Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Pipettenspitzen - Absolut zuverlässige Ergebnisse

01.06.2009
Für zuverlässige Ergebnisse müssen Pipettenspitzen absolut inert sein und dürfen sich in keiner Weise störend auf Proben auswirken. Um diese Bedingung zu erfüllen, reicht es nicht mehr aus, dass Spitzen nur kontaminationsfrei sind. Sie müssen auch vollkommen frei von jeglichen bioaktiven Bestandteilen sein.

Viele der am Markt befindlichen Produkte werden als "100 % kontaminationsfrei" oder "steril" beworben. Doch eine kürzliche Science-Veröffentlichung (G. McDonald, A. Hudson, S. Dunn, H. You, G. Baker, R. Whittal, J. Martin, A. Jha, D. Edmondson und A. Holt, Bioactive Contaminants Leach from Disposable Laboratory Plasticware. Science 322 (5903): 917, 2008) zeigt, dass selbst diese Spitzen das Resultat wissenschaftlicher Arbeit beeinträchtigen können.

In der Abhandlung berichtet ein Team von Wissenschaftlern, die an einer Reihe von Molekularbiologie-Experimenten arbeiteten, von beobachteten negativen Ergebnissen. Nach Prüfung aller möglichen Optionen kamen sie zu dem Schluss, dass der Mangel an zuverlässigen Ergebnissen auf bestimmte Inhibitoren in den "hochreinen Polypropylen"-Spitzen von großen Herstellern zurückzuführen war, die in den Experimenten verwendet wurden.

Massenspektrometeranalysen des aus den Schläuchen und Spitzen ausgewaschenen Materials wiesen auf zwei Produkte aus dem Herstellungsprozess hin, bei denen es sich um die mutmaßlichen Inhibitorkandidaten handelte: Ein Detergens und ein Trennmittel (Oleamid und DiHEMDA), die im Allgemeinen von Herstellern von Zubehör aus Polypropylen verwendet werden.

Eine unabhängige externe Analyse der BioCleanTM-Spitzen von RAININ mit dem gleichen Verfahren, das auch in der Science-Abhandlung zum Extrahieren und Ermitteln der Kontaminationsstoffe eingesetzt wurde, ergab keinerlei Kontamination durch die beiden Inhibitor-Moleküle. Das Nichtvorhandensein bioaktiver Bestandteile in den Materialien stellt zusammen mit dem Vermeiden äußerer Verunreinigungen (DNA, DNAse, RNAse, ATP, Pyrogene oder PCR-Inhibitoren) während des Produktions- und Verpackungsprozesses sicher, dass hochwertige Bio-CleanTM-Spitzen von RAININ vollkommen inert sind und sich auf die Ergebnisse experimenteller Arbeiten in keiner Weise negativ auswirken.

| LABO
Weitere Informationen:
http://www.labo.de/xist4c/web/Absolut-zuverlaessige-Ergebnisse_id_510__dId_431740_.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Deutschlandweit erstes Gerät für hoch fokussierten Ultraschall bei Tremor und Parkinson
11.04.2018 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Nuklearmedizinische Herzuntersuchungen – Neue Techniken, größere Präzision
09.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Nuklearmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Event News

Invitation to the upcoming "Current Topics in Bioinformatics: Big Data in Genomics and Medicine"

13.04.2018 | Event News

Unique scope of UV LED technologies and applications presented in Berlin: ICULTA-2018

12.04.2018 | Event News

IWOLIA: A conference bringing together German Industrie 4.0 and French Industrie du Futur

09.04.2018 | Event News

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics