Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Graslöwe" stellt auf der Didacta Bildungsangebot der DBU vor

14.02.2008
Was ist Biodiversität? Wie entsorge ich fachgerecht meinen Müll? Und warum ist es für unser Klima so wichtig, Energie zu sparen?

Kinder und Jugendliche müssen auf solche Fragen vorbereitet werden. Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) hat einige Programme ins Leben gerufen, um die Umweltbildung in schulischen und außerschulischen Einrichtungen zu fördern.


Der Graslöwe ist der Umweltbotschafter der DBU für Kinder.

Vom 19. bis 24. Februar präsentiert der "Graslöwe" als DBU-Umweltbotschafter für Kinder ein vielfältiges Bildungsangebot für Schulen und Umweltbildungszentren auf der Didacta 2008 in Stuttgart. Die DBU informiert in Halle 9, Stand D 40 über alle Bausteine des Graslöwen-Projekts sowie über die DBU-Wanderausstellungen mit begleitenden Schülerversuchen. Neu ist in diesem Jahr der Jugendwettbewerb "Entdecke die Vielfalt der Natur" im Rahmen der 9. Vertragsstaaten-Konferenz für Biodiversität in Bonn.

Die DBU zeigt auf 20 Quadratmetern neue Konzepte in der Umweltbildung, die das Thema Nachhaltigkeit mit seinen naturwissenschaftlichen und gesellschaftlichen Zusammenhängen erklären. DBU-Generalsekretär Dr. Fritz Brickwedde: "Wir wollen nachhaltige Entwicklung im schulischen und außerschulischen Bildungseinrichtungen fördern, indem wir den Pädagogen Schulmaterialien zur Verfügung stellen und weitere Hilfestellungen geben. Auf dieser Basis können Lehrer das komplexe Thema Nachhaltigkeit bereits in der Grundschule anschaulich und kindgerecht vermitteln."

... mehr zu:
»Naturschutz »ZUK

So entstanden in Zusammenarbeit der DBU mit dem Kinderkanal von ARD und ZDF spannende und unterhaltsame Fernsehproduktionen wie "Die Hollies" oder die "Hydronauten". Wer im Umwelt- und Naturschutz aktiv werden möchte, kann sich im "Graslöwen-Club" zusammenschließen. Unterrichtsmaterialien für Pädagogen orientierten sich an den Kerncurricula und beinhalten Tipps und Aktionsideen. Im "Graslöwen-Radio" lernen Kinder, wie sie selbst zu Reportern werden, Themen recherchieren, Experten und Betroffene befragen, Beiträge schneiden und zu einer eigenen Sendung zusammenstellen können.

Auch das "Graslöwen-Musical" erhält immer häufiger Einzug in den Schulalltag. Umweltthemen werden zu Ohrwürmern, die sich einprägen - vielleicht ein Leben lang. Auch bieten eine Reihe von Jungendherbergen des Deutschen Jugendherbergswerks (DJH) die Möglichkeit zu einer umweltorientierten "Graslöwen-Klassenfahrt". Weitere Informationen zu den einzelnen Graslöwen-Bausteinen stehen auf der Webseite www.grasloewe.de zur Verfügung.

"Anfassen ist ausdrücklich erwünscht", heißt es in den DBU-eigenen Wanderausstellungen. Themen wie Energie, Naturschutz, Bionik und Wasser können hier interaktiv erfahren werden. Die Mitmachausstellungen mit ihren begleitenden Experimenten geben den Schülern von der Grundschule bis zur Oberstufe einen umfassenden Einblick in Umweltthemen. Die Ausstellungen stehen üblicherweise für ein Jahr im Zentrum für Umweltkommunikation (ZUK) der DBU in Osnabrück und gehen dann für vier Jahre auf Wanderschaft durch ganz Deutschland. Bis Ende April ist die Ausstellung "Inspiration Natur - Patentwerkstatt Bionik" noch im Zentrum für Umweltkommunikation (ZUK) der DBU in Osnabrück zu sehen. Ab Juni widmet sich dann die neue Ausstellung im ZUK dem Thema Wasser. Weitere Informationen zu den Ausstellungen können sich Lehrer und Schüler im Internet unter www.dbu.de/ausstellungen einholen.

Sich für die Umwelt einsetzen, ins Fernsehen kommen und dabei auch noch Geld gewinnen: Für Jugendliche zwischen zehn und 14 Jahren kann das mit dem Ideenwettbewerb "Entdecke die Vielfalt der Natur!" der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) wahr werden. Unter der Schirmherrschaft von Bundesumweltminister Sigmar Gabriel und zusammen mit National Geographic, National Geographic World und dem Fernsehkindersender NICK sucht die DBU Jugendliche, die mit ihrer Klasse, einem Verein oder als Jugendgruppe im Naturschutz aktiv werden. Die Aktionen werden mit Geld- und Sachpreisen belohnt und können zusätzlich auf der Konferenz zur biologischen Vielfalt der Vereinten Nationen (UN) vom 19. bis 30. Mai in Bonn einem internationalen Publikum vorgestellt werden. Für die Präsentation auf der UN-Konferenz können Interessierte ihre Ideen bis zum 16. März bei der DBU einreichen. Für den allgemeinen Wettbewerb läuft die Bewerbungsfrist bis zum 19. Oktober.

Anmeldung und weitere Informationen zum Wettbewerb unter
www.entdecke-die-vielfalt-der-natur.de.

Franz-Georg Elpers | DBU
Weitere Informationen:
http://www.dbu.de/123artikel27462_106.html
http://www.entdecke-die-vielfalt-der-natur.de

Weitere Berichte zu: Naturschutz ZUK

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen
08.12.2016 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Mobile Learning und intelligente Contentlösungen im Fokus
08.12.2016 | time4you GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie