Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neuer IFA-Service: Themenpfade

20.06.2001


Jeder hat so seine Methode, eine Messe zu besuchen. Der eine schlendert über das Gelände und lässt sich einfach überraschen. Der andere interessiert sich für ganz bestimmte Trends oder Themen und möchte sicher sein, alles darüber zu sehen und zu erfahren. So oder so: Versierte Besucher der Internationalen Funkausstellung (25.08. - 02.09.2001) haben mit den "klassischen" Themen der IFA ohnehin keine Probleme.

Doch was von der nächsten Generation im Mobilfunk oder von Netzen im Intelligenten Heim zu erwarten ist und was zum Home Cinema, zum digitalen Fotografieren oder für den Empfang digitaler Rundfunkdienste gebraucht wird, das ist noch weitgehend unbekannt. Daher können sich Besucher, die an den neuen IFA-Themen interessiert sind, von ausgedruckten Informationen aus dem Internet, vom Display ihres Handheld-Computers oder ihres WAP-Handys über das Messegelände unter dem Funkturm begleiten lassen.

Um nämlich das erweiterte auf den "vier C" (Consumer Electronics, Computer, Communication, Content) basierende Angebot der IFA den Ausstellungsbesuchern deutlich und transparent zu machen, werden - zusätzlich zu den bekannten Messekatalogen - spezielle Themenpfade angeboten. Sie führen die Besucher über das Messegelände zu den - für das jeweilige Interessengebiet relevanten - Ausstellern und Fachschauen.

Der Themenpfad Internet für alle ist ein typisches Beispiel für viele IFA-Themen, die nicht nur einem der vier "Cs", sondern immer mehreren, wenn nicht sogar allen zugeordnet sind. Einerseits soll Internet für alle deutlich machen, dass sämtliche Geräte, die einen

Bildschirm haben - und sei er noch so klein oder noch so groß - auch Zugang zum Internet bieten werden: Also nicht nur Desktop-Computer, sondern auch Laptops, Fernseher, Mobiltelefone oder Handhelds bzw. PDAs. Andererseits wird gezeigt, dass die Telefonsteckdose längst nicht mehr der einzige Zugang zum Internet ist. Auch über das drahtlose Mobilfunknetz, über digitale Hörfunk- und Fernsehsender, über das Kabelfernsehen und sogar via Satellit sind Internet-Inhalte in Zukunft zugänglich.

Die für die Zusammenstellung der Themenpfade erforderlichen Informationen werden derzeit bei den Ausstellern abgefragt. Dazu werden die Daten - in einem nur Ausstellern zugänglichen Bereich der IFA-WebSite (www.ifa-berlin.de) - über entsprechende Eingabemasken erfasst, von dort aus direkt in die "Themenpfade-Datenbank" übernommen und Software gesteuert so aufbereitet, dass sich für jeden Themenpfad ein variabel nutzbarer, themenbezogener Messe-Rundgang ergibt.

Entsprechende Unterlagen werden Messebesuchern ab August im Internet über www.ifa-berlin.de und andere WebSites von Verbänden (Handel, Industrie) angeboten. Für die Nutzung bestehen mehrere Möglichkeiten: Die Unterlagen können - einschließlich schematischer Geländepläne und aktueller Trendberichte (mit Verweisen auf das IFA- Glossar) - ausgedruckt werden. Wahlweise steht auch ein Programm für Handheld-Computer (Betriebssysteme: Palm OS(r), Windows CE(r)) als Download zur Verfügung. Ausserdem ist der Einsatz von WAP-Handys geplant. Möglichkeiten für den Ausdruck und für Downloads via Infrarot-Schnittstelle werden auch über Terminals angeboten, die an bestimmten Eingängen zum Messegelände platziert sind.

Liste der sechs geplanten IFA-Themenpfade:

  1. Fernsehen und Radio: Digital,
  2. Internet für alle,
  3. Mobilfunk - die nächste Generation,
  4. Konzert und Kino zuhause - Home Cinema,
  5. Digital Music - Digital Imaging,
  6. Intelligentes Heim.

Jochen Wiesinger | ots
Weitere Informationen:
http://www.ifa-berlin.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Zukunft Personal: Workforce Management – Richtig aufgestellt für die voranschreitende Digitalisierung
25.07.2017 | GFOS mbH Gesellschaft für Organisationsberatung und Softwareentwicklung mbH

nachricht EMAG auf der EMO: Elektrische Antriebssysteme und die „Smart Factory“ stehen im Fokus
05.07.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ruckartige Bewegung schärft Röntgenpulse

Spektral breite Röntgenpulse lassen sich rein mechanisch „zuspitzen“. Das klingt überraschend, aber ein Team aus theoretischen und Experimentalphysikern hat dafür eine Methode entwickelt und realisiert. Sie verwendet präzise mit den Pulsen synchronisierte schnelle Bewegungen einer mit dem Röntgenlicht wechselwirkenden Probe. Dadurch gelingt es, Photonen innerhalb des Röntgenpulses so zu verschieben, dass sich diese im gewünschten Bereich konzentrieren.

Wie macht man aus einem flachen Hügel einen steilen und hohen Berg? Man gräbt an den Seiten Material ab und schüttet es oben auf. So etwa kann man sich die...

Im Focus: Abrupt motion sharpens x-ray pulses

Spectrally narrow x-ray pulses may be “sharpened” by purely mechanical means. This sounds surprisingly, but a team of theoretical and experimental physicists developed and realized such a method. It is based on fast motions, precisely synchronized with the pulses, of a target interacting with the x-ray light. Thereby, photons are redistributed within the x-ray pulse to the desired spectral region.

A team of theoretical physicists from the MPI for Nuclear Physics (MPIK) in Heidelberg has developed a novel method to intensify the spectrally broad x-ray...

Im Focus: Physiker designen ultrascharfe Pulse

Quantenphysiker um Oriol Romero-Isart haben einen einfachen Aufbau entworfen, mit dem theoretisch beliebig stark fokussierte elektromagnetische Felder erzeugt werden können. Anwendung finden könnte das neue Verfahren zum Beispiel in der Mikroskopie oder für besonders empfindliche Sensoren.

Mikrowellen, Wärmestrahlung, Licht und Röntgenstrahlung sind Beispiele für elektromagnetische Wellen. Für viele Anwendungen ist es notwendig, diese Strahlung...

Im Focus: Physicists Design Ultrafocused Pulses

Physicists working with researcher Oriol Romero-Isart devised a new simple scheme to theoretically generate arbitrarily short and focused electromagnetic fields. This new tool could be used for precise sensing and in microscopy.

Microwaves, heat radiation, light and X-radiation are examples for electromagnetic waves. Many applications require to focus the electromagnetic fields to...

Im Focus: Navigationssystem der Hirnzellen entschlüsselt

Das menschliche Gehirn besteht aus etwa hundert Milliarden Nervenzellen. Informationen zwischen ihnen werden über ein komplexes Netzwerk aus Nervenfasern übermittelt. Verdrahtet werden die meisten dieser Verbindungen vor der Geburt nach einem genetischen Bauplan, also ohne dass äußere Einflüsse eine Rolle spielen. Mehr darüber, wie das Navigationssystem funktioniert, das die Axone beim Wachstum leitet, haben jetzt Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) herausgefunden. Das berichten sie im Fachmagazin eLife.

Die Gesamtlänge des Nervenfasernetzes im Gehirn beträgt etwa 500.000 Kilometer, mehr als die Entfernung zwischen Erde und Mond. Damit es beim Verdrahten der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Ferienkurs mit rund 600 Teilnehmern aus aller Welt

28.07.2017 | Veranstaltungen

10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung

26.07.2017 | Veranstaltungen

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Firmen räumen bei der IT, Mobilgeräten und Firmen-Hardware am liebsten in der Urlaubsphase auf

28.07.2017 | Unternehmensmeldung

Dunkel war’s, der Mond schien helle: Nachthimmel oft heller als gedacht

28.07.2017 | Geowissenschaften

8,2 Millionen Euro für den Kampf gegen Leukämie

28.07.2017 | Förderungen Preise