Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

5-Megapixel-Monochromdisplay für Diagnosen in der Mammographie

28.08.2007
Ein neues 5-Megapixel-Display für Medizin-Anwendungen mit hohem Anspruch an die Bildqualität hat Siemens Automation and Drives (A&D) entwickelt.

Das neue 21-Zoll-Monochromdisplay SMD 21510 D eignet sich besonders gut zur Diagnose in der Mammographie und für den PACS (Picture Archiving and Communication System)-Bereich. Das integrierte „Fully Automated Stability“-System bietet zuverlässig verifizierte Graustufen und eine kontinuierliche Leuchtdichte. Das neue Medizin-Display ist einsetzbar mit einer Vielzahl von Standard-Grafikkarten, auch der neuesten Generation.


Der hochauflösende Monitor mit 2048 x 2560 Pixeln verfügt über eine Leuchtdichte von 750 cd/m2 (Candela pro Quadratmeter). Zwei unabhängig arbeitende Sensoren überwachen kontinuierlich die Leuchtdichte und Graustufenwiedergabe: Der „Integrated Stability Sensor" (ISS) überprüft in der Mitte und der „Integrated Consistency Sensor" (ICS) am Rand der Displayfläche, ohne dabei die Sicht zu beeinflussen. Die redundante Überwachung sichert eine gleichbleibend hohe Bildqualität und die Konformität nach Standards wie Dicom (Digital Imaging and Communications in Medicine). Das CCFL (Cold Cathode Fluorescent Lamp)-Backlight ist blau getönt, da das menschliche Sehsystem in diesem Farbbereich besonders lichtempfindlich ist. Dies ermöglicht Diagnosen mit größtmöglicher Schärfe und geringer Anstrengung.

Wie alle Medizin-Displays von Siemens ist auch das neue Graustufen-Display SMD 21510 D ab Werk vorkalibriert und somit sofort betriebsbereit. Mit fünf voreingestellten 12-Bit-LUTs (Look-Up Tables) lässt sich der Monitor schnell und einfach installieren und auch an schwierige Lichtverhältnisse anpassen. Die Monitordaten werden in den LUTs gespeichert, so dass nahezu jede Grafikkarte verwendet werden kann. Die neue Steuerungselektronik unterstützt sowohl 8-Bit- als auch 10-Bit DVI-Eingangssignale. Dies bietet die größtmögliche Grafikkartenauswahl und ermöglicht auch den Einsatz in anspruchsvolle Anwendungen. Mit der Qualitätssoftware SMfit und externen Fotometern werden das Display SMD 21510 D einfach eingestellt, die Luminanzwerte gemessen und bei Bedarf die internen Sensoren nachjustiert.

... mehr zu:
»Mammographie »SMD

Hintergrundinformation: Die Eizo Nanao Corporation, mit Sitz in Hakusan, Japan, und Siemens Automation and Drives (A&D), Nürnberg, haben im Juni 2007 den Erwerb des Siemens-Geschäftes mit Medizin-Monitoren durch Eizo vereinbart. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Behörden und soll noch im Kalenderjahr 2007 abgeschlossen werden.

Leseranfragen bitte unter Stichwort „AD1360“ an:
Siemens Automation and Drives, Infoservice, Postfach 23 48, D-90713 Fürth,
Fax ++49 911 978-3321 oder E-Mail: infoservice@siemens.com

Gerhard Stauß | Siemens A&D
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/medicalmonitors

Weitere Berichte zu: Mammographie SMD

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Virtual Reality in der Medizin: Neue Chancen für Diagnostik und Operationsplanung
07.12.2016 | Universität Basel

nachricht Patienten-Monitoring in der eigenen Wohnung − Sensorenanzug für Schlaganfallpatienten
06.12.2016 | University of Twente

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie