Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Roter Stand mit Hingucker-Programm

03.01.2008
Ökologisch, technisch, kreativ - Hochschule Bochum vom 8. bis 12. Januar auf der DEUBAU 2008 in Essen

Creating Future - dieser Leitgedanke der DEUBAU 2008 ist auch wie maßgeschneidert für die Hochschule Bochum. Mit einem eigenen Stand und vielseitigen Programm lässt sie sich deshalb auch auf der Messe vom 08. bis 12. Januar in Essensehen sehen, hören, anfühlen und bedenken. Dabei stehen auf dem roten Stand 360 in der Halle 2 die Themen Ökologie, Technologie und Kreativität im Vordergrund und bestimmen auch das Programm der Hochschule.

Gleich zu Beginn der Messetage greift Architekt Prof. André Habermann den DEUBAU-Leitgedanken auf und präsentiert am 8. Januar ab 16 Uhr mit seinen Studierenden "Windige Visionen Bochum 2020". Als Stegreifaufgabe haben sie die Idee umgesetzt, Energie dort zu gewinnen wo sie auch verbraucht wird: durch Windkraftanlagen mitten in der Stadt, integriert in Gebäude, ins Stadtbild ...

Kann man aus Beton faszinierende Kleider fertigen? Taugen Tapeten als Ascot-fähiger Kopfschmuck? Verschönern Fliesen schlanke Hälse? Ein richtiger Hingucker, der sicherlich viele Messebesucher fesselt, wird die Modenschau "Constructive Fashion", die sich solchen Fragen stellt. Als Standpunktwechsel in der Architekturausbildung lässt Prof. Dr. Karin Lehmann "Baustoffe neu denken" und so die Grenzen des Einsatzbereichs der der Materialien wortwörtlich überschreiten. Am 9. Januar wird der Hochschulstand um 11 und um 16 Uhr zum Laufsteg...

... mehr zu:
»DEUBAU »Masterstudiengang

Ebenfalls ein Blickfang soll am 10. Januar eine 6 Meter lange Wand aus Umzugskartons werden, bei der die Kartons als kleine Schreine für die Idole von Architekturstudentinnen und -studenten gestaltet werden. Standinitiator Prof. Wolfgang Krenz stellt den angehenden Architektinnen und Architekten die Aufgabe, in den Kartons symbolische Lebensräume für ihre Stars zu schaffen. Außerdem sollen sie sich in gleicher Weise auch der Idole von Messebesuchern annehmen.

Technisch wird es vormittags um 11 Uhr am 10. und 11. Januar. Am Donnerstag spricht Geothermie-Experte Prof. Dr. Rolf Bracke über die Nutzung von Erdwärme und am Freitag stellt Stefan Spychalski den Sonnenwagen "SolarWorld No.1" vor und erzählt von seinen Abenteuern im australischen Outback.

Nicht auf dem Hochschulstand sondern im CongressCenter West (Saal Berlin) der Messe Essen, ist das diesjährige Symposium des Studiengangs Architektur Media Management (AMM) am 11. Januar. Das hochkarätig besetzte Symposium beleuchtet die "Architektur als Wirtschaftsfaktor". Referenten des durch namhafte Zeitschriften wie "Bauwelt", "DBZ", "brand eins" und "ArcGuide.de" unterstützten Workshops sind zum Beispiel Wolfgang Greling, Geschäftsführer der ThyssenKrupp Real Estate Essen, der Geschäftsführer der Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft Georg Arens und der international agierende Architekt Andreas Krawczyk.

Ein Ausblick in die Zukunft bietet zum Abschluss auch Städtebau-Professor Andreas Fritzen. Er stellt nicht nur den Masterstudiengang "Architektur Städtebau NRW" vor, der übrigens von vier Hochschulen des Landes getragen wird. Er beleuchtet auch "Die Zukunft der Metropole Rhein-Ruhr" und wie sie in den Planungsprojekten des Masterstudiengangs behandelt wird.

Detlef Bremkens | idw
Weitere Informationen:
http://www.amm-symposium.de/
http://www.fh-bochum.de/campus/detailansicht/artikel/fachbereich-architektur-auf-der-deubau.html

Weitere Berichte zu: DEUBAU Masterstudiengang

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Safety first – höchstmöglicher IT-Schutz
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Schaltschrank-Standards zum Anfassen
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ein neuer Index zur Diagnose einer nichtalkoholischen Fettlebererkrankung

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das Cockpit für Kühlgeräte

20.01.2017 | Energie und Elektrotechnik

Der Hausschwamm als Chemiker

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie