Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Dräger Medical und CNSystems Medizintechnik stellen den Infinity CNAP SmartPod für die Infinity-Patientenüberwachung vor

15.11.2006
Dräger Medical AG & Co. KG und CNSystems Medizintechnik GmbH, Graz, Österreich, stellen auf der Medica 2006 in Düsseldorf den Infinity® CNAPTM (Continuous Non-Invasive Arterial Pressure) SmartPod® vor, der die nicht-invasive Technologie für kontinuierliche Blutdruckmessung von CNSystems mit dem Infinity-Patientenüberwachungssystem von Dräger Medical kombiniert.

Mit dem Infinity CNAP SmartPod ist die kontinuierliche und nicht-invasive Überwachung des Blutdrucks inklusive einer arteriellen Blutdruckkurvendarstellung möglich. Damit alle hämodynamischen Parameter in Echtzeit angezeigt werden können, muss der CNAP-Pod einfach an den Monitor angeschlossen und dem Patienten eine Fingermanschette angelegt werden.

In Kombination mit anderen kontinuierlichen, nicht-invasiven Patientenüberwachungstechnologien wie EKG, SPO2 oder etCO2 sorgt der CNAP SmartPod für ein kontinuierliches und umfassendes Herz-Kreislauf-Überwachungskonzept – ohne die Risiken invasiver Methoden wie etwa die von Arterienkathetern.

„Eine der wichtigsten Entwicklungen in der Gesundheitsversorgung ist heute eine möglichst gering invasive Behandlung“, erklärt Yossi Elaz, Vice President, Monitoring & IT-Kompetenzzentrum von Draeger Medical Systems, Inc. in Andover, Massachusetts, USA. „Ein weiterer Trend geht in Richtung kontinuierlicher statt intermittierender Patientenüberwachung. Wir freuen uns, dass wir unseren Kunden als Ergebnis unserer Partnerschaft mit CNSystems diese nicht-invasive Lösung für kontinuierliche Blutdrucküberwachung anbieten können. Dies entspricht unserem Unternehmensziel, Marktführer im Bereich der kontinuierlichen und nicht-invasiven Patientenüberwachungstechnologie zu werden.“

„CNAP hat als Kerntechnologie unseres Task Force® Monitors sowohl Ärzten als auch Patienten für die Diagnose einen echten Nutzen gebracht. Daher war es ein logischer Schritt, die Vorteile dieser Technologie auch in der Patientenüberwachung verfügbar zu machen“, so Jürgen Fortin, Geschäftsführer von CNSystems Medizintechnik GmbH. „Mit Dräger Medical haben wir ein starkes international agierendes Unternehmen an unserer Seite, das mit seinen innovativen Lösungen insbesondere im Notfall -, intensivmedizinischen sowie im perioperativen Bereich gut positioniert ist. Für uns ist die Entwicklung des Infinity CNAP SmartPod ein Zeichen dafür, welche Bedeutung unsere Technologie weltweit bereits erlangt hat.“

Infinity CNAP SmartPod unterliegt noch einer 510(k)-Prüfung und ist in den USA noch nicht im Handel erhältlich.

Infinity CNAP SmartPod ist noch nicht gemäß der Canadian Medical Device Regulations lizensiert.

Infinity CNAP SmartPod wurde auf Konformität geprüft und trägt die CE-Zulassung.

Über Dräger Medical:

Dräger Medical AG & Co. KG ist einer der weltweit führenden Hersteller medizintechnischer Geräte, der umsatzstärkste Teilkonzern der Drägerwerk AG (deren Anfänge auf das Jahr 1889 zurückgehen) sowie ein Joint Venture zwischen der Drägerwerk AG (65 Prozent) und der Siemens AG (35 Prozent). Der Teilkonzern bietet Produkte, Dienstleistungen und integrierte CareArea™-Lösungen entlang der Patientenprozesskette: von der Notfallmedizin, über den perioperativen Bereich, der Intensiv- und Perinatalmedizin bis hin zu Home Care. Dräger Medical hat seinen Hauptsitz in Lübeck und beschäftigt weltweit rund 6.000 Mitarbeiter.

Über CNSystems:

CNSystems Medizintechnik GmbH entwickelt und vermarktet erfolgreich nicht-invasive Technologien für die Diagnose des Herz-Kreislauf-Systems und dessen autonomer Steuerung über das Gehirn, völlig schmerz- und risikofrei für die Patienten. Der Task Force® Monitor von CNSystems ist eine anerkannte, hochmoderne Lösung im Bereich der Synkopenabklärung und Schrittmacheroptimierung. Seit der Gründung 1998 überzeugt die CNSystems Medizintechnik GmbH Kunden in aller Welt – unter ihnen die NASA, die Mayo Clinic und die Berliner Charité – mit ihrer präzisen, leicht zu bedienenden, kosteneffizienten und zugleich pflegezentrierten Technologie zur kontinuierlichen Blutdruckmessung (CNAPTM), – alles ohne Risiko oder Beeinträchtigung für den Patienten. CNSystems mit Sitz in Graz, Österreich, erhielt 2003 den österreichischen Staatspreis für Innovation und war als einziges österreichisches Unternehmen unter den „Red Herring Top 100 Europe“ des Jahres 2005 vertreten.

Kontakt CNSystems:
Christopher Arbeiter
CNSystems Medizintechnik GmbH
Reininghausstrasse 13
A-8020 Graz
Austria
Tel.: +43 (0)316 723456
Fax: +43 (0)316 723456-2
E-mail: Christopher.arbeiter@cnsystems.at

Marissa Stocker | Draeger Medical
Weitere Informationen:
http://www.draeger-medical.com
http://www.cnsystems.at

Weitere Berichte zu: CNAP CNSystems Infinity Medizintechnik SmartPod

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen
08.12.2016 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Mobile Learning und intelligente Contentlösungen im Fokus
08.12.2016 | time4you GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie