Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Systems 2001 - Lösungsansätze zur Ausschöpfung von UMTS-Erlöspotenzialen

10.09.2001


Applikationen und Geschäftsmodelle, strategische Partnerschaften und Customer Management-Modelle für die Mobilfunkbranche

Eschborn/Frankfurt am Main, 5. September 2001 – Auf der Systems 2001 (15. bis 19. Oktober in München) stellt das internationale Beratungs- und Prüfungsunternehmen Andersen Lösungsansätze zur Ausschöpfung von UMTS-Erlöspotenzialen vor (in Halle B5, Stand 534, und in der Capital Venture Area in Halle A6, Stand 313). Dabei geht es insbesondere um die Entwicklung von Applikationen und Partnerschaften sowie um die Neugestaltung des Kundenmanagements.

Bei der Entwicklung neuer Datenapplikationen setzt Andersen auf einen standardisierten Prozess mit einer deutlich verkürzten Entwicklungszeit, der auf Best Practice-Erfahrungen anderer Branchen beruht. „Die sich derzeit in der Mobilfunkbranche abzeichnenden Fehler können dadurch vermieden werden“, erklärt Dr. Andreas Gentner, Partner von Arthur Andersen Business Consulting. Ein Tool zur Priorisierung möglicher Applikationen sowie praxiserprobte Modelle zur finanziellen Bewertung der Geschäftsmodelle sind Teil des Entwicklungsprozesses.

Beim Thema Partnering stellt Andersen seinen Ansatz einer offenen Plattform für mögliche Partner (z.B. Content-Lieferanten) vor: Auch hier schlägt das Unternehmen einen standardisierten Prozess mit praxiserprobten Tools vor, um nicht den schnellen Vermarktungserfolg der in den Business-Plänen der künftigen UMTS-Anbieter bereits berücksichtigten Erlöse aus neuen Datenapplikationen zu gefährden.

Die Bedeutung strategischer Partnerschaften unterstreichen auch die Ergebnisse der Andersen-Studie „What’s hot and what’s not“ – ein Gesamtüberblick über die Transaktionen der TK-, Internet- und IT-Industrie. Zu dieser Studie und den neuen Herausforderungen der Mobilfunkbranche nimmt Andersen am Messestand auf der Systems Stellung.

Eine weitere wesentliche Herausforderung sieht Andersen im Management der Kunden, d.h. in der Einführung neuer Kriterien zur Marktsegmentierung, die sich nicht zuletzt auch an den - größtenteils noch unbekannten - Kundenbedürfnissen orientiert.

„Das Angebot an Inhalten sowie die Bildung spezifischer Communities gehört zu den kritischen Erfolgsfaktoren der kommenden Mobilfunkgenerationen“, so Gentner. „Der Kunde darf nicht mit Inhalten überhäuft werden, die er gar nicht haben will. Klar definierte Kundengruppen und -profile stehen im Vordergrund.“ Gerade im Business-to-Business-Bereich ist dies eine notwendige Voraussetzung zur Entwicklung branchenspezifischer Applikationen, für die Andersen geeignete Lösungsansätze anbietet.

Die Ausschöpfung von UMTS-Erlöspotenzialen steht auch im Zentrum des Vortrags von Dr. Andreas Gentner „Der Markt für UMTS-Dienste: Geschäftsmodelle, Chancen und Barrieren“ am 16. 10. 2001, von 10.45 bis 11.15 Uhr, im Mobile Solutions Forum in Halle B4, Stand 100.

Dr. Andreas Gentner | Presse

Weitere Berichte zu: Mobilfunkbranche UMTS-Erlöspotenzialen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Diamantlinsen und Weltraumlaser auf der Photonics West
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht COMPAMED 2017 zeigte neue Fertigungsverfahren für individualisierte Produkte
06.12.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik