Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Transport und Logistik: Mittelstand im Fokus

13.02.2007
Die Internationale Transport- und Logistikmesse SITL Temps Réel zeigt vom 27. bis 29. März 2007 in Paris eine Branche im Wachstum

Diesjähriger Themenschwerpunkt unter den 420 ausstellenden Unternehmen sind die „Neuen Logistikmärkte“. Dazu gehören die E-Commerce-Logistik, umgekehrte Logistikprozesse, Eisenbahn- und Seetransporte sowie das Thema Rückverfolgbarkeit. Die Veranstalter erwarten 15.000 Fachbesucher auf dem Messegelände Parc des Expositions an der Porte de Versailles im Süden von Paris. An der Eröffnung der Fachveranstaltung am 27. März 2007 nehmen Jacques Barrot teil, Europäischer Kommissar für Tranport und Verkehr, sowie erstmals Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee.

Um die Messe noch weiter für den branchenweiten Informationsaustausch zu öffnen, haben die Veranstalter in diesem Jahr unter dem Namen „Club der KMU“ einen Gemeinschaftspavillion eingerichtet, der es auch kleinen und mittleren Unternehmen erlaubt, an der Fachveranstaltung teilzunehmen. Neben den regelmäßigen Ausstellern der SITL Temps Réel haben sich für 2007 auch rund 50 neue Unternehmen registrieren lassen, die ein breites Angebotsspektrum abdecken, von E-Commerce- Dienstleistern und Logistik-Immobilienfirmen über Entwicklern von Informationssystemen bis hin zu den Wirtschaftsförderungsgesellschaften der Regionen.

„Wir konnten unser Ziel erreichen“, sagt Alain Bagnaud, Leiter für Logistik und Marketing des Messeveranstalters Reed Expositions France, „von den ursprünglich anvisierten 350 Ausstellern haben bislang nun sogar schon 420 Unternehmen ihre Teilnahme zugesagt. Dabei werden die meisten großen Logistik- und Transportunternehmen auf der Messe vertreten sein.“

... mehr zu:
»Aussteller »Logistik

Vier messebegleitende Konferenzen vertiefen das Schwerpunktthema der Veranstaltung, darunter Themen wie „Umgekehrte Logistikprozesse am Ende des Lebenszyklus und die neuen gesetzlichen Regelungen“, „Neue Märkte für Eisenbahntransporte“, „Logistik als Entwicklungsfaktor für den E- Commerce“ und „Seetransporte und die Herausforderungen der ‚Maritimen Autobahnen’“. 15 weitere Konferenzen erweitern den Themenhorizont und geben Besuchern wie Ausstellern Einblicke in die jüngsten Entwicklungen der gesamten Transport- und Logistikbranche.

Preiswürdige Innovationen und Leistungen

Am 27. März werden auf der Messe ab 18 Uhr insgesamt sechs Preise verliehen, drei für besondere Innovationen in den Kategorien „Transport- und Logistikdienstleistungen“, „Logistik-Informationssysteme“ sowie „Logistikanlagen und -standorte“. Zusätzlich wird der „Preis für nachhaltige Entwicklung“ zusammen mit der Französischen Agentur für Umwelt und Energie überreicht. Das Unternehmen Hays und die Logistik-Stiftung würdigen eine besondere Leistung für „Human Ressources“ durch eine Preisübergabe. Erstmals wird „Die beste Innovation im Bereich E- Commerce-Logistik“ ausgezeichnet. Den Preis dafür lobt der Französische Verband der E-Commerce-Unternehmen aus.

Kontakt:
SD Com
Silviane Dubail
16, rue Kléber
F 92442 Issy-les-Moulineaux
Tel.: +33 1 45 29 94 02
Fax: +33 1 45 29 94 29
E-Mail: sdubail@sdcom.fr
Pressekontakt:
FIZIT - Französisches Informationszentrum für Industrie und Technik
- Das deutsche Pressebüro von UBIFRANCE -
Sascha Nicolai, Pressereferent
c/o Französische Botschaft
Königsallee 53-55
40212 Düsseldorf
Tel.: +49 211 30041-350
Fax: +49 211 30041-116
E-Mail: s.nicolai@fizit.de

Sascha Nicolai | FIZIT
Weitere Informationen:
http://www.fizit.de

Weitere Berichte zu: Aussteller Logistik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht SYSTEMS INTEGRATION 2018 in der Schweiz thematisiert Bausteine für die industrielle Digitalisierung
20.11.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht IHP präsentiert sich auf der productronica 2017
17.11.2017 | IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

Tagung widmet sich dem Thema Autonomes Fahren

21.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Maximale Sonnenenergie aus der Hausfassade

23.11.2017 | Architektur Bauwesen

Licht ermöglicht „unmögliches“ n-Dotieren von organischen Halbleitern

23.11.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Urbakterien Entzündungsreaktionen auslösen können

23.11.2017 | Biowissenschaften Chemie