Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Land NRW schickt Hennefer Start-up nach Japan

05.02.2003


natural energy solutions AG wird Mitglied im IHK-Firmenpool Life-Science Japan Wirtschaftsministerium unterstützt Markteinführung im Großraum Tokio

Als zweitgrößter dynamisch wachsender Markt der Welt ist der japanische Medizin- und Pflegetechnikmarkt einer der interessantesten Zielmärkte für Unternehmen aus dem gesamten Bereich der Life-Sciences. Die IHK-Gesellschaft zur Förderung der Außenwirtschaft und der Unternehmensführung, die Gesellschaft für Entwicklung und Consulting (ECOS) sowie die Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf wollen daher mittelständigen Unternehmen aus NRW den Einstieg in diesen Markt ermöglichen. Dazu wurde mit Unterstützung des Landesministeriums für Wirtschaft und Mittelstand der „IHK-Firmenpool Life-Science Japan“ gegründet. Das Land NRW unterstützt die Poolfirmen mit Fördermitteln. Als einer der drei ersten Unternehmen, die an diesen Firmenpool teilnehmen, wurde die natural energy solutions AG aus Hennef bei Bonn ausgewählt.

Zunächst zehn Unternehmen wird die Möglichkeit gegeben, in dem IHK-Firmenpool eine effiziente und kostengünstige gemeinsame Vertretung vor Ort aufzubauen. Zu diesem Zweck wurde ein Gemeinschaftsbüro in Kawasaki, Großraum Tokio, eingerichtet. Dessen Mitarbeiter und Räumlichkeiten stehen ausschließlich den Pool-Firmen zur Verfügung. Heute (4. Februar) reiste eine Delegation zu einem ersten Antrittsbesuch nach Japan. Als Vertreter der natural energy solutions AG ist der Forscher Jörg Klemm mit dabei.

Jörg Klemm ist einer der weltweit führenden Sauerstoffforscher und Erfinder der international Patentgeschützten Airnergy+ Therapie. Mit Hilfe dieser Energietherapie, die von der natural energy solutions AG vertrieben wird, ist es möglich, den Sauerstoff aus der Atemluft effizienter zu nutzen. Der Körper erhält so die Kraft, sich selbst zu heilen und besser zu regenerieren. Die neue Airnergy+ Therapie schlägt sowohl bei chronischen als auch bei Zivilisationskrankheiten an. Viele engagierte Ärzte und Heilpraktiker, moderne Kliniken und vermehrt auch Privatanwender aus mehr als 20 Ländern nutzen schon heute die Atemgeräte „made in NRW“.

„Japan ist für unser Unternehmen wirklich hoch interessant“, so Jörg Klemm. So konnte der dortige Medizinmarkt in den vergangenen Jahren ein jährliches Wachstum von mehr als fünf Prozent verzeichnen. Auf Grund der zunehmenden Alterung der japanischen Gesellschaft sowie der Einführung einer neuen Pflegeversicherung ist viel Bewegung in den Markt und in die Vertriebsstrukturen gekommen. Die Geschäftsleitung der natural energy solutions AG freut sich deshalb, das Know-how der IHK nutzen zu können und den Medizinstandort NRW in Japan vertreten zu können. Auch auf diesem Weg können neue Impulse für den deutschen Medizinmarkt geschaffen werden.

Von der hohen Bedeutung dieses Marktes für die deutsche Wirtschaft ist auch Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement (SPD) überzeugt. Bei einem Neujahrsempfang der SPD sprach sich Clement daher für mehr Aktionismus in diesem Bereich aus. Begeistert zeigte sich der ehemalige NRW-Ministerpräsident im Gespräch mit dem Pressesprecher der natural energy solutions AG, Michael Wrobel, von der Arbeit des Hennefer Start-ups. Es sei erstaunlich, dass ein so kleines Unternehmen mit der Airnergy+ Technologie ein solch bedeutendes Produkt auf den Markt gebracht habe. Er setze große Hoffnung auf den Medizinmarkt – dort sollen nach seiner Vorstellung künftig neue Arbeitsplätze entstehen und so die deutsche Wirtschaft angekurbelt werden.

Weitere Informationen:
Freecall 0800 - 90 10 840
www.airnergy.info

Kontakt:
natural energy solutions AG
Reisertstraße 21
53773 Hennef
Tel.: 02242 / 90 10 84-0
Fax: 02242 / 90 10 84-44
Email: info@nes-ag.com

| natural energy solutions AG
Weitere Informationen:
http://www.airnergy.com

Weitere Berichte zu: Medizinmarkt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Auf die richtige Verbindung kommt es an: Tiefe Hirnstimulation bei Parkinsonpatienten individuell anpassen
22.06.2017 | Charité – Universitätsmedizin Berlin

nachricht Forschungsprojekt BabyLux: Neues Messinstrument schützt Frühgeborene vor Gehirnschädigungen
12.06.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Im Focus: Forscher entschlüsseln erstmals intaktes Virus atomgenau mit Röntgenlaser

Bahnbrechende Untersuchungsmethode beschleunigt Proteinanalyse um ein Vielfaches

Ein internationales Forscherteam hat erstmals mit einem Röntgenlaser die atomgenaue Struktur eines intakten Viruspartikels entschlüsselt. Die verwendete...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

Forschung zu Stressbewältigung wird diskutiert

21.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Spinflüssigkeiten – zurück zu den Anfängen

22.06.2017 | Physik Astronomie

Innovative High Power LED Light Engine für den UV Bereich

22.06.2017 | Physik Astronomie

Wie Menschen Schäden an Gebäuden wahrnehmen

22.06.2017 | Architektur Bauwesen