Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Transport und Logistik: Mittelstand im Fokus

13.02.2007
Die Internationale Transport- und Logistikmesse SITL Temps Réel zeigt vom 27. bis 29. März 2007 in Paris eine Branche im Wachstum

Diesjähriger Themenschwerpunkt unter den 420 ausstellenden Unternehmen sind die „Neuen Logistikmärkte“. Dazu gehören die E-Commerce-Logistik, umgekehrte Logistikprozesse, Eisenbahn- und Seetransporte sowie das Thema Rückverfolgbarkeit. Die Veranstalter erwarten 15.000 Fachbesucher auf dem Messegelände Parc des Expositions an der Porte de Versailles im Süden von Paris. An der Eröffnung der Fachveranstaltung am 27. März 2007 nehmen Jacques Barrot teil, Europäischer Kommissar für Tranport und Verkehr, sowie erstmals Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee.

Um die Messe noch weiter für den branchenweiten Informationsaustausch zu öffnen, haben die Veranstalter in diesem Jahr unter dem Namen „Club der KMU“ einen Gemeinschaftspavillion eingerichtet, der es auch kleinen und mittleren Unternehmen erlaubt, an der Fachveranstaltung teilzunehmen. Neben den regelmäßigen Ausstellern der SITL Temps Réel haben sich für 2007 auch rund 50 neue Unternehmen registrieren lassen, die ein breites Angebotsspektrum abdecken, von E-Commerce- Dienstleistern und Logistik-Immobilienfirmen über Entwicklern von Informationssystemen bis hin zu den Wirtschaftsförderungsgesellschaften der Regionen.

„Wir konnten unser Ziel erreichen“, sagt Alain Bagnaud, Leiter für Logistik und Marketing des Messeveranstalters Reed Expositions France, „von den ursprünglich anvisierten 350 Ausstellern haben bislang nun sogar schon 420 Unternehmen ihre Teilnahme zugesagt. Dabei werden die meisten großen Logistik- und Transportunternehmen auf der Messe vertreten sein.“

... mehr zu:
»Aussteller »Logistik

Vier messebegleitende Konferenzen vertiefen das Schwerpunktthema der Veranstaltung, darunter Themen wie „Umgekehrte Logistikprozesse am Ende des Lebenszyklus und die neuen gesetzlichen Regelungen“, „Neue Märkte für Eisenbahntransporte“, „Logistik als Entwicklungsfaktor für den E- Commerce“ und „Seetransporte und die Herausforderungen der ‚Maritimen Autobahnen’“. 15 weitere Konferenzen erweitern den Themenhorizont und geben Besuchern wie Ausstellern Einblicke in die jüngsten Entwicklungen der gesamten Transport- und Logistikbranche.

Preiswürdige Innovationen und Leistungen

Am 27. März werden auf der Messe ab 18 Uhr insgesamt sechs Preise verliehen, drei für besondere Innovationen in den Kategorien „Transport- und Logistikdienstleistungen“, „Logistik-Informationssysteme“ sowie „Logistikanlagen und -standorte“. Zusätzlich wird der „Preis für nachhaltige Entwicklung“ zusammen mit der Französischen Agentur für Umwelt und Energie überreicht. Das Unternehmen Hays und die Logistik-Stiftung würdigen eine besondere Leistung für „Human Ressources“ durch eine Preisübergabe. Erstmals wird „Die beste Innovation im Bereich E- Commerce-Logistik“ ausgezeichnet. Den Preis dafür lobt der Französische Verband der E-Commerce-Unternehmen aus.

Kontakt:
SD Com
Silviane Dubail
16, rue Kléber
F 92442 Issy-les-Moulineaux
Tel.: +33 1 45 29 94 02
Fax: +33 1 45 29 94 29
E-Mail: sdubail@sdcom.fr
Pressekontakt:
FIZIT - Französisches Informationszentrum für Industrie und Technik
- Das deutsche Pressebüro von UBIFRANCE -
Sascha Nicolai, Pressereferent
c/o Französische Botschaft
Königsallee 53-55
40212 Düsseldorf
Tel.: +49 211 30041-350
Fax: +49 211 30041-116
E-Mail: s.nicolai@fizit.de

Sascha Nicolai | FIZIT
Weitere Informationen:
http://www.fizit.de

Weitere Berichte zu: Aussteller Logistik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht OLED-Produktionsanlage aus einer Hand
29.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP

nachricht Digitalisierung von HR-Prozessen – tisoware auf der Personal Nord und Süd
21.03.2017 | tisoware Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Quantenkommunikation: Wie man das Rauschen überlistet

Wie kann man Quanteninformation zuverlässig übertragen, wenn man in der Verbindungsleitung mit störendem Rauschen zu kämpfen hat? Uni Innsbruck und TU Wien präsentieren neue Lösungen.

Wir kommunizieren heute mit Hilfe von Funksignalen, wir schicken elektrische Impulse durch lange Leitungen – doch das könnte sich bald ändern. Derzeit wird...

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Entzündung weckt Schläfer

29.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Mittelstand 4.0-Kompetenz­zentrum Stuttgart gestartet

29.03.2017 | Wirtschaft Finanzen

Energieträger: Biogene Reststoffe effizienter nutzen

29.03.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz