Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

PTV AG auf der ITS World 2003: Verkehrs- und Mobilitätsmanagement macht Visionen wahr

14.11.2003


Erstmals auf der ITS in Madrid präsentiert Mobilitätsexperte PTV AG das Traffic Dialog System, eine Kombination klassischer Navigation mit innovativer FCD-Technik für aktuellste Verkehrsinformationen. Ebenfalls Messepremiere haben die neuesten Software-Versionen aus ptv vision, dem marktführenden Officepaket für Verkehrsplanung und Verkehrstechnik. Außerdem live zu sehen am Stand 206 in Halle 9: Offboard Navigation per Handy und Staukarten via MMS. E-Planning und Verkehrsprognosen in Echtzeit für nachhaltiges Verkehrsmanagement runden das Spektrum ab.



Mobility News

... mehr zu:
»ITS »MMS »Navigationssystem »VISUM »VMZ


Neu: Wissensvorsprung durch Informationsaustausch
Wer weiß am besten, was auf den Straßen los ist? Die Verkehrsteilnehmer. Kombiniert man ihr Wissen mit einem klassischen Navigationssystem, so erhält man dynamische Navigation: das "Traffic Dialog System TDS". Das Navigationssystem im Fahrzeug erhält Informationen zur aktuellen und zukünftigen Verkehrslage von der TDS-Zentrale und liefert Daten zur vorgefundenen Verkehrssituation als FCD (Floating Car Data) an die Zentrale zurück. Die anonymisierten Daten fließen in die brandaktuelle Routenführung ein und helfen, den Fahrer optimal zu informieren und wenn möglich am Stau vorbei zu leiten. Die europäischen Marktchancen des Systems werden derzeit im Projekt TDS Europe evaluiert, das von der EU im Rahmen des eTEN Programms gefördert wird. PTV informiert über die ersten Ergebnisse, die zusammen mit den Projektpartnern ADAC, DaimlerChrysler Services, Harmann/Becker und ARC Transistance erarbeitet wurden.


Handy-Navigation für jedermann
Das Offboard Navigationssystem ptv NaviGuide lässt sich nun auch mit handelsüblichen Mobiltelefonen nutzen, die mit dem Betriebssystem Symbian ausgestattet sind. So zum Beispiel auf dem Nokia 3650 oder dem neuen Siemens SX1. Da neben dem Handy nur noch ein Bluetooth GPS-Modul benötigt wird, stellt die Offboard Navigation für immer mehr Kunden eine günstige Alternative zu festinstallierten Navigationssystemen dar. Diese Handy-Navigation wurde gemeinsam mit Partner 3Soft entwickelt, der für die Client-Software verantwortlich ist.

Mit dem Stauwarner Zeit sparen
Der Stauwarner überwacht automatisch ausgewählte Strecken und informiert die Kunden über Verkehrsstörungen per E-Mail, SMS oder auch MMS. Die Neuheit: Außer der Textmeldung erhält der Kunde auch einen Kartenausschnitt mit der genauen Lage des Staus per MMS.

Traffic News

Messe-Premiere: neueste Versionen von ptv vision
Der Marktführer unter den Informations- und Planungssystemen zur Verkehrsnetzanalyse und Prognose, VISUM, präsentiert sich in der neuen Version 9.0. Das Programm kann alle Verkehrsarten und Verkehrsträger gemeinsam in einem Netzmodell abbilden. Das Einsatzgebiet reicht dabei von der strategischen Netzplanung bis hin zur betrieblichen Optimierung. Das System ist hochgradig skalierbar und anpassbar auf die Bedürfnisse des Anwenders.

In Version 9.0 hat sich nicht nur das Erscheinungsbild umfassend gewandelt. Neben dem Re-Design der Oberfläche eröffnen die weitergehende Detaillierung im Netzmodell ein breiteres betriebliches Anwendungsspektrum.

So erhält der Planer des Öffentlichen Verkehrs ein detailliertes Planungssystem mit separaten Modulen zur Optimierung und Abbildung des Liniennetzangebots, das selbst Taktversätze und spezielle Verkehrstage über das Jahr verteilt berücksichtigt. Darüber hinaus wird ein umfangreiches Modul zur wirtschaftlichen Bewertung bereitgestellt, das die Bewertung von Linien detailliert bis auf deren einzelne Fahrzeuge ermöglicht. Der IV-Planer dagegen profitiert von dem neuen dynamischen Umlegungsverfahren sowie den zahlreichen Erweiterungen in der COM-Schnittstelle.

Verkehrssimulation mit COM-Schnittstelle
Das mikroskopische Verkehrsflusssimulationssystem VISSIM ist als universell einsetzbares Werkzeug zur Prüfung und Optimierung von Verkehrsabläufen kaum mehr wegzudenken. Es eignet sich für die Modellierung von inner- und außerstädtischen Gebieten. Selbst komplexe Verkehrssituationen lassen sich damit hochdetailliert und realitätsnah modellieren.

Eine wegweisende funktionale Erweiterung der Version 4.0 ist die COM-Schnittstelle. Dadurch wird die Software als Ganzes programmierbar und kann mit ihrer gesamten Funktionalität in eigene Programme eingebunden werden.

Herzstück der Verkehrsmanagementzentralen
Für Verkehrsprognose in Echtzeit und dynamische, webbasierte Visualisierung sorgt professionelle Software, zum Beispiel bei Verkehrsmanagementzentralen wie der VMZ Berlin. Hier fungiert VISUM-online als Herzstück für die Ermittlung der Verkehrslage und für die Prognose. Der Traffic Management Layer visualisiert die dynamischen Verkehrsdaten und zeigt beispielsweise Streckenbelastungen und Geschwindigkeiten, Störfälle oder Bauarbeiten. Die Daten aus VISUM-online werden bei der VMZ Berlin an die Routenplaner von PTV weitergeleitet. Das dynamische Routing für den Individualverkehr und das intermodale für IV und ÖV sind zentrale Dienste der VMZ Berlin. Mehr unter www.vmzberlin.de.

Verkehrsplanung im Internet
Für E-Planning, Teamworking und Datenmanagement von Transport- und GIS-Daten wurde der VISUM InformationServer entwickelt. Wer sich mit Teilbereichen der Verkehrsplanung befasst, etwa der Plausibilisierung von Daten, benötigt kein komplettes Verkehrsplanungssystem, sondern eine Anwendung, die genau auf seine Aufgaben zugeschnitten ist. Der Administrator legt dazu individuelle Nutzerprofile im VISUM InformationServer fest, und der Anwender greift auf die für ihn interessanten Verkehrsdaten und Analysen in Echtzeit zu. Die Daten lassen sich in Office-Programme übernehmen und dort weiter bearbeiten.

Kristina Stifter | PTV AG
Weitere Informationen:
http://www.ptv.de/cgi-bin/news/presse.pl?init=show&art=1103its
http://www.innovations-report.de/html/profile/profil-952.html

Weitere Berichte zu: ITS MMS Navigationssystem VISUM VMZ

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht OLED-Produktionsanlage aus einer Hand
29.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP

nachricht Digitalisierung von HR-Prozessen – tisoware auf der Personal Nord und Süd
21.03.2017 | tisoware Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Quantenkommunikation: Wie man das Rauschen überlistet

Wie kann man Quanteninformation zuverlässig übertragen, wenn man in der Verbindungsleitung mit störendem Rauschen zu kämpfen hat? Uni Innsbruck und TU Wien präsentieren neue Lösungen.

Wir kommunizieren heute mit Hilfe von Funksignalen, wir schicken elektrische Impulse durch lange Leitungen – doch das könnte sich bald ändern. Derzeit wird...

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Organisch-anorganische Heterostrukturen mit programmierbaren elektronischen Eigenschaften

29.03.2017 | Energie und Elektrotechnik

Klein bestimmt über groß?

29.03.2017 | Physik Astronomie

OLED-Produktionsanlage aus einer Hand

29.03.2017 | Messenachrichten