Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Therapien bei Darmerkrankungen erproben

29.03.2010
UKJ-Gastroenterologen bieten Patienten mit chronischen Darmentzündungen innovative Behandlungsmöglichkeiten

Chronische entzündliche Darmerkrankungen wie der Morbus Crohn oder die Colitis ulcerosa gehören zu den schwer behandelbaren Krankheiten, die für die Betroffenen mit einem hohen Leidensdruck verbunden sind.

Etwa 350.000 meist junge Menschen in Deutschland leiden an diesen Erkrankungen, die oft dauerhaft sind und in der Hälfte der Fälle auch kompliziert verlaufen. Die Erkrankungsschübe mit Schmerzen und Durchfällen kommen unvorhergesehen und lassen sich bei einem Teil der Patienten mit den bisherigen Mitteln nur schwer lindern oder es treten schwere Nebenwirkungen auf.

"Auf der Suche nach neuen Wirkmechanismen sind hier inzwischen neue Medikamente entwickelt worden, von denen wir uns eine bessere Regulierung der Entzündungsprozesse versprechen", erklärt Prof. Dr. Andreas Stallmach, Direktor der Abteilung für Gastroenterologie, Hepatologie und Infektiologie am Universitätsklinikum Jena (UKJ). "Und auch in der Diagnostik stehen uns heute innovative Verfahren zur Verfügung, um beispielsweise gerade bei Colitis ulcerosa-Patienten die Vorstufen einer Tumorentwicklung früher erkennen zu können."

Dieses Früherkennungsverfahren sowie mehrere der neuen Substanzen setzen die Jenaer Gastroenterologen derzeit in wissenschaftlichen Studien ein. Die Bandbreite reicht von Pflanzenextrakten über Substanzen, die den entzündeten Darm wieder "versiegeln", bis hin zu Antikörpern gegen Botenstoffe der Entzündung. "Wir bieten so unseren Patienten die Chance, bereits jetzt neue Medikamente nutzen zu können, die außerhalb der Studien noch nicht zugänglich sind", erklärt dazu Oberarzt Dr. Carsten Schmidt. Wichtig sei dabei, dass die Patienten keineswegs "Versuchskaninchen" seien, sondern sehr intensiv und sorgfältig betreut werden. "Aus der Teilnahme an einer klinischen Studie", so Prof. Stallmach dazu, "resultieren für den Patienten daher vor allem viele Vorteile."

"Wir hoffen so, vielen Menschen helfen zu können, bei denen die klassischen Medikamente nicht den erwünschten Erfolg gebracht haben", ergänzt Dr. Schmidt. Die neuen Substanzen setzen je nach Krankheitsbild und Stadium an verschiedenen Punkten an - beispielsweise bei der Verbesserung der Immunabwehr oder der Beseitigung der Barrierestörungen im Darm, die die belastenden Krankheiten verursachen. Für alle diese Studien suchen die Jenaer Mediziner noch Teilnehmer.

"Die Teilnahme an den Studien ist allen Patienten möglich, die seit mindestens drei Monaten an einer entzündlichen Darmerkrankung leiden. Nach einer Eingangsuntersuchung entscheiden wir zusammen mit den Patienten, ob und welche der neuen, uns zur Verfügung stehenden Therapien hier geeignet ist", erklärt Dr. Carsten Schmidt. Die folgende Behandlung kann zwischen acht Wochen und drei Jahren dauern - je nach konkretem Fall. Die notwendigen Untersuchungen erfolgen ebenfalls in unterschiedlichen Intervallen - von wöchentlich bis vierteljährlich. Dabei werden den Studienteilnehmern anfallende Anfahrtskosten erstattet.

Interessierte Patienten aller Altersstufen können sich direkt in der Jenaer Uni-Klinik für Innere Medizin II, Abteilung Gastroenterologie, melden.

Ansprechpartner:
Abteilung für Gastroenterologie, Hepatologie und Infektiologie, Klink für Innere Medizin II, Universitätsklinikum Jena
Oberarzt Dr. Carsten Schmidt
Tel.: 03641 / 9324244
Dr. Stefan Hagel
Tel.: 03641 / 9324590
E-Mail: Carsten.Schmidt[at]med.uni-jena.de

Helena Reinhardt | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-jena.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Mikrobiologen entwickeln Methode zur beschleunigten Bestimmung von Antibiotikaresistenzen
13.02.2018 | Westfälische Wilhelms-Universität Münster

nachricht Überschreiben oder Speichern? Die Gewissensfrage zur Vergesslichkeit
13.02.2018 | PhytoDoc Ltd.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics