Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

WITTENSTEIN auf der SPS/IPC/Drives 2006

20.10.2006
Messepräsenz des Mechatronikspezialisten vom 28. bis 30. November 2006 in Nürnberg / Produktpremiere und Pressekonferenz am 29.11., 17 Uhr am Messestand / Fachvorträge im Forum

Die WITTENSTEIN AG ist traditioneller Aussteller auf der SPS/IPC/Drives 2006 vom 28. bis 30. November in Nürnberg.


Produktpremiere des neuen TPM+ am SPS-Messestand der WITTENSTEIN gruppe – hier der neue Rotationsaktuator (Ausschnitt) in einer Simulation.

Der baden-württembergische Spezialist für intelligente Servoantriebstechnik präsentiert sich in Halle 4, Stand-Nr. 336, erneut mit drei Geschäftsbereichen der WITTENSTEIN gruppe:

• alpha getriebebau GmbH
• WITTENSTEIN motion control GmbH
• WITTENSTEIN cyber motor GmbH
Der Gemeinschaftsstand dieser drei Unternehmensbereiche der WITTENSTEIN gruppe ist in diesem Jahr „Bühne“ für eine Produktpremiere der WITTENSTEIN motion control GmbH (WMC) - des Unternehmensbereiches, der sich auf mechatronische Servosysteme höchster Leistungsdichte für die schaltschranklose Maschine unter Berücksichtigung der fünf Antriebskomponenten Motor, Präzisionsgetriebe, Elektronik, Sensorik und Software konzentriert.
... mehr zu:
»SPS/IPC/Drives »TPM »WMC

Erstmals können Kunden und Journalisten einen Blick auf das neue TPM+ werfen, einen rotativen Aktuator, leiser, kürzer und ruhiger als jemals zuvor. TPM steht für höchste Leistungsdichte und Dynamik. Schon ein erster Blick auf einige Daten des hochdynamischen Rotationsaktuators ist beeindruckend, denn mit dem TPM+ der neuesten Generation ist es den Ingenieuren dank einer ausgeklügelten Konstruktion gelungen, den Bauraum nochmals um bis zu 20 Prozent zu verringern. Kein Millimeter Bauraum wurde verschenkt, der Längenvorteil gegenüber einer herkömmlichen Motor-Getriebe-Kombination liegt jetzt bei weit über 50 Prozent! Extrem leise und nochmals vibrationsärmer ist das neue TPM+ zudem dank des schrägverzahnten Präzisions-Planetengetriebes!

Ein Genuss für’s Auge ist das neue TPM+, denn WMC ließ das neue Produkt speziell von einem bekannten Industriedesigner in Augenschein nehmen und nach dessen kreativen Vorstellungen gestalten. Die Folge: ein Designerprodukt mit echtem Mehrwert, denn die gefälligere Oberfläche präsentiert sich nicht nur nahezu kantenfrei, sondern ist infolge dessen auch schmutzunempfindlicher. Ein weiteres Erfolgsbeispiel für das Motto der WITTENSTEIN motion control GmbH: „Intelligenz in Bewegung“!

Pressekonferenz mit Produktpremiere

Am WITTENSTEIN-Messestand in Halle 4, Stand 336, werden am zweiten Messetag, Mittwoch, 29. November 2006, 17-17.45 Uhr, die „geistigen Väter“ des neuen TPM+, Dr. Andreas Rükgauer, Vertriebsleiter WMC industrie, und WMC-Produktmanager Siegfried Wallauer gemeinsam mit dem neuen Vorstandssprecher der WITTENSTEIN AG, Karl Heinz Schwarz (bisher bereits stellvertretender Vorstandsvorsitzender der WITTENSTEIN AG) die Produktinnovation offiziell der Öffentlichkeit vorstellen. Eine halbstündige Premiere mit „Mehrwert“ erwartet die Gäste, denn mittels einer kleinen Präsentation wird die grundsätzliche Daseinsberechtigung eines Getriebemotors in seiner idealen Anwendung vorgestellt.

Zwei WITTENSTEIN-Beiträge beim Forumprogramm der SPS/IPC/Drives 2006

Die WITTENSTEIN gruppe ist nicht nur am eigenen Messestand präsent: Mit folgenden zwei Fachbeiträgen bereichert sie das Messe-Forum in Halle 1:

• Dienstag, 28.11.2006, 16 -16.20 Uhr: „Prozessüberwachung durch intelligente Sensorgetriebe/Überwachung und Optimierung von Prozessen durch Prozessgrößenerfassung an Getrieben“. Referent: Dipl.-Ing. Heiko Haag, Leiter Entwicklung Sensortechnik der alpha getriebebau GmbH

• Mittwoch, 29.11.2006, 15 - 15.20 Uhr: „Elektromechanische Präzisionsaktuatoren in All-in-One-Technologie/cymex® -Auslegung/Feldbus-Kopp-lung/vollautomatische Selbst-Initialisierung Schraubenzieher statt PC-Datentool“. Referent: Heinz-Dietrich Stührenberg, Sales Manager Line-arsysteme der WITTENSTEIN motion control GmbH.

WITTENSTEIN AG weltweit: Kennzahlen

 Umsatz 2005/2006: 133 Millionen € (+14,8%)
 Exportrate: 60%
 900 Mitarbeiter in Deutschland, 1.050 weltweit
 Eigene WITTENSTEIN akademie (Gründung 1999)
 Gesellschaften: 60 Tochterunternehmen und Vertretungen weltweit in 35 Ländern
 10% des Umsatzes werden in Forschung und Entwicklung investiert, 12% der Mitarbeiter sind im Bereich F&E tätig
 Ausbildungsquote: 11%
 Vorstand: Manfred Wittenstein (Vorsitzender), Karl-Heinz Schwarz (Stellv.), Klaus Spitzley
Kontakt:
WITTENSTEIN AG
Walter-Wittenstein-Straße 1,
97999 Igersheim
Sabine Maier, Leiterin Presse
Tel. 07931-493-399
Fax. 07931-493-301
s.maier@wittenstein.de
www.wittenstein.de
www.alphagetriebe.de
www.w-m-c.de
www.cybermotor.de

Sabine Maier | WITTENSTEIN AG
Weitere Informationen:
http://www.wittenstein.de

Weitere Berichte zu: SPS/IPC/Drives TPM WMC

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress
19.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht Analytica 2018 – „World of Temperature“
14.02.2018 | JULABO GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics