Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

PTV AG auf der ITS World 2003: Verkehrs- und Mobilitätsmanagement macht Visionen wahr

14.11.2003


Erstmals auf der ITS in Madrid präsentiert Mobilitätsexperte PTV AG das Traffic Dialog System, eine Kombination klassischer Navigation mit innovativer FCD-Technik für aktuellste Verkehrsinformationen. Ebenfalls Messepremiere haben die neuesten Software-Versionen aus ptv vision, dem marktführenden Officepaket für Verkehrsplanung und Verkehrstechnik. Außerdem live zu sehen am Stand 206 in Halle 9: Offboard Navigation per Handy und Staukarten via MMS. E-Planning und Verkehrsprognosen in Echtzeit für nachhaltiges Verkehrsmanagement runden das Spektrum ab.



Mobility News

... mehr zu:
»ITS »MMS »Navigationssystem »VISUM »VMZ


Neu: Wissensvorsprung durch Informationsaustausch
Wer weiß am besten, was auf den Straßen los ist? Die Verkehrsteilnehmer. Kombiniert man ihr Wissen mit einem klassischen Navigationssystem, so erhält man dynamische Navigation: das "Traffic Dialog System TDS". Das Navigationssystem im Fahrzeug erhält Informationen zur aktuellen und zukünftigen Verkehrslage von der TDS-Zentrale und liefert Daten zur vorgefundenen Verkehrssituation als FCD (Floating Car Data) an die Zentrale zurück. Die anonymisierten Daten fließen in die brandaktuelle Routenführung ein und helfen, den Fahrer optimal zu informieren und wenn möglich am Stau vorbei zu leiten. Die europäischen Marktchancen des Systems werden derzeit im Projekt TDS Europe evaluiert, das von der EU im Rahmen des eTEN Programms gefördert wird. PTV informiert über die ersten Ergebnisse, die zusammen mit den Projektpartnern ADAC, DaimlerChrysler Services, Harmann/Becker und ARC Transistance erarbeitet wurden.


Handy-Navigation für jedermann
Das Offboard Navigationssystem ptv NaviGuide lässt sich nun auch mit handelsüblichen Mobiltelefonen nutzen, die mit dem Betriebssystem Symbian ausgestattet sind. So zum Beispiel auf dem Nokia 3650 oder dem neuen Siemens SX1. Da neben dem Handy nur noch ein Bluetooth GPS-Modul benötigt wird, stellt die Offboard Navigation für immer mehr Kunden eine günstige Alternative zu festinstallierten Navigationssystemen dar. Diese Handy-Navigation wurde gemeinsam mit Partner 3Soft entwickelt, der für die Client-Software verantwortlich ist.

Mit dem Stauwarner Zeit sparen
Der Stauwarner überwacht automatisch ausgewählte Strecken und informiert die Kunden über Verkehrsstörungen per E-Mail, SMS oder auch MMS. Die Neuheit: Außer der Textmeldung erhält der Kunde auch einen Kartenausschnitt mit der genauen Lage des Staus per MMS.

Traffic News

Messe-Premiere: neueste Versionen von ptv vision
Der Marktführer unter den Informations- und Planungssystemen zur Verkehrsnetzanalyse und Prognose, VISUM, präsentiert sich in der neuen Version 9.0. Das Programm kann alle Verkehrsarten und Verkehrsträger gemeinsam in einem Netzmodell abbilden. Das Einsatzgebiet reicht dabei von der strategischen Netzplanung bis hin zur betrieblichen Optimierung. Das System ist hochgradig skalierbar und anpassbar auf die Bedürfnisse des Anwenders.

In Version 9.0 hat sich nicht nur das Erscheinungsbild umfassend gewandelt. Neben dem Re-Design der Oberfläche eröffnen die weitergehende Detaillierung im Netzmodell ein breiteres betriebliches Anwendungsspektrum.

So erhält der Planer des Öffentlichen Verkehrs ein detailliertes Planungssystem mit separaten Modulen zur Optimierung und Abbildung des Liniennetzangebots, das selbst Taktversätze und spezielle Verkehrstage über das Jahr verteilt berücksichtigt. Darüber hinaus wird ein umfangreiches Modul zur wirtschaftlichen Bewertung bereitgestellt, das die Bewertung von Linien detailliert bis auf deren einzelne Fahrzeuge ermöglicht. Der IV-Planer dagegen profitiert von dem neuen dynamischen Umlegungsverfahren sowie den zahlreichen Erweiterungen in der COM-Schnittstelle.

Verkehrssimulation mit COM-Schnittstelle
Das mikroskopische Verkehrsflusssimulationssystem VISSIM ist als universell einsetzbares Werkzeug zur Prüfung und Optimierung von Verkehrsabläufen kaum mehr wegzudenken. Es eignet sich für die Modellierung von inner- und außerstädtischen Gebieten. Selbst komplexe Verkehrssituationen lassen sich damit hochdetailliert und realitätsnah modellieren.

Eine wegweisende funktionale Erweiterung der Version 4.0 ist die COM-Schnittstelle. Dadurch wird die Software als Ganzes programmierbar und kann mit ihrer gesamten Funktionalität in eigene Programme eingebunden werden.

Herzstück der Verkehrsmanagementzentralen
Für Verkehrsprognose in Echtzeit und dynamische, webbasierte Visualisierung sorgt professionelle Software, zum Beispiel bei Verkehrsmanagementzentralen wie der VMZ Berlin. Hier fungiert VISUM-online als Herzstück für die Ermittlung der Verkehrslage und für die Prognose. Der Traffic Management Layer visualisiert die dynamischen Verkehrsdaten und zeigt beispielsweise Streckenbelastungen und Geschwindigkeiten, Störfälle oder Bauarbeiten. Die Daten aus VISUM-online werden bei der VMZ Berlin an die Routenplaner von PTV weitergeleitet. Das dynamische Routing für den Individualverkehr und das intermodale für IV und ÖV sind zentrale Dienste der VMZ Berlin. Mehr unter www.vmzberlin.de.

Verkehrsplanung im Internet
Für E-Planning, Teamworking und Datenmanagement von Transport- und GIS-Daten wurde der VISUM InformationServer entwickelt. Wer sich mit Teilbereichen der Verkehrsplanung befasst, etwa der Plausibilisierung von Daten, benötigt kein komplettes Verkehrsplanungssystem, sondern eine Anwendung, die genau auf seine Aufgaben zugeschnitten ist. Der Administrator legt dazu individuelle Nutzerprofile im VISUM InformationServer fest, und der Anwender greift auf die für ihn interessanten Verkehrsdaten und Analysen in Echtzeit zu. Die Daten lassen sich in Office-Programme übernehmen und dort weiter bearbeiten.

Kristina Stifter | PTV AG
Weitere Informationen:
http://www.ptv.de/cgi-bin/news/presse.pl?init=show&art=1103its
http://www.innovations-report.de/html/profile/profil-952.html

Weitere Berichte zu: ITS MMS Navigationssystem VISUM VMZ

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Laser World of Photonics 2017: Abhörsicher kommunizieren mit verschränkten Photonen
22.06.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht EMO 2017: Smarte Lösungen für Produktionsoptimierung und Sägetechnologie
20.06.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Radioaktive Elemente in Cassiopeia A liefern Hinweise auf Neutrinos als Ursache der Supernova-Explosion

23.06.2017 | Physik Astronomie

Dünenökosysteme modellieren

23.06.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Makro-Mikrowelle macht Leichtbau für Luft- und Raumfahrt effizienter

23.06.2017 | Materialwissenschaften