Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Land NRW schickt Hennefer Start-up nach Japan

05.02.2003


natural energy solutions AG wird Mitglied im IHK-Firmenpool Life-Science Japan Wirtschaftsministerium unterstützt Markteinführung im Großraum Tokio

Als zweitgrößter dynamisch wachsender Markt der Welt ist der japanische Medizin- und Pflegetechnikmarkt einer der interessantesten Zielmärkte für Unternehmen aus dem gesamten Bereich der Life-Sciences. Die IHK-Gesellschaft zur Förderung der Außenwirtschaft und der Unternehmensführung, die Gesellschaft für Entwicklung und Consulting (ECOS) sowie die Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf wollen daher mittelständigen Unternehmen aus NRW den Einstieg in diesen Markt ermöglichen. Dazu wurde mit Unterstützung des Landesministeriums für Wirtschaft und Mittelstand der „IHK-Firmenpool Life-Science Japan“ gegründet. Das Land NRW unterstützt die Poolfirmen mit Fördermitteln. Als einer der drei ersten Unternehmen, die an diesen Firmenpool teilnehmen, wurde die natural energy solutions AG aus Hennef bei Bonn ausgewählt.

Zunächst zehn Unternehmen wird die Möglichkeit gegeben, in dem IHK-Firmenpool eine effiziente und kostengünstige gemeinsame Vertretung vor Ort aufzubauen. Zu diesem Zweck wurde ein Gemeinschaftsbüro in Kawasaki, Großraum Tokio, eingerichtet. Dessen Mitarbeiter und Räumlichkeiten stehen ausschließlich den Pool-Firmen zur Verfügung. Heute (4. Februar) reiste eine Delegation zu einem ersten Antrittsbesuch nach Japan. Als Vertreter der natural energy solutions AG ist der Forscher Jörg Klemm mit dabei.

Jörg Klemm ist einer der weltweit führenden Sauerstoffforscher und Erfinder der international Patentgeschützten Airnergy+ Therapie. Mit Hilfe dieser Energietherapie, die von der natural energy solutions AG vertrieben wird, ist es möglich, den Sauerstoff aus der Atemluft effizienter zu nutzen. Der Körper erhält so die Kraft, sich selbst zu heilen und besser zu regenerieren. Die neue Airnergy+ Therapie schlägt sowohl bei chronischen als auch bei Zivilisationskrankheiten an. Viele engagierte Ärzte und Heilpraktiker, moderne Kliniken und vermehrt auch Privatanwender aus mehr als 20 Ländern nutzen schon heute die Atemgeräte „made in NRW“.

„Japan ist für unser Unternehmen wirklich hoch interessant“, so Jörg Klemm. So konnte der dortige Medizinmarkt in den vergangenen Jahren ein jährliches Wachstum von mehr als fünf Prozent verzeichnen. Auf Grund der zunehmenden Alterung der japanischen Gesellschaft sowie der Einführung einer neuen Pflegeversicherung ist viel Bewegung in den Markt und in die Vertriebsstrukturen gekommen. Die Geschäftsleitung der natural energy solutions AG freut sich deshalb, das Know-how der IHK nutzen zu können und den Medizinstandort NRW in Japan vertreten zu können. Auch auf diesem Weg können neue Impulse für den deutschen Medizinmarkt geschaffen werden.

Von der hohen Bedeutung dieses Marktes für die deutsche Wirtschaft ist auch Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement (SPD) überzeugt. Bei einem Neujahrsempfang der SPD sprach sich Clement daher für mehr Aktionismus in diesem Bereich aus. Begeistert zeigte sich der ehemalige NRW-Ministerpräsident im Gespräch mit dem Pressesprecher der natural energy solutions AG, Michael Wrobel, von der Arbeit des Hennefer Start-ups. Es sei erstaunlich, dass ein so kleines Unternehmen mit der Airnergy+ Technologie ein solch bedeutendes Produkt auf den Markt gebracht habe. Er setze große Hoffnung auf den Medizinmarkt – dort sollen nach seiner Vorstellung künftig neue Arbeitsplätze entstehen und so die deutsche Wirtschaft angekurbelt werden.

Weitere Informationen:
Freecall 0800 - 90 10 840
www.airnergy.info

Kontakt:
natural energy solutions AG
Reisertstraße 21
53773 Hennef
Tel.: 02242 / 90 10 84-0
Fax: 02242 / 90 10 84-44
Email: info@nes-ag.com

| natural energy solutions AG
Weitere Informationen:
http://www.airnergy.com

Weitere Berichte zu: Medizinmarkt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung
27.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger
27.02.2017 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik