Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Genaue und lückenlose Messung des Blutdrucks

14.11.2002


Universität präsentiert auf der Medica Neuerungen in der Medizintechnik

Das Institut für Technik der Informationsverarbeitung (ITIV) ist auch in diesem Jahr mit dem Förderprojekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung "Personal Health Monitoring System mit innovativer mikrosystemtechnischer Sensorik" auf der Medica vertreten, die vom 20. bis 23. November in Düsseldorf stattfindet. Anhand mehrerer Exponate erläutert das Institut Aspekte des Gesamtkonzeptes.

So stellt das ITIV ein mobiles Langzeit-EKG vor, bei dem die Daten online in eine zentrale Patientenakte übertragen werden. Bei herkömmlichen Systemen wird ein Patient mit Kabelverbindungen an einen EKG-Monitor angeschlossen, der das Signal misst und visualisiert. Mit dem vom ITIV entwickelten System ist es möglich, das EKG mit einem mobilen Sensor aufzuzeichnen, drahtlos an eine ebenfalls mobile Basisstation zu übertragen und von dort über Mobilfunk in einer zentralen, webbasierten Datenbank zu speichern. Die Daten können dort mit Hilfe eines Webbrowsers eingesehen werden. Die Entwicklung neuartiger Messverfahren zum Einsatz im Personal Health Monitoring demonstriert das Institut weiter am Beispiel des Blutdrucksensors. Er dient dazu, den Blutdruck über den Blutfluss und die Pulswellengeschwindigkeit zu bestimmen. Über diese beiden Parameter kann dann der Blutdruck rekonstruiert werden. Das Verfahren ermöglicht im Gegensatz zu den bisher bekannten eine kontinuierliche Messung des Blutdruckes. Somit können zum Beispiel Veränderungen des Blutdrucks aufgrund von Belastungen genau untersucht werden. Diese Messungen eröffnen völlig neue Diagnosemöglichkeiten für den behandelnden Mediziner.

Der Stand des ITIV befindet sich in Halle 16 H 05/06. Im Laufe der Messe referiert Dr. Wilhelm Stork vom ITIV am 20. November, 17:40 Uhr, im Anwenderforum der MEDICAMEDIA und am 21. November, 12:20 Uhr, auf der MedicaVision.


Weitere Informationen:
Dipl.-Ing. Stefan Hey

... mehr zu:
»ITIV

Institut für Technik der Informationsverarbeitung
Telefon: (0721) 608 2506
E-mail: hey@itiv.uni-karlsruhe.de

| Universität Karlsruhe
Weitere Informationen:
http://www.uni-karlsruhe.de/
http://www.uni-karlsruhe.de/~presse/pm_992.html

Weitere Berichte zu: ITIV

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Verbessertes Sprachverstehen und automatische Spracherkennung für Call- und Servicecenter
15.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

nachricht Ortsübergreifende Produktion durch flexibles Transportsystem - DFKI/SmartFactoryKL auf der HMI 2017
14.02.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie