Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

microme|x - vollautomatische Röntgeninspektion vom Feinsten

29.09.2005


Der neue microme|x von phoenix|x-ray


Im Rahmen der Productronica 2005 stellt phoenix|x-ray als Weltpremiere das neue hochauflösende Röntgeninspektionssystem microme|x vor.


Erstmalig sind in einem System sämtliche Austattungsmerkmale für eine optimal umfassende Baugruppeninspektion vereint. So verfügt der microme|x über eine extragroße Durchlichtfläche von 20" x 24", eine hochpräsize Manipulationseinheit mit 360° Rotationsachse und das bewährte ovhm-Modul für Schrägdurchstrahlung bis 70° bei gleich bleibender Vergrößerung. Der besondere Kundennutzen liegt in der Kombination dieser Merkmale - somit kann der Benutzer auch bei einem großen Nutzen mit gemischter Bestückung beispielsweise um eine BGA-Lötstelle unter einem beliebigen, stufenlos einstellbaren Winkel rundherum fahren, um die Padanbindung im Echtzeit-Röntgenbild zu untersuchen.

Eine weitere herausragende Eigenschaft des microme|x ist seine Vorbereitung zum Anschluss eines Boardhandlers zum automatischen Be- und Entladen der Prüflinge in der Produktion. In Verbindung mit der neuen Prüfsoftware XE² ist somit eine vollautomatische Untersuchung und Beurteilung von BGAs, CGAs, QFPs, THTs und anderen Bauteilen möglich. Auf diese Weise lassen sich Prüfvorgänge zuverlässig und zeitoptimiert wiederholen. Eine Schnittstelle für den Import für CAD-Daten ermöglicht dabei die Berücksichtigung des originären Leiterplattenlayouts. Die Prüfprotokolle können wiederum mit dem Reparatur-Programm quality|review an eine Rework-Station übertragen werden, um fehlerhaft gelötete Bauteile zuverlässig und schnell aufzufinden und auszutauschen. Mit dem SPC*-Modul (*Statistical Process Control) können die Prüfdaten zusätzlich statistisch ausgewertet und somit Fertigungsprozesse optimiert werden.


Das System verfügt über eine offene Mikrofocus-Röhre mit berylliumfreiem Target und über eine volldigitale Bildkette mit bis zu 4 Megapixeln für eine Auflösung < 1µ und höchste Bildqualität, auch bei bleifreien Lötverbindungen.

Mehrere Sicherheitsmerkmale, wie der aktive Kollisionsschutz und der low-dose|mode zur Minimierung der Strahlendosis dienen dem höchstmöglichen Schutz auch empfindlicher Proben.
Der microme|x ist nach ergonomischen Gesichtspunkten konstruiert und gemäß den Maßstäben des modernen Industriedesigns gestaltet. Es handelt sich, wie bei allen phoenix|x-ray Produkten, um eine Vollschutzkabine gemäß Röntgenverordnung, die betriebsfertig für den Einsatz in Produktion oder Labor ausgeliefert wird.

Das System wird ausgestellt auf der Productronica - Halle A2, Stand 277

Über phoenix x-ray Systems + Services:

Die phoenix x-ray®-Firmengruppe, gegründet im Jahr 1999, ist der führende Spezialanbieter von Mikrofocus- und nanofocusTM-Röntgeninspektionssystemen, Röntgenröhren und Computertomographiesystemen für die zerstörungsfreie Prüfung.

phoenix x-ray liefert weltweit anwendungsorientierte Röntgensysteme und komplette, auf den Kunden zugeschnittene Inspektionslösungen für die Elektronik- und Halbleiterindustrie, Automotive, Luft- und Raumfahrttechnik und viele weitere Industriezweige. Das Unternehmen legt größten Wert auf die intensive Betreuung seiner Kunden sowie einen zeitnahen Kundendienst und investiert intensiv in die Entwicklung von System- und Softwarekonfigurationen, um eine umfassende, vielseitige Unterstützung bieten zu können und somit langfristige, partnerschaftliche Kundenbeziehungen aufzubauen.

Pressekontakt:
phoenix|x-ray Systems + Services GmbH
Marketing / Kommunikation | Ilka Döring
Zweigstelle Stuttgart | Kranstraße 8 | DE- 70499 Stuttgart
Tel: +49 711.88 79 61-27 | Fax: +49 711.88 79 61-29
idoering@phoenix-xray.com

Ilka Döring | phoenix|x-ray PR

Weitere Berichte zu: Bauteil Luft- und Raumfahrt Productronica

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien
24.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin
24.02.2017 | FOKUS - Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie