hin zu Hochleistungslasern im Infrarotbereich. Im Rahmen des GründerForums am 19. Juni (B2.371) wird Cinogy-Geschäftsführer Dirk Wandke detailliert Auskunft zu dieser und weiteren Entwicklungen des Spin-Offs geben.

Die Micreon GmbH ist 2003 als weltweit erster Auftragsfertiger und Technologieberater für die Mikrobearbeitung mittels Ultrakurzpulslaser auf den Markt gekommen. Mit einer pfiffigen Fliegenbrille und dem Kamel im Nadelöhr haben sie sich bereits weit über de Grenzen Deutschlands hinaus einen Namen für ihr hochpräzises, quasi schädigungsfreies Verfahren gemacht.

Auch zwei renommierte Weltfirmen haben sich in diesem Jahr wieder für die gemeinschaftliche Ausstellung unter dem Label von OptecNet Deutschland entschieden. Leica Microsystems ist mit dem Leica Optic Center vertreten, das für hochwertige Präzisionsoptik vom Design bis zur Serienfertigung bekannt ist. Der Göttinger Messtechnik-Spezialist Mahr wartet mit einem System zur zwei- und dreidimensionalen Oberflächen-Kontrolle von Asphären auf.

... mehr zu:
»Laser »Leica »Messtechnik

Qualitätssicherung durch optische Messtechnik ist auch das Thema der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt auf der LASER. Die PTB konzentriert sich dabei auf die Bereiche interferometrische Messtechnik, Single-Frequency Laser, optische Modulatoren und Glaserfaserübertragung von Zeitsignalen.

Hochwertige Polarisatoren für den ultravioletten, den sichtbaren und den infraroten Spektralbereich, dafür steht die CODIXX AG. Unter dem Markennamen colorPol® bietet das Unternehmen aus der Nähe von Magdeburg dichroitische Glaspolarisatoren an, die mit einer einzigartigen Technologie der Herstellung und Bearbeitung von Nanopartikeln in Glas gefertigt sind.

Den Prototypen eines extrem kompakten optischen Frequenzstandards in der Größe eines Schuhkartons präsentiert das für seine ultrastabilen Lasersysteme bekannte Hannoveraner Unternehmen Innolight zum ersten Mal der Öffentlichkeit. Am selben Stand zeigt Lumanova die FLARE Micro Serie, ihre neueste Entwicklung im Bereich gütegeschalteter Festkörperlaser. Vis á vis lockt der große und offen gestaltete Stand von LINOS mit modernster Head-Up-Display-Technik neben einer Vielzahl interessanter Funktionsaufbauten und der Chance auf eine persönliche Messe-Erinnerung in Form eines gezeichneten Portraits.

Um erweiterte Dimension geht es sowohl beim äußerst flexiblen Reparaturschweißen mit dem Vision Ultra Flexx, als auch am Stand der Firma Laseroptik, die mit dem Ion Beam Sputtering eine neue Beschichtungstechnik z.B. für "kalte" Beschichtungen auf Kristallen vorstellt.

Auch die niedersächsischen Laser-Forschungszentren aus Hannover und Göttingen warten mit zahlreichen Neuentwicklungen auf: Eine 2-Photonen-Polymerisationsanlage, hochfrequentes Laserstrahlpendeln, ein neuartiger photothermischer Messplatz oder ein neuer 315nm DPSS-Laser sind nur einige Beispiele aus dem vielseitigen Angebot.

Und last but not least stehen 30 Experten am 300 qm umfassenden Stand der Coherent GmbH in Halle 3 bereit, um Ihnen das umfangreiche jüngste Laserprogramm des Weltunternehmens zu demonstrieren.

Ausführlich und übersichtlich zusammengefasst finden Sie alle Informationen im PhotonicNet Messe-Guide zur LASER 2007:

http://www.photonicnet.de/resolveUid/93a25b614ccfbe63720da3857affc36f

Sind Sie neugierig auf weitere Informationen aus unserem Netzwerk? Dann lesen Sie unseren aktuellen Infoletter! http://www.photonicnet.de/Aktuelles/infoletter

Wenn Sie das Angebot überzeugt, abonnieren Sie den Infoletter gerne online. So wird er Ihnen in Zukunft alle 3 Monate automatisch zugesandt.

Anja Nieselt-Achilles | idw
Weitere Informationen:
http://www.world-of-photonics.de
http://www.photonicnet.de/resolveUid/93a25b614ccfbe63720da3857affc36f
http://www.photonicnet.de/Aktuelles/infoletter

Weitere Berichte zu: Laser Leica Messtechnik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Digitalisierung von HR-Prozessen – tisoware auf der Personal Nord und Süd
21.03.2017 | tisoware Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH

nachricht Hochauflösende Laserstrukturierung dünner Schichten auf der LOPEC 2017
21.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise

TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise