Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovative Automatisierungslösungen für Job-Shop – Nachwuchsförderung im Blick

08.09.2008
Die Siemens-Divison Drive Technologies zeigt auf der diesjährigen Fachmesse AMB in Stuttgart CNC-Lösungen speziell für mittelständische Zulieferer aus dem Werkstattbereich.

Im Mittelpunkt der Siemens-Präsentation steht die Anbindung von Hilfsrobotern an die CNC über offene Schnittstellen. Die Steuerung der Roboter übernimmt die Sinumerik 840D sl. Das erlaubt Betrieben die flexible Umstellung von handgeführtem auf automatisierten Betrieb von Werkzeugmaschinen.

Neben technischen Innovationen hat die Förderung von Nachwuchskräften in diesem Jahr eine zentrale Bedeutung. Siemens zeigt auf dem Sonderstand des VDW (Verein deutscher Werkzeugmaschinenfabriken) mit der Trainingssoftware Sinutrain die Möglichkeiten der CNC-Programmierung. Darüber hinaus unterstützt Siemens den Finaldurchgang der Deutschen Meisterschaften im CNC-Fräsen und -Drehen, der auf der AMB ausgetragen wird. Alle Wettbewerbsaufgaben werden in Stuttgart auf Maschinen mit Sinumerik-Steuerungen absolviert.

Flexibilität, Schnelligkeit und höchste Qualität. Das sind die Anforderungen, denen sich Unternehmen im Werkstattbereich stellen müssen. In den Mittelpunkt des Auftritts auf der diesjährigen AMB hat Siemens Lösungen und Produkte gestellt, die gerade mittelständischen Betrieben helfen, ihre Produktivität zu erhöhen. Erstmals zeigt Siemens die Anbindung von Hilfsrobotern an die CNC-Steuerung Sinumerik 840D sl. Die Roboter werden über standardisierte und offene Schnittstellen von der Sinumerik angesteuert. Anwender von Werkzeugmaschinen können damit neben Standardaufgaben auch flexibel auf Automatik- bzw. Serienproduktion umstellen. Durch den automatisierten Betrieb, zum Beispiel zur Maschinenbeladung mit Robotern, können Werkzeugmaschinen auch in Freischichten betrieben und so besser ausgelastet werden. Das trägt wesentlich zur Steigerung der Produktivität bei.

Die Basis sowohl für den bedienergeführten Betrieb als auch für die automatisierte Serienproduktion sind die Softwaretools ShopMill und ShopTurn. Damit können die Maschinen einfach konfiguriert und die Werkstücke über eine grafische Bedienoberfläche programmiert werden. ShopTurn unterstützt bei der grafischen Programmierung ebenso hochkomplexe Komplettdrehmaschinen mit Schwenkachse und zugehöriger Frässpindel. Dabei können sowohl Dreh- als auch Fräswerkzeuge verwendet werden. Die angestellten Drehwerkzeuge sind interaktiv programmierbar, mit der grafischen Fräs- und Bohrbearbeitung können auch schräge Flächen einfach programmiert werden. ShopTurn beinhaltet darüber hinaus eine leistungsfähige Werkzeugverwaltung für Multitools. Die grafische Simulation steht zudem für orientierte Werkzeuge zur Verfügung und gewährleistet eine hohe Prozesssicherheit auch bei geschwenkten Achsen.

Das Werkstattprogramm ShopMill enthält Funktionen wie Wirbel- und Tauchbohrfräsen. Die Funktion Wirbelfräsen (Trochoidales Fräsen) ist über einen Zyklus integriert. Dadurch entfällt eine separate Programmierung an einem externen CAD/CAM-System. Speziell bei gehärteten Materialen bis zu 65 HRC wird dieses Wirbelfräsen zum Schruppen und zur Konturvorbereitung mit beschichteten VHM–Fräsern genutzt. Ebenso über einen Zyklus ist die Funktionalität für Tauchbohrfräsen (Plunging) integriert. Weitere Funktionen in ShopMill sind: die Bearbeitungsart Helix-Fräsen bei Kreistaschen, einfache Maschinenkinematiken für das „Schwenken Rundachse direkt“ und die optimierte Richtungsauswahl bei Rundachsen.

Neben technischen Innovationen unterstützt Siemens im Rahmen der AMB auch die Aktivitäten rund um die Nachwuchswerbung und -förderung. Erstmals wird während der AMB die Deutsche Meisterschaft im CNC-Drehen und CNC-Fräsen ausgetragen. Im Rahmen der Initiative Skills Germany unterstützt Siemens diese Meisterschaft gemeinsam mit Werkzeugmaschinenherstellern, Verlagen und Verbänden. Auf der AMB in Stuttgart gehen in der Finalrunde insgesamt zehn Teilnehmer an den Start, vier Auszubildende im CNC-Fräsen und sechs im CNC-Drehen. Alle Wettbewerbe finden auf Maschinen statt, die mit Sinumerik-Steuerungen von Siemens ausgerüstet sind. Für die Finalisten geht es aber nicht nur um die Deutsche Meisterschaft, sondern gleichzeitig um die Teilnahme an der 40. WorldSkills in Kanada. Die WorldSkills, 1953 ins Leben gerufen, zählt heute 50 Mitgliedsstaaten und gilt als die weltgrößte Benchmarking-Plattform von Ausbildungsstandards.

Über den Wettbewerb hinaus bietet die AMB Jugendlichen erstmals die Gelegenheit, sich kompakt über Berufe in der Werkzeugmaschinenindustrie und bei den Zulieferbetrieben zu informieren. Siemens ist im Rahmen der Berufsbildungsinitiative des VDW mit einem eigenen Classroom vertreten. Dort können Jugendlichen einen Blick in die CNC-Welt werfen und mit dem Programm Sinutrain die Möglichkeiten innovativer Programmierung kennen lernen. Die anwesenden Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Siemens stehen zu Berufs- und Ausbildungswegen Rede und Antwort.

Volker M. Banholzer | Siemens Industry Automation
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/jobshop

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Zukunft Personal: Workforce Management – Richtig aufgestellt für die voranschreitende Digitalisierung
25.07.2017 | GFOS mbH Gesellschaft für Organisationsberatung und Softwareentwicklung mbH

nachricht EMAG auf der EMO: Elektrische Antriebssysteme und die „Smart Factory“ stehen im Fokus
05.07.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

IT-Experten entdecken Chancen für den Channel-Markt

25.07.2017 | Unternehmensmeldung

Erst hot dann Schrott! – Elektronik-Überhitzung effektiv vorbeugen

25.07.2017 | Seminare Workshops

Dichtes Gefäßnetz reguliert Bildung von Thrombozyten im Knochenmark

25.07.2017 | Biowissenschaften Chemie