Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Universalwerkzeug Licht

05.06.2001

Die Produkte können unterschiedlicher kaum sein: 3-D-Objekte in Glas, Scannerkassen im Supermarkt, CD- und DVD-Spieler. Sie basieren alle auf einer Technologie, die häufig mit der Light Show in der Disco in Verbindung gebracht wird: dem Laser (1).

Vor gut 40 Jahren erfanden Wissenschaftler den Laser. Seinen Siegeszug trat er in der Materialbearbeitung an, wo mit seiner Hilfe gebohrt, geschweißt, gelötet, geschnitten und gehärtet wird. Darauf folgten das Beschriften und Markieren, eine Technik, die insbesondere von Jugendlichen tagtäglich angewandt wird, wenn sie am heimischen PC ihre CDs brennen.

Dem Werkzeug Licht und den optischen Technologien sagt die Fachwelt eine blendende Zukunft voraus. Wissenschaft und Forschung sind überzeugt, dass die Vorherrschaft der Elektronik von den optischen Technologien überlagert werden wird. Das neue Schlagwort heißt Photonik (2) und die Lichtteilchen oder Photonen sind zur großen Konkurrenz für die Elektronen geworden.

Für die Messe München sind das gute Rahmenbedingungen, wenn vom 18. bis 22. Juni die Laser 2001 Aussteller und Fachbesucher aus der ganzen Welt nach München führt. Mit aktuellen Produkten und Anwendungen, einem Rahmenprogramm mit Präsentationen, Podiumsdiskussionen und täglichen Vorträgen (Plenary Talks), bei der Wissenschaftler über neueste Forschungsergebnisse berichten, ist die Messe weltweites Informations- und Kommunikationszentrum der Photonik-Welt.

Sonderschau mit Live-Vorführungen Ein Highlight der Messe ist die Sonderschau "Lasers in Production - Manufacturing with light". In Live-Vorführungen und Vorträgen sieht der Besucher, was in der indu- striellen Produktion mit dem Laser gemacht werden kann. Schwerpunktthemen sind der Lasereinsatz im Automobilbau und in der Mikro- und Feinwerktechnik. Am Beispiel eines Audi TT wird gezeigt, wie der Laser im Automobilbau eingesetzt wird.

Schlüsseltechnologie

Wie ist es möglich, dass mit ein und derselben Technik so unterschiedliche Produkte hergestellt werden können? Die Schlüsseltechnologie ist Grundlage und Voraussetzung für andere technologische Entwicklungen und Anwendungen. Der Diodenlaser zeigt das sehr anschaulich: Mit seiner Hilfe werden in der Kfz-Industrie Blechteile zugeschnitten und Karosserieteile geschweißt. In der Telekommunikation steuert er E-Mails vom Sender zum Empfänger und in der Medizin korrigiert er Fehlsichtigkeit beim Menschen und entfernt unerwünschte "Fältchen". Wird die Technik des Diodenlasers weiterentwickelt, so beeinflusst das auch seinen Einsatz in der Indu- strie, der Telekommunikation und der Medizintechnik. Im englischsprachigen Raum werden die Schlüsseltechnologien als "enabling technologies" bezeichnet. Dieser Begriff verdeutlicht, worum es geht: Die Technologie ist Schrittmacher, sie "befähigt" zu weiteren Anwendungen.

Der Laser-Markt ist in Bewegung. Neue Produkte, Firmenkäufe und Zusammenschlüsse sind an der Tagesordnung. Fachkräfte sind rar, und um ganz vorne mitzuspielen, sind die Firmen händeringend auf der Suche nach qualifizierten Mitarbeitern.

Für sie bietet die Laser 2001 ein Job Center auf der Messe und im Internet unter www.laser.de. Weitere Informationen und Bildmaterial:


Messe München GmbH
Pressereferat Laser


Angela Präg
Tel. 089/949 20670/1
E-Mail:praeg@messe-muenchen.de

____________________________________________
1 Der Begriff Laser ist ein Kunstwort. Er setzt sich aus den Anfangsbuchstaben der Fachwörter zusammen, die die Technik beschreiben, die dahinter steckt: Light Amplification by Stimulated Emission of Radiation oder Lichtverstärkung durch induzierte Strahlungsemission. Vereinfacht ausgedrückt ist Laser ein Gerät, mit dem ultraparallele Lichtstrahlen erzeugt werden. Laserlicht ist künstliches Licht, das in der Natur nicht vorkommt.
2 Unter Photonik versteht man alle Anwendungen, mit denen optische Signale erzeugt, verarbeitet, gespeichert, verstärkt und übertragen werden können. Bei der Beschriftung einer CD werden beispielsweise die Informationen mittels Laserstrahlen auf den Datenträger geschrieben.

Angela Präg | ots
Weitere Informationen:
http:// www.laser.de.

Weitere Berichte zu: Diodenlaser Schlüsseltechnologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Effizienz steigern, Kosten senken!
17.08.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Maßgeschneiderte Lösungen für APos-Maschinen: Kamerasystem Keyence CV-X100
11.08.2017 | Heun Funkenerosion GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wissenschaftler entdecken seltene Ordnung von Elektronen in einem supraleitenden Kristall

In einem Artikel der aktuellen Ausgabe des Forschungsmagazins „Nature“ berichten Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe in Dresden von der Entdeckung eines seltenen Materiezustandes, bei dem sich die Elektronen in einem Kristall gemeinsam in einer Richtung bewegen. Diese Entdeckung berührt eine der offenen Fragestellungen im Bereich der Festkörperphysik: Was passiert, wenn sich Elektronen gemeinsam im Kollektiv verhalten, in sogenannten „stark korrelierten Elektronensystemen“, und wie „einigen sich“ die Elektronen auf ein gemeinsames Verhalten?

In den meisten Metallen beeinflussen sich Elektronen gegenseitig nur wenig und leiten Wärme und elektrischen Strom weitgehend unabhängig voneinander durch das...

Im Focus: Wie ein Bakterium von Methanol leben kann

Bei einem Bakterium, das Methanol als Nährstoff nutzen kann, identifizierten ETH-Forscher alle dafür benötigten Gene. Die Erkenntnis hilft, diesen Rohstoff für die Biotechnologie besser nutzbar zu machen.

Viele Chemiker erforschen derzeit, wie man aus den kleinen Kohlenstoffverbindungen Methan und Methanol grössere Moleküle herstellt. Denn Methan kommt auf der...

Im Focus: Topologische Quantenzustände einfach aufspüren

Durch gezieltes Aufheizen von Quantenmaterie können exotische Materiezustände aufgespürt werden. Zu diesem überraschenden Ergebnis kommen Theoretische Physiker um Nathan Goldman (Brüssel) und Peter Zoller (Innsbruck) in einer aktuellen Arbeit im Fachmagazin Science Advances. Sie liefern damit ein universell einsetzbares Werkzeug für die Suche nach topologischen Quantenzuständen.

In der Physik existieren gewisse Größen nur als ganzzahlige Vielfache elementarer und unteilbarer Bestandteile. Wie das antike Konzept des Atoms bezeugt, ist...

Im Focus: Unterwasserroboter soll nach einem Jahr in der arktischen Tiefsee auftauchen

Am Dienstag, den 22. August wird das Forschungsschiff Polarstern im norwegischen Tromsø zu einer besonderen Expedition in die Arktis starten: Der autonome Unterwasserroboter TRAMPER soll nach einem Jahr Einsatzzeit am arktischen Tiefseeboden auftauchen. Dieses Gerät und weitere robotische Systeme, die Tiefsee- und Weltraumforscher im Rahmen der Helmholtz-Allianz ROBEX gemeinsam entwickelt haben, werden nun knapp drei Wochen lang unter Realbedingungen getestet. ROBEX hat das Ziel, neue Technologien für die Erkundung schwer erreichbarer Gebiete mit extremen Umweltbedingungen zu entwickeln.

„Auftauchen wird der TRAMPER“, sagt Dr. Frank Wenzhöfer vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) selbstbewusst. Der...

Im Focus: Mit Barcodes der Zellentwicklung auf der Spur

Darüber, wie sich Blutzellen entwickeln, existieren verschiedene Auffassungen – sie basieren jedoch fast ausschließlich auf Experimenten, die lediglich Momentaufnahmen widerspiegeln. Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums stellen nun im Fachjournal Nature eine neue Technik vor, mit der sich das Geschehen dynamisch erfassen lässt: Mithilfe eines „Zufallsgenerators“ versehen sie Blutstammzellen mit genetischen Barcodes und können so verfolgen, welche Zelltypen aus der Stammzelle hervorgehen. Diese Technik erlaubt künftig völlig neue Einblicke in die Entwicklung unterschiedlicher Gewebe sowie in die Krebsentstehung.

Wie entsteht die Vielzahl verschiedener Zelltypen im Blut? Diese Frage beschäftigt Wissenschaftler schon lange. Nach der klassischen Vorstellung fächern sich...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

International führende Informatiker in Paderborn

21.08.2017 | Veranstaltungen

Wissenschaftliche Grundlagen für eine erfolgreiche Klimapolitik

21.08.2017 | Veranstaltungen

DGI-Forum in Wittenberg: Fake News und Stimmungsmache im Netz

21.08.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Wissenschaftler entdecken seltene Ordnung von Elektronen in einem supraleitenden Kristall

22.08.2017 | Physik Astronomie

Forscher beschreiben neuartigen Antikörper als möglichen Wirkstoff gegen Alzheimer

22.08.2017 | Biowissenschaften Chemie

Virus mit Eierschale

22.08.2017 | Biowissenschaften Chemie