Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues Bohlin Gemini HR Nano und erweitertes Zubehör zum Morphologi G2 von Malvern auf der ACHEMA 2006

16.03.2006


Morphologi G2 Ref: MAL/JOB/1097_G2


Bohlin Gemini HR nano Ref: MAL/JOB/1097_Gem


Unter den Neu – und Weiterentwicklungen die von Malvern auf der ACHEMA 2006 zu sehen sind, ist das vor Kurzem eingeführte Bohlin Gemini HR nano Rheometer und das Morphologi G2, zur hoch sensitiven Partikelgrößen und Partikelformbestimmung, das in der neuen Konfiguration einen deutlich erweiterten Messbereich bietet.

... mehr zu:
»ACHEMA »Bohlin »Gemini »Messbereich »Zubehör

Das Bohlin Gemini HR nano ergänzt die Palette der hoch auflösenden Bohlin Rheometer von Malvern und bietet wie alle bisherigen Bohlin Rheometer fortschrittliche Technologie unter einfachster Bedienung. Es wurde speziell für die Vorgabe und Messung ultra-kleiner Drehmomente eingeführt und öffnet neue Möglichkeiten um schwache oder struktursensitive Materialstrukturen und Systeme mit niedriger Viskosität zu testen. Während es Detektion und Vorgabe von nano-skaligen Drehmomenten zulässt, bietet es weiterhin einen Drehmomentbereich bis 200 mNm und erlaubt so komplette rheologische Charakterisierungen.

Die Entwicklung dieses Rheometers war möglich durch Malverns kontinuierliche Weiterentwicklung des luftgelagerten „State-of- the-Art“ Designs verbunden mit der patentierten Rotonetic™ 2 DSP Antriebstechnologie. Mit unschlagbarem Messbereich und hoher Sensitivität arbeitet das Bohlin Gemini HR schubspannungs- als auch deformationsgesteuert in sämtlichen Messmodi (stationär, dynamisch und transient) mit extrem kurzen Ansprechzeiten.


Das neue hoch sensitive Partikel-Bildanalysesystem Morphologi G2 von Malvern das Ende letzten Jahres eingeführt wurde, wird auf der ACHEMA in der neuen Version mit dem Zubehör zur Erweiterung des Messbereichs zu sehen sein. Es arbeitet auf der Basis digitaler Bildanalyse und automatisierter Mikroskopie, misst Partikelgröße und Form unter Verwendung des kreisäquivalenten Durchmessers und bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Parameter zur Partikelformbestimmung.

Diese Parameter machen kleinste Unterschiede zwischen Proben sichtbar und quantifizierbar, die bei herkömmlichen Partikelgrößenbestimmungstechniken nicht zu erkennen wären.

Als Zubehör zum Morphologi G2’ gibt es nun eine Spezialoptik für ein größeres Aufnahmefeld. Diese erweitert den dynamischen Messbereich erheblich wodurch der obere Messbereich von 1000 auf 3000 µm erhöht werden konnte. Dadurch wird der Anwendungsbereich bezüglich der Größe der Partikel aber auch der unterschiedlichen Anwendungsgebiete deutlich erweitert. Zu Studien des Granulationsprozesses in der pharmazeutischen Industrie und bei der Herstellung funktioneller Partikel in der Kernforschung wird das System bereits erfolgreich eingesetzt.

Anmerkung: Zusätzlich finden Sie Malvern Instruments Process Systems auf der ACHEMA 2006 in Halle 5.0 auf Stand Nr: H41

Über Malvern Instruments

Malvern Instruments ist ein führender Hersteller analytischer Gesamtlösungen zur Partikelcharakterisierung und Bestimmung rheologischer Eigenschaften. Fortschrittliche Technologien verbunden mit robustem Gerätedesign und umfassender Software erlauben Messung unterschiedlichster Parametern zur umfassenden Materialcharakterisierung (Partikelgröße, Partikelform, Zetapotenzial, Molekulargewicht) und die Bestimmung diverser Schüttguteigenschaften.

Malvern bietet online, atline und offline Lösungen für Anwendungen in QA/QC, Kontroll- und Entwicklungslabors über viele Industriebereiche. Ein umfassender Service unterstützt den Anwender bei der Auswahl der spezifischen Gerätekonfiguration und der optimalen Nutzung jedes vorhandenen Systems.

Weitere Informationen:

Trish Appleton, Kapler Communications
Suite 2, Cressner House
12 Huntingdon Street, St Neots
Cambridgeshire UK
PE19 1BD
Tel: +44 (0) 1480 471117
Fax: +44 (0) 1480 471118
trish@kapleronline.com

USA:
Marisa Fraser, Malvern Instruments Inc
10 Southville Road
Southborough, MA 01772, USA
Tel: +1 508 480 0200
Fax: +1 508 460 9692
marisa.fraser@malvernusa.com

Deutschland:
Presse und Verkaufsanfragen
Renate Hessemann
Malvern Instruments GmbH
Rigipstr. 19
71083 Herrenberg
Germany
Tel: +49 7032 977711
Fax: +49 7032 77854
renate.hessemann@malvern.co.uk

Verkaufsanfragen außerhalb Deutschlands:
Alison Vines, Malvern Instruments Ltd
Enigma Business Park, Grovewood Road
Malvern, Worcestershire UK
WR14 1XZ
Tel: +44(0) 1684 892456
Fax: +44 (0) 1684 892789
salesinfo@malvern.co.uk

Renate Hessemann | Malvern Instruments
Weitere Informationen:
http://www.malvern.de
http://www.malvern.co.uk

Weitere Berichte zu: ACHEMA Bohlin Gemini Messbereich Zubehör

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Digitalisierung von HR-Prozessen – tisoware auf der Personal Nord und Süd
21.03.2017 | tisoware Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH

nachricht Hochauflösende Laserstrukturierung dünner Schichten auf der LOPEC 2017
21.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Von Agenten, Algorithmen und unbeliebten Wochentagen

28.03.2017 | Unternehmensmeldung

Hannover Messe: Elektrische Maschinen in neuen Dimensionen

28.03.2017 | HANNOVER MESSE

Dimethylfumarat – eine neue Behandlungsoption für Lymphome

28.03.2017 | Medizin Gesundheit