Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ganzer Lungenflügel erfolgreich via Schlüsselloch-OP entfernt

03.08.2012
Freiburger Thoraxchirurgen wagen als erste in Baden-Württemberg diesen Eingriff

Am Universitätsklinikum Freiburg ist zum bisher ersten Mal in Baden-Württemberg ein ganzer Lungenflügel minimal-invasiv entfernt worden.

Prof. Dr. Bernward Passlick, Ärztlicher Direktor der Abteilung für Thoraxchirurgie, operierte mit seinem Team einen an Lungenkrebs leidenden Patienten. Einzelne Lungenlappen sind in den vergangenen zwei bis drei Jahren immer wieder via Schlüsselloch-Operation entfernt worden, doch die Entnahme ganzer Lungenflügel ist bisher die absolute Ausnahme geblieben.

„Für den Arzt ist dieser Eingriff zwar eine Herausforderung, der Patient profitiert aber sehr von dieser Operationsmethode, gerade wenn er ohnehin geschwächt ist und an Vorerkrankungen leidet, wie der von uns behandelte 62-jährige, und die Erhaltung einzelner Lungenlappen ausgeschlossen ist“, erklärt Prof. Passlick. Anstelle von 25 Zentimeter misst der Schnitt des Chirurgen nur fünf Zentimeter und auf die Spreizung der Rippen kann er ebenfalls verzichten. Außerdem lässt sich durch das schonende Verfahren die Zahl der Lungenentzündungen und anderer Komplikationen vermindern.

Jahrelange Erfahrung mit Operationen am Atmungsapparat ist allerdings Voraussetzung für den Erfolg der zweieinhalb Stunden dauernden Operation. Der zu entfernende Lungenflügel muss noch im Körper sicher in einem Plastiksack verpackt werden, damit die Wundränder nicht mit Tumorzellen in Kontakt kommen, was zur Bildung von Metastasen führen könnte.

Viel Know-how und Konzentration verlangt zudem die Abtrennung des Organs von der Lungenschlagader. All dies hat der von Prof. Passlicks Team versorgte Patient gut überstanden. „Wir konnten ihn in ausgezeichnetem Zustand in die Reha entlassen“, bekundet der Operateur. Möglich ist die minimal-invasive Entfernung eines ganzen Lungenflügels allerdings nur, wenn der Tumor eine Größe von fünf Zentimetern nicht überschreitet.

Kontakt:
Prof. Dr. Bernward Passlick
Ärztlicher Direktor
Abt. Thoraxchirurgie
Tel.: 0761 -270-24550
E-Mail: bernward.passlick@uniklinik-freiburg.de

Doreen Winkler | idw
Weitere Informationen:
http://www.uniklinik-freiburg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Herzforschung - Neue Katheterklappe in Tübingen entwickelt
16.01.2017 | Universitätsklinikum Tübingen

nachricht Fernüberwachung bei Herzschwäche kann Klinikaufenthalt ersparen
09.01.2017 | Universitäts-Herzzentrum Freiburg - Bad Krozingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie