Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens entwickelt neuen Infektionskontrollfilter für das Gesundheitswesen

16.03.2010
Nosogard-Sterilfilter für Verbrauchsstellen schützen vor durch Wasser übertragbare Infektionen

Der Infektionskontrollfilter Nosogard von Siemens Water Technologies entfernt Pathogene aus im Gesundheitswesen verwendetem Wasser. Die Sterilfilter, die wahlweise 7, 14 oder 30 Tage an den Verbrauchsstellen verwendet werden können, verfügen über einen 1,0-μm-Vorfilter und eine mikroporöse 0,2-μm-Membran.


Damit können pathogene, über das Wasser übertragene Organismen abgeschieden werden. Die Filter werden werksseitig einzeln auf Integrität und Filterleistung geprüft. Der Versand erfolgt in einer radiologisch sterilisierten Verpackung mit abziehbarem Deckel.

Vom Wasser übertragene Pathogene wurden mit nosokomialen Infektionen wie Legionella pneumophila, Stenotrophomonas maltophilia und Pseudomonas aeruginosa in Verbindung gebracht. Diese Pathogene können durch Trinkwasser und Eis, Händewaschen, Duschen und medizinische Geräte, die mit Leitungswasser abgespült werden, auf Patienten übertragen werden. Patienten mit geschwächtem Immunsystem wie Neugeborene, ältere Menschen, Verbrennungsopfer und Transplantationspatienten sind besonders gefährdet. Nosokomiale Infektionen sind schätzungsweise für bis zu zehn Prozent der Patienteninfektionen und sogar den Tod von Patienten verantwortlich und belasten dadurch die Gesundheitssysteme in Milliardenhöhe.

„Nosogard-Filter von Siemens stellen eine wirtschaftliche Möglichkeit dar, um durch Wasser übertragene Infektionen zu verhindern und damit die Sicherheit von Patienten zu erhöhen“, erklärte Nick Amstrong, Produktmanager für Health Science Solutions bei Siemens Water Technologies. „Die Filter zählen zu den neuesten Angeboten im Spektrum der Wasseraufbereitungsprodukte von Siemens Water Technologies, mit denen die Wasserqualität bei sicherheitsrelevanten Anwendungen weiter verbessert werden kann.“

Mit Nosogard-Sterilfiltern für den sieben- beziehungsweise den vierzehntägigen Einsatz können alle genannten Organismen entfernen werden, während die für dreißigtägige Verwendung vorgesehenen Filter über den Gesamtzeitraum lediglich für die Abscheidung von Legionellen validiert sind. Ein Nosogard-Filter, der 60 Tage lang verwendet werden kann, steht ebenfalls zur Verfügung. Dieser Filter muss täglich autoklaviert werden.

Die Nosogard-Filter werden auf der Fifth Decennial International Conference on Healthcare-Associated Infections, die vom 18. bis 22. März in Atlanta, Georgia, USA, stattfindet, am Stand 504 vorgestellt.

Mit dem Nosogard-Filter können Pathogene aus dem Wasser, das in der Gesundheitsindustrie verwendet wird, entfernt werden.

Nosogard ist eine Marke der Siemens Water Technologies Corporation oder verbundener Unternehmen in bestimmten Ländern.

Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter von umweltfreundlicher Produktions-, Transport-, Gebäude- und Lichttechnik. Mit durchgängigen Automatisierungstechnologien und umfassenden Branchenlösungen steigert Siemens die Produktivität, Effizienz und Flexibilität seiner Kunden aus Industrie und Infrastruktur. Der Sektor besteht aus den sechs Divisionen Building Technologies, Drive Technologies, Industry Automation, Industry Solutions, Mobility und Osram. Mit weltweit rund 207.000 Mitarbeitern (30. September) erzielte Siemens Industry im Geschäftjahr 2009 einen Umsatz von rund 35 Milliarden Euro.

Die Siemens-Division Industry Solutions (Erlangen) ist mit den Geschäftsaktivitäten Siemens VAI Metals Technologies, Water Technologies und Industrial Technologies einer der weltweit führenden Lösungsanbieter und Dienstleister für Industrie- und Infrastrukturanlagen. Dies umfasst die Planung und Errichtung, den Betrieb und den Service für den gesamten Lebenszyklus. Eine breite Palette von Umweltlösungen unterstützt Industrieunternehmen dabei, Energie, Wasser oder Betriebsmittel effizient einzusetzen, Emissionen zu reduzieren und Umweltrichtlinien einzuhalten. Mit weltweit rund 31.000 Mitarbeitern (30. September) erzielte Siemens Industry Solutions im Geschäftsjahr 2009 einen Umsatz von 6,8 Milliarden Euro.

Dr. Rainer Schulze | Siemens Industry
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/water
http://www.siemens.de/industry-solutions
http://www.siemens.com/industry

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Stammzell-Transplantation: Aktivierung von Signalwegen schützt vor gefährlicher Immunreaktion
20.04.2017 | Technische Universität München

nachricht Was Bauchspeicheldrüsenkrebs so aggressiv macht
18.04.2017 | Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

Licht - ein Werkzeug für die Laborbranche

20.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2017

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten