Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

3D-Echtzeit-Ultraschall in einem Herzschlag

17.02.2009
Siemens hat das weltweit erste Ultraschallsystem entwickelt, das während eines Herzschlags 3D-Aufnahmen des gesamten Herzens machen kann, die nicht erst aus einzelnen Teilen zusammengesetzt werden müssen. Mit der Technik des Acuson SC2000 können Untersuchungen verkürzt werden.

Dieses neue Verfahren der Echokardiographie-Bildgebung ermöglicht eine bessere Versorgung der Patienten. Der Arzt kann die Ergebnisse schneller analysieren und umgehend eine Behandlung einleiten.


Das 3D-Ultraschallgerät enthält eine neue Schallkopftechnologie, deren Elektronik von Forschern der Corporate Technology in München mitentwickelt wurde. Weltweit erstmalig wird der Schallkopf gekühlt, kann dadurch bei höherer Leistung arbeiten und die Informationen wesentlich schneller verarbeiten. Damit wird die vollständige Aufnahme in einem Herzschlag überhaupt erst möglich. Außerdem konnte der Schallkopf kleiner und leichter dimensioniert werden.

Im Hintergrund arbeitet die von Siemens patentierte so genannte Coherent-Volume-Formation-Technik. Sie kann das Bild durch mehrere gleichzeitige Ultraschallwellen oder sogenannte Keulen aufbauen statt mit dem bisher üblichen seriellen Aufbau des Bildes, Zeile für Zeile. Das Resultat ist eine exzellente Bildauflösung mit einem pyramidenartigen Ultraschallbild.

Das Acuson SC2000 ist für anspruchsvolle kardiovaskuläre Untersuchungen ausgelegt, die Herz und Blutgefäße betreffen. Intelligente Software ermöglicht wissensbasierte Abläufe auf Basis einer aufwändigen Mustererkennungstechnologie und einer Expertendatenbank, die mit echten klinischen Fällen gespeist wurde.

Damit ist das System in der Lage, anatomische Muster und Merkpunkte zu erkennen und automatisch Messungen durchzuführen, die mit der Datenbank abgeglichen werden. Das System leitet automatisch Referenzschichtbilder aus dem vollständigen Volumen ab und errechnet eine Kontur für eine schnelle qualitative und quantitative Auswertung. Forscher von Siemens Corporate Research in Princeton, USA, und Medizintechnik-Experten von Siemens IT Solutions and Services aus der Slowakei steuerten Software für die Bildverarbeitung bei.

So ist der behandelnde Arzt unverzüglich in der Lage, vergleichende Analysen vorzunehmen und ein präziseres Ergebnis zu bekommen. An einer eigenen Workstation kann der Kardiologe dann offline den Befund erstellen und die erfassten Daten nacharbeiten. (IN 2009.02.3)

Dr. Norbert Aschenbrenner | Siemens InnovationNews
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/innovation

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Extrem schnelle Erfassung und Visualisierung von Tumorgrenzen während der Operation
15.01.2018 | Universität zu Lübeck

nachricht Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen
12.01.2018 | Charité – Universitätsmedizin Berlin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Im Focus: Extrem helle und schnelle Lichtemission

Eine in den vergangenen Jahren intensiv untersuchte Art von Quantenpunkten kann Licht in allen Farben wiedergeben und ist sehr hell. Ein internationales Forscherteam mit Beteiligung von Wissenschaftlern der ETH Zürich hat nun herausgefunden, warum dem so ist. Die Quantenpunkte könnten dereinst in Leuchtdioden zum Einsatz kommen.

Ein internationales Team von Wissenschaftlern der ETH Zürich, von IBM Research Zurich, der Empa und von vier amerikanischen Forschungseinrichtungen hat die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

Registrierung offen für Open Science Conference 2018 in Berlin

11.01.2018 | Veranstaltungen

Wie sieht die Bioökonomie der Zukunft aus?

10.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Europäisches Forschungsteam trickst Ebolavirus aus

16.01.2018 | Medizin Gesundheit

Material löst sich dynamisch statt kontinuierlich

16.01.2018 | Geowissenschaften

Rezessionsgefahr nahe null - IMK-Indikator: Deutsche Wirtschaft auf dem Weg in die Hochkonjunktur

16.01.2018 | Wirtschaft Finanzen