Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

DIGITA 2002: "Deutsch Rechtschreibung" und "Wetter und Klima" prämiert

25.02.2002


Auf der Bildungsmesse in Köln wurde gerade der Deutsche Bildungssoftwarepreis digita zum siebten Mal verliehen. Die CD-ROM "Deutsch Rechtschreibung: Diktate, Übungen, Spiele (5./6. Klasse) " von HEUREKA-Klett sowie die CD-ROM "Wetter und Klima" von Klett-PERTHES / Springer Verlag wurden mit dem digita, dem "Oskar der Multimediabranche" ausgezeichnet.

18 Programme waren im Vorfeld aus 107 Wettbewerbsbeiträgen nominiert worden. Eine Jury aus Pädagogen, Multimedia-Experten und Journalisten wählte elf Preisträger aus. Der digita 2002 stand unter der Schirmherrschaft von Doris Ahnen, Ministerin für Bildung, Frauen und Jugend des Landes Rheinland-Pfalz.

In der Kategorie "Allgemeinbildende Schule - Sekundarstufe I" gewann "Deutsch Rechtschreibung 5./6. Klasse" aus dem HEUREKA-Klett Softwareverlag den digita 2002. Deutsch Rechtschreibung bietet nicht nur abwechslungsreiche Diktattexte, sondern auch zu jedem Themenbereich vielseitige, von erfahrenen Pädagogen entwickelte Übungen. Durch intelligente Analyseverfahren werden persönliche Fehlerschwerpunkte erkannt und passgenaue Übungen angeboten. Die digita-Jury sieht in Deutsch Rechtschreibung "beispielgebend die didaktische Forderung nach Entfaltung von Lernautonomie gelöst: Seinen Lerninteressen entsprechend hat ein Lerner die Möglichkeit, Leistungsstufen zu wählen und seine Fähigkeiten anhand der Ergebnisse selbst einzuordnen. Es vermittelt Methodenkompetenz, indem es transferierbare Hilfen gibt. Das Programm gibt ein exemplarisches Beispiel für eine gelungene Synergie von Didaktik und Softwaredesign."

Die CD-ROM "Wetter und Klima" (Klett-PERTHES, Springer Verlag und MMCD) gewann den digita 2002 in der Kategorie "Privates Lernen über 16 Jahre". Wetter und Klima bereitet die Grundlagen der Wetter- und Klimakunde sowie die Einflüsse des Menschen auf die Atmosphäre multimedial auf. Die Jury würdigt ein Programm, "das ein umfassendes Inhaltsangebot, ein durchdachtes Softwaredesign, eine gelungene didaktische Aufbereitung mit einem ansprechenden Layout verbindet, und zwar zu einem Thema, das täglich alle Menschen angeht."

Nominiert wurden außerdem das elektronische Wörterbuch "PONS Lexiface professional Spanisch" in der Kategorie "Nachschlagewerke" sowie die CD-ROM "Interaktive Bildschirmexperimente - Elektrizitätslehre 1" in der Kategorie "Berufliche Aus- und Weiterbildung - Studium".

Der begehrte "Multimedia-Oscar" wird jedes Jahr vom Institut für Bildung in der Informationsgesellschaft e.V. (IBI) mit Sitz in Berlin vergeben. Dabei werden Produkte nominiert, die in ihrer pädagogisch-didaktischen Konzipierung wie auch in ihrer technischen Gestaltung und Realisierung gleichermaßen überzeugend sind. Die ausgezeichneten Programme machen mit dem digita-Logo als Qualitätssiegel im Handel auf sich aufmerksam.

Christina Heinisch | ots

Weitere Berichte zu: CD-Rom Softwaredesign

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Verbessertes Sprachverstehen und automatische Spracherkennung für Call- und Servicecenter
15.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

nachricht Ortsübergreifende Produktion durch flexibles Transportsystem - DFKI/SmartFactoryKL auf der HMI 2017
14.02.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung