Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Land NRW schickt Hennefer Start-up nach Japan

05.02.2003


natural energy solutions AG wird Mitglied im IHK-Firmenpool Life-Science Japan Wirtschaftsministerium unterstützt Markteinführung im Großraum Tokio

Als zweitgrößter dynamisch wachsender Markt der Welt ist der japanische Medizin- und Pflegetechnikmarkt einer der interessantesten Zielmärkte für Unternehmen aus dem gesamten Bereich der Life-Sciences. Die IHK-Gesellschaft zur Förderung der Außenwirtschaft und der Unternehmensführung, die Gesellschaft für Entwicklung und Consulting (ECOS) sowie die Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf wollen daher mittelständigen Unternehmen aus NRW den Einstieg in diesen Markt ermöglichen. Dazu wurde mit Unterstützung des Landesministeriums für Wirtschaft und Mittelstand der „IHK-Firmenpool Life-Science Japan“ gegründet. Das Land NRW unterstützt die Poolfirmen mit Fördermitteln. Als einer der drei ersten Unternehmen, die an diesen Firmenpool teilnehmen, wurde die natural energy solutions AG aus Hennef bei Bonn ausgewählt.

Zunächst zehn Unternehmen wird die Möglichkeit gegeben, in dem IHK-Firmenpool eine effiziente und kostengünstige gemeinsame Vertretung vor Ort aufzubauen. Zu diesem Zweck wurde ein Gemeinschaftsbüro in Kawasaki, Großraum Tokio, eingerichtet. Dessen Mitarbeiter und Räumlichkeiten stehen ausschließlich den Pool-Firmen zur Verfügung. Heute (4. Februar) reiste eine Delegation zu einem ersten Antrittsbesuch nach Japan. Als Vertreter der natural energy solutions AG ist der Forscher Jörg Klemm mit dabei.

Jörg Klemm ist einer der weltweit führenden Sauerstoffforscher und Erfinder der international Patentgeschützten Airnergy+ Therapie. Mit Hilfe dieser Energietherapie, die von der natural energy solutions AG vertrieben wird, ist es möglich, den Sauerstoff aus der Atemluft effizienter zu nutzen. Der Körper erhält so die Kraft, sich selbst zu heilen und besser zu regenerieren. Die neue Airnergy+ Therapie schlägt sowohl bei chronischen als auch bei Zivilisationskrankheiten an. Viele engagierte Ärzte und Heilpraktiker, moderne Kliniken und vermehrt auch Privatanwender aus mehr als 20 Ländern nutzen schon heute die Atemgeräte „made in NRW“.

„Japan ist für unser Unternehmen wirklich hoch interessant“, so Jörg Klemm. So konnte der dortige Medizinmarkt in den vergangenen Jahren ein jährliches Wachstum von mehr als fünf Prozent verzeichnen. Auf Grund der zunehmenden Alterung der japanischen Gesellschaft sowie der Einführung einer neuen Pflegeversicherung ist viel Bewegung in den Markt und in die Vertriebsstrukturen gekommen. Die Geschäftsleitung der natural energy solutions AG freut sich deshalb, das Know-how der IHK nutzen zu können und den Medizinstandort NRW in Japan vertreten zu können. Auch auf diesem Weg können neue Impulse für den deutschen Medizinmarkt geschaffen werden.

Von der hohen Bedeutung dieses Marktes für die deutsche Wirtschaft ist auch Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement (SPD) überzeugt. Bei einem Neujahrsempfang der SPD sprach sich Clement daher für mehr Aktionismus in diesem Bereich aus. Begeistert zeigte sich der ehemalige NRW-Ministerpräsident im Gespräch mit dem Pressesprecher der natural energy solutions AG, Michael Wrobel, von der Arbeit des Hennefer Start-ups. Es sei erstaunlich, dass ein so kleines Unternehmen mit der Airnergy+ Technologie ein solch bedeutendes Produkt auf den Markt gebracht habe. Er setze große Hoffnung auf den Medizinmarkt – dort sollen nach seiner Vorstellung künftig neue Arbeitsplätze entstehen und so die deutsche Wirtschaft angekurbelt werden.

Weitere Informationen:
Freecall 0800 - 90 10 840
www.airnergy.info

Kontakt:
natural energy solutions AG
Reisertstraße 21
53773 Hennef
Tel.: 02242 / 90 10 84-0
Fax: 02242 / 90 10 84-44
Email: info@nes-ag.com

| natural energy solutions AG
Weitere Informationen:
http://www.airnergy.com

Weitere Berichte zu: Medizinmarkt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Smartphones im Kampf gegen die Blindheit
18.10.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Mehr Patientensicherheit: Neue Testmethoden für die Eignung von Implantaten für MRT-Untersuchungen
11.10.2017 | Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schmetterlingsflügel inspiriert Photovoltaik: Absorption lässt sich um bis zu 200 Prozent steigern

Sonnenlicht, das von Solarzellen reflektiert wird, geht als ungenutzte Energie verloren. Die Flügel des Schmetterlings „Gewöhnliche Rose“ (Pachliopta aristolochiae) zeichnen sich durch Nanostrukturen aus, kleinste Löcher, die Licht über ein breites Spektrum deutlich besser absorbieren als glatte Oberflächen. Forschern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es nun gelungen, diese Nanostrukturen auf Solarzellen zu übertragen und deren Licht-Absorptionsrate so um bis zu 200 Prozent zu steigern. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler nun im Fachmagazin Science Advances. DOI: 10.1126/sciadv.1700232

„Der von uns untersuchte Schmetterling hat eine augenscheinliche Besonderheit: Er ist extrem dunkelschwarz. Das liegt daran, dass er für eine optimale...

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Im Focus: Neutron star merger directly observed for the first time

University of Maryland researchers contribute to historic detection of gravitational waves and light created by event

On August 17, 2017, at 12:41:04 UTC, scientists made the first direct observation of a merger between two neutron stars--the dense, collapsed cores that remain...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mobilität 4.0: Konferenz an der Jacobs University

18.10.2017 | Veranstaltungen

Smart MES 2017: die Fertigung der Zukunft

18.10.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2017

17.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Gravitationswellen: Sternenglanz für Jenaer Forscher

19.10.2017 | Physik Astronomie

Materie-Rätsel bleibt weiter spannend: Fundamentale Eigenschaft von Proton und Antiproton identisch

19.10.2017 | Physik Astronomie

Einzelne Rezeptoren auf der Arbeit

19.10.2017 | Biowissenschaften Chemie