Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Spielwarenmesse bietet Kreativbranche wertvolle Synergieeffekte

03.09.2001



  • Kreative Freizeitgestaltung bei 78 Prozent der 6-17 Jährigen ein Dauer-Thema

  • Jeder 7. Spielwarenmesse-Besucher kommt aus Hobby - und Bastelbereich

  • Branchenorientierte Marketingmaßnahmen lancieren Darstellung des Kreativsegmentes

Die generation@ zeigt sich trotz Handy-Boom und Interactive-Gaming kreativ: 78 Prozent der 6 bis 17jährigen, so die Kids Verbraucher Analyse 2000, malen und zeichnen, 57 Prozent dieser Altersgruppe basteln in ihrer Freizeit. Die Spielwarenmesse International Toy Fair Nürnberg trägt dieser Entwicklung verstärkt mit der Abbildung der Hobby und Bastelbranche in Halle 4 Rechnung. Eine neue attraktive Aufplanung, optimierte Marketingmaßnahmen und die hohe Besucher-Frequenz dieser Halle eröffnen ideale Präsentationsmöglichkeiten.

Ziel ist es, der Branche der kreativen Freizeitgestaltung auf der Spielwarenmesse attraktive Synergieeffekte zu bieten. Bereits zur vergangenen Veranstaltung zeigten sich über 70 Prozent der Aussteller der Kreativbranche einer Umfrage zufolge mit dem Messe-Ergebnis zufrieden. Nach den Hobby-Fachgeschäften ist der Spielwarenhandel noch vor der Papier/Büro/Schreibwarenbranche der zweitwichtigste Absatzkanal dieses Segments. Jeder siebte der rund 55.000 Spielwarenmesse-Besucher kommt aus dem Kunstgewerbe, dem Hobby- und Bastelgeschäft bzw. aus dem Heimwerkermarkt. Somit ist diese Besuchergruppe nach dem Spielwarenhandel und dem Modellbaufachgeschäft mit 13 Prozent die drittgrößte.

Im Rahmen branchenorientierter Marketingmaßnahmen sollen mit einer gesonderten Mailingaktion zur kommenden Veranstaltung aber auch neue Einkäufer-Zielgruppen wie etwa die Floristik- und Dekobranche oder aber die Theaterszene angesprochen werden. Eine eigens für die Hobby- und Bastelbranche konzipierte Werbekampagne, die in rund 15 Ländern geschaltet wird, rückt die Darstellung der Kreativbranche auf der Spielwarenmesse 2002 in den Focus.

Ebenso zu den erweiterten Marketingservices der Spielwarenmesse zählen unter anderem individuelle Werbemöglichkeiten auf dem Messegelände, Event-und Demobühnen, online-Neuheitenpräsentationen, Versandservices für Aussteller-Presseinformationen, sowie all-inclusive Reisepackages für das Fachpublikum.

Die nächste Spielwarenmesse International Toy Fair Nürnberg findet vom 31.01. bis 05.02.2002 im Messezentrum Nürnberg statt.

Spielwarenmesse International Toy Fair Nürnberg 2002 in Kürze:

  • Spielwarenmesse International Toy Fair Nürnberg: 31.01.-05.02.2002

  • Weltweite Nummer 1 für spielerische Freizeitgestaltung

  • 55.000 Fachbesucher aus rund 115 Nationen

  • 2800 Aussteller aus über 50 Ländern

  • 1 Million Produkte, davon rund 60.000 Neuheiten und Weiterentwicklungen

  • 160 000 m_ Ausstellungsfläche

  • Öffnungszeiten: tägl. 8.30-18 Uhr

  • Eintrittspreise: Einkäufer-Tageskarte Vorverkauf: 17 Euro/Tageskasse: 20 Euro

  • Einkäufer-Dauerkarte Vorverkauf: 35 Euro/Tageskasse: 45 Euro

  • Nur für Fachbesucher

  • Kinder unter 16 Jahren haben keinen Zutritt

Ulrike Heid | ots
Weitere Informationen:
http://www.spielwarenmesse.de.

Weitere Berichte zu: Kreativbranche Marketingmaßnahme Synergieeffekt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien
24.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin
24.02.2017 | FOKUS - Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Leuchtende Mikropartikel unter Extrembedingungen

28.02.2017 | Automotive

Seltene Proteine kollabieren früher

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Dem Geheimnis der Achilles-Ferse auf der Spur

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie