Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Pflichtveranstaltung für Biomediziner - Kombinationsprodukte im Mittelpunkt der BIOMEDevice Europe 2011 in Paris

01.12.2010
Die BIOMEDevice Europe 2011 ist ein internationaler Kongress mit begleitender Ausstellung, der sich dem Thema Entwicklung von Kombinationsprodukten widmet. Die Veranstaltung findet am 23. und 24. Februar 2011 parallel zur 10. Pharmapack-Messe in Paris statt. Den erwarteten 2800 Besuchern wird ein Vortrags-, Diskussions- und Ausstellungsprogramm geboten, das den gegenwärtigen Status beleuchtet, hilfreiche Ansätze für Neuentwicklungen bietet und Prognosen für die Zukunft wagt.

Die Biomedizintechnik ist eine internationale Schlüsselbranche, die Erkenntnisse aus den Fachgebieten Pharmazie, Biologie und Medizin in technische Entwicklungen umsetzt. Welche Bedeutung diese Kombinationsprodukte haben, zeigt sich daran, dass sie bereits über ein Drittel aller derzeit entwickelten Produkte im Gesundheitssektor bestreiten.

Die BIOMEDevice Europe ist eine für diese Branche maßgeschneiderte Veranstaltung, quasi ein Muss, für alle pharmazeutischen, biotechnischen und medizinischen Unternehmen, die auf der Suche nach neuen Abgabesystemen für Medikamente sind, solche entwickeln oder neue therapeutische Ansätze verfolgen.

Dementsprechend sind viele international führende Anbieter von Arzneimittelverpackungen und medizinischen Geräten aus Deutschland auf der Pharmapack und der BIOMEDevice Europe vertreten, um ihre Neuheiten zu präsentieren ¿ zum Beispiel Gerresheimer Plastic Packaging, Vetter Pharma Fertigung, Aptar Pharma Prescription, Amcor Flexibles Singen, etc.. Unter den Kongressteilnehmern befinden sich außerdem zahlreiche Entscheidungsträger der großen deutschen Hersteller von pharmazeutischen und biopharmazeutischen Erzeugnissen, wie Boehringer Ingelheim Pharma, Bayer Schering Pharma AG und B.Braun Melsungen AG.

Während die erste BIOMEDevice bereits die Komplexität der Kombinationsprodukte und die Herausforderungen bezüglich der zu erfüllenden Vorgaben beleuchtete, wird die im Februar 2011 stattfindende Veranstaltung noch weiter in die Tiefe gehen.

Am ersten Tag werden Vertreter amerikanischer und europäischer Behörden Auskunft über den aktuellen Stand der Rechtssituation geben. Sie werden kritische Punkte beleuchten, die bei Neuentwicklungen berücksichtigt werden müssen, und einen Blick in die Zukunft wagen. Zu den Referenten gehört unter anderem Dr. Wilma Hartung, Globale Leiterin Medizinprodukte beim TÜV Rheinland, die ihre Erfahrungen den Teilnehmern mitteilen wird. Für Entscheidungsträger aus deutschen Unternehmen ist das eine einmalige Gelegenheit, sich über mögliche Veränderungen der Richtlinien zu informieren, die für strategische Maßnahmen bedeutsam sind. Ein international besetztes Round-Table-Gespräch, in dem Teilnehmerfragen diskutiert werden, rundet diesen Programmblock ab.

Der zweite Tag legt den Schwerpunkt auf die technischen Herausforderungen bei der Entwicklung von Kombinationsprodukten. Zum Thema ¿Kombinationsprodukte heute und in Zukunft: neue Abgabesysteme für Medikamente und biologische Stoffe¿ referieren sowohl Experten aus Wissenschaft und Forschung als auch Vertreter der führenden Industrieunternehmen.

Begleitet wird der Kongress von einer Ausstellung, an der sich über 40 Unternehmen beteiligen. Sie demonstrieren, was derzeit bei Kombinationsprodukten technisch möglich ist, und bieten außerdem Dienstleistungen bezüglich Entwicklung und Produktion an.Ausführliche Informationen finden Sie unter http://www.biomedevice-europe.com

| LABO
Weitere Informationen:
http://www.labo.de/management/Management---Pflichtveranstaltung-fuer-Biomediziner---Kombinationsprodukte-im-Mittelpunkt-der-BIOMEDevice

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Neues DaVinci-OP-System: Universitätsmedizin Mainz erweitert Spektrum an robotergestützten OP´s
03.02.2017 | Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

nachricht Deutschlandweit erste Installation: Kompakter Roboter assistiert bei MRT-geführter Prostatabiopsie
02.02.2017 | Universitätsklinikum Leipzig AöR

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ursache für eine erbliche Muskelerkrankung entdeckt

22.02.2017 | Medizin Gesundheit

Möglicher Zell-Therapieansatz gegen Zytomegalie

22.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Meeresforschung in Echtzeit verfolgen

22.02.2017 | Geowissenschaften