Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BAuA stellt auf der weltgrößten Arbeitsschutz-Messe Neuheiten vor

04.11.2013
Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) ist auf der weltgrößten Messe für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz – der „A+A 2013“ in Düsseldorf – vertreten.

Schwerpunkt des Auftritts vom 5. bis 8. November auf einer Fläche von 165 Quadratmetern ist das Thema „Psychische Belastungen“. Besucher des BAuA-Standes können eines der Fachbücher „Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung“ gewinnen, die täglich verlost werden. Die BAuA informiert an ihrem Stand mit der Nummer D 56 in Halle 10 der Messe auch über den Umgang mit gefährlichen Stoffen im Betrieb.

Die A+A richtet sich an Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung. Über 60.000 Besucher erwartet die Messe Düsseldorf. Informationen aus erster Hand bekommen sie an den Themeninseln des BAuA-Standes. Methoden und Handlungshilfen zur Gefährdungsbeurteilung bei psychischer Belastung am Arbeitsplatz stehen hier im Mittelpunkt. Zum ersten Mal wird das BAuA-Fachbuch „Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung – Erfahrungen und Empfehlungen“ im Beisein der Autoren der Öffentlichkeit vorgestellt. Das Buch beschreibt die einzelnen Schritte der Gefährdungsbeurteilung. Viele Hinweise für ein erfolgreiches Vorgehen spiegeln Erfahrungen aus Betrieben und Expertenwissen wider, Praxisbeispiele veranschaulichen die Vorgehensweise. Zudem stehen Fachleute der BAuA zum Gespräch und zum Erfahrungsaustausch bereit.

http://www.baua.de/stress

Auch die Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) präsentiert sich mit ihrem Projekt „Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt“ (psyGA) am Stand der BAuA. Das Thema gewinnt immer mehr an Bedeutung für Unternehmen und ihre Beschäftigten. INQA hat im Rahmen des Projekts psyGA umfangreiche Materialien entwickelt. Sie unterstützen Führungskräfte, betriebliche Akteure, Beschäftigte und Unternehmen mit Lösungen und Tipps beim Umgang mit psychischen Belastungen im Arbeitsalltag.

http://www.psyga.info

Das neue europäische Chemikalienrecht wirft nach wie vor viele Fragen in den Betrieben auf. Antworten gibt der seit kurzem um das Thema Biozide erweiterte REACH-CLP-Biozid Helpdesk. Die deutsche Auskunftsstelle zum neuen europäischen Chemikalienrecht ist bei der BAuA eingerichtet und unterstützt Betriebe bei der Umsetzung der jeweiligen Verordnungen. Experten des Helpdesks stehen auf der Messe Rede und Antwort.

http://www.reach-clp-biozid-helpdesk.de

An der Themeninsel „REACH und Arbeitsschutz" erklären BAuA-Experten wichtige Veränderungen zum Sicherheitsdatenblatt. Seit über fünf Jahren bekommt die Europäische Chemikalienagentur (ECHA) durch die Registrierungen nach der REACH-Verordnung umfangreiche Daten zu chemischen Stoffen. Sie stehen in den neuen, öffentlichen Datenbanken der ECHA bereit und fließen in die Sicherheitsdatenblätter ein. Die BAuA erklärt notwendige Änderungen und Ergänzungen in Sicherheitsdatenblättern und zeigt, wie man diese Informationen im Betrieb für den Arbeitsschutz nutzen kann.

http://www.baua.de/reach

Auch das „Einfache Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe“ (EMKG) hat eine eigene Themeninsel. Hier können die Messegäste die neue EMKG-Software erleben, mit der sich rechnerbasiert Gefährdungen beim Umgang mit Gefahrstoffen systematisch aufdecken und, in Verbindung mit angemessenen Maßnahmenstufen, dokumentieren lassen. Die Praxis hat das „EMKG kompakt“ – bestehend aus der Taschenscheibe, mit der sich Gefährdungen durch Einatmen beurteilen lassen, und der Taschenkarte, die bei Gefährdungen durch Hautkontakt eingesetzt werden kann – gut angenommen. Erstmals wird das EMKG kompakt nun auch für Smartphone-Nutzer als App zur Verfügung stehen.

http://www.baua.de/emkg

Auch die Ausschüsse des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS), deren Geschäftsführungen bei der BAuA liegen, geben Einblicke in ihre Arbeit. Abwechselnd vertreten sind der Ausschuss für Arbeitsmedizin (AfAMed), für Arbeitsstätten (ASTA), für Betriebssicherheit (ABS), für Biologische Arbeitsstoffe (ABAS), für Gefahrenstoffe (AGS) und für Produktsicherheit (AfPS). Sie beraten das BMAS in Fragen des Produktsicherheitsgesetzes und des Arbeitsschutzgesetzes sowie seiner Verordnungen. Die Ausschüsse schaffen zudem ein untergesetzliches Regelwerk, das Gesetze und Verordnungen für die tägliche Praxis konkretisiert.

http://www.baua.de/ausschuesse

Vortragsprogramm
Auf einer Bühne am BAuA-Stand läuft täglich ein Vortragsprogramm. Um 12.30 Uhr geht es um „Gute Daten – besseres Sicherheitsdatenblatt – optimaler Arbeitsschutz“. Um 13:30 Uhr folgt das Thema „Psychische Belastungen am Arbeitsplatz“, danach um 14:30 Uhr „EMKG – Gefährdungsbeurteilung leicht gemacht“. Um 15:30 Uhr schließen ein Vortrag zu „Chemikalien sicher verwenden – der REACH-CLP-Biozid-Helpdesk hilft“ und die Verlosung der Fachbücher das Programm ab. Außer der Reihe gibt es am Vormittag des 7. November einen Vortrag „Neues vom Ausschuss für Gefahrstoffe“. Auch am angeschlossenen Kongress der Messe beteiligen sich BAuA-Experten mit Vorträgen.

Alle Publikationen der BAuA können direkt am Infostand und im Internet bestellt werden: http://www.baua.de/publikationen.

Mit am BAuA-Stand vertreten ist auch ein Sieger des Fachgebiets Arbeitswelt von Jugend forscht, der sein prämiertes Projekt zeigt.

Forschung für Arbeit und Gesundheit
Sichere und gesunde Arbeitsbedingungen stehen für sozialen Fortschritt und eine wettbewerbsfähige Wirtschaft. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) forscht und entwickelt im Themenfeld Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit, fördert den Wissenstransfer in die Praxis, berät die Politik und erfüllt hoheitliche Aufgaben – im Gefahrstoffrecht, bei der Produktsicherheit und mit dem Gesundheitsdatenarchiv. Die BAuA ist eine Ressortforschungseinrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. Über 600 Beschäftigte arbeiten an den Standorten in Dortmund, Berlin und Dresden sowie in der Außenstelle Chemnitz.

Jörg Feldmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.baua.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht IHP präsentiert sich auf der productronica 2017
17.11.2017 | IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik

nachricht Rittal auf der Messe "Meer Kontakte": IT sicher und platzsparend an Bord
08.11.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Im Focus: «Kosmische Schlange» lässt die Struktur von fernen Galaxien erkennen

Die Entstehung von Sternen in fernen Galaxien ist noch weitgehend unerforscht. Astronomen der Universität Genf konnten nun erstmals ein sechs Milliarden Lichtjahre entferntes Sternensystem genauer beobachten – und damit frühere Simulationen der Universität Zürich stützen. Ein spezieller Effekt ermöglicht mehrfach reflektierte Bilder, die sich wie eine Schlange durch den Kosmos ziehen.

Heute wissen Astronomen ziemlich genau, wie sich Sterne in der jüngsten kosmischen Vergangenheit gebildet haben. Aber gelten diese Gesetzmässigkeiten auch für...

Im Focus: A “cosmic snake” reveals the structure of remote galaxies

The formation of stars in distant galaxies is still largely unexplored. For the first time, astron-omers at the University of Geneva have now been able to closely observe a star system six billion light-years away. In doing so, they are confirming earlier simulations made by the University of Zurich. One special effect is made possible by the multiple reflections of images that run through the cosmos like a snake.

Today, astronomers have a pretty accurate idea of how stars were formed in the recent cosmic past. But do these laws also apply to older galaxies? For around a...

Im Focus: Pflanzenvielfalt von Wäldern aus der Luft abbilden

Produktivität und Stabilität von Waldökosystemen hängen stark von der funktionalen Vielfalt der Pflanzengemeinschaften ab. UZH-Forschenden gelang es, die Pflanzenvielfalt von Wäldern durch Fernerkundung mit Flugzeugen in verschiedenen Massstäben zu messen und zu kartieren – von einzelnen Bäumen bis hin zu ganzen Artengemeinschaften. Die neue Methode ebnet den Weg, um zukünftig die globale Pflanzendiversität aus der Luft und aus dem All zu überwachen.

Ökologische Studien zeigen, dass die Pflanzenvielfalt zentral ist für das Funktionieren von Ökosys-temen. Wälder mit einer höheren funktionalen Vielfalt –...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungen

Roboter für ein gesundes Altern: „European Robotics Week 2017“ an der Frankfurt UAS

17.11.2017 | Veranstaltungen

Börse für Zukunftstechnologien – Leichtbautag Stade bringt Unternehmen branchenübergreifend zusammen

17.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

IHP präsentiert sich auf der productronica 2017

17.11.2017 | Messenachrichten

Roboter schafft den Salto rückwärts

17.11.2017 | Innovative Produkte