Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nachhaltigkeit, Gesundheit und Genuss: Das wünscht sich der Verbraucher

02.02.2011
18. Deutscher AfG-Kongress 2011
25. und 26. Januar 2011, Köln
„In den letzten Monaten war die Verbraucher Stimmung phantastisch“, mit dieser optimistischen Einschätzung begrüßte der Vorsitzende Günter Brinbaum (Divisions Manager, Gfk SE ConsumerScan Beverages), die Teilnehmer des 18. AfG-Kongresses in Köln. „Die Konsumenten sind wieder bereit mehr Geld auszugeben“. Der Anstieg des privaten Konsums von 1,4 Prozent berechtigt die Hoffnungen.

„Der Verbraucher hat sich von der Geiz ist Geil Mentalität verabschiedet“, so Birnbaum. Die Grundbedürfnisse: Mehrwert und Qualität stehen wieder an vorderster Stelle. Der Aufttaktvortrag Birnbaums traf den allgemeinen Tenor der insgesamt 19 Referenten. Von Neulingen bis hin zu den großen Getränkeherstellern, alle sehen Glaubwürdigkeit und Vertrauen als Schlüssel zum Erfolg. Der Verbraucher ist sensibilisierter denn je und hat sich emanzipiert.

Nachhaltigkeit ist der Verbrauchertrend, womit Regionalität und Ressourcenschonung besonders wichtig sind. Die Herkunft gibt Orientierung und Orientierung schafft Vertrauen. Nur wenn die Getränkehersteller glaubwürdig sind, haben ihre Marken langfristigen Erfolg. „Die Chancen Geld zu verdienen sind niemals besser gewesen als heute. Vor Qualitätseinbußen, zu Gunsten des Preises, ist zu warnen.“

Qualität statt Menge

Hans-Dieter Bader (ehemaliges Vorstandsmitglied, EDEKA Südwest) appellierte an die Teilnehmer: „Kümmern Sie sich um Ihre Produkte und Qualität.“ „Wenn ein Sekt 1,99 Euro kostet, dann rechnet man das Glas weg, das Etikett und dann möchte ich nicht wissen, was da drin ist!“ Auch Christian Berentzen (Geschäftsführender Gesellschafter, LIMUH GmbH), setzt auf Qualität statt auf Menge. Er möchte nicht nur „ein Abfüller sein“, sondern mit innovativen Getränken etwas so einführen, „wie ich mir das vorstelle und nicht wie große Konzerne es wollen!“ Er präsentierte sein kindgerechtes Getränk LIMUH „Lemon, Ingwer und die Kuh macht MUH!“. Neben Design, Nachhaltigkeit und Qualität vor Quantität, ist auch das Thema Gesundheit, das was die Getränkebranche umtreibt. Christian Berentzen setz auf eine alte Molkerezeptur LQ(+), mit prebiotischen Ballaststoffen, die auch in Fruchtgummi-Form erhältlich ist. Die bekannten WDR-Kinderfiguren „Die Maus“ und „Shaun, das Schaf“ sind Werbepartner der LIMUH-Produkte und helfen der Marke Gesundheit, Genuss und Spaß dem Konsumenten „schmackhaft“ zu machen.

Die vollständigen Zusammenfassungen des AfG-Kongresses finden Sie hier: bit.ly/afg-kongress

Pressekontakt:
Lisa Coronato
Presse/Öffentlichkeitsarbeit
Euroforum Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Telefon: +49 (0)2 11/ 96 86 - 33 89
Telefax: +49 (0)2 11/ 96 86 - 43 89
Mailto: presse@euroforum.com


EUROFORUM Deutschland SE
EUROFORUM steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und Workshops. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber hinaus bieten wir Führungskräften ein erstklassiges Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch.

Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc, ist ein in London börsennotiertes Medienunternehmen und erzielte in 2009 einen Umsatz von 1,2 Mrd. GBP. Informa beschäftigt über 8.000 Mitarbeiter an 150 Standorten in mehr als 40 Ländern. Mit 55.000 Büchern und über 2.100 Fachpublikationen sowohl in Print- als auch in digitalen Formaten verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Die international renommierte Unternehmensgruppe organisiert und konzipiert darüber hinaus weltweit über 8.000 Veranstaltungen.
www.informa.com

Lisa Coronato | EUROFORUM
Weitere Informationen:
http://www.iir.de
http://www.euroforum.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Computermodell weist den Weg zu effektiven Kombinationstherapien bei Darmkrebs
13.12.2017 | Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg

nachricht Gefäßregeneration: Wie sich Wunden schließen
12.12.2017 | Medizinische Hochschule Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rest-Spannung trotz Megabeben

13.12.2017 | Geowissenschaften

Computermodell weist den Weg zu effektiven Kombinationstherapien bei Darmkrebs

13.12.2017 | Medizin Gesundheit

Winzige Weltenbummler: In Arktis und Antarktis leben die gleichen Bakterien

13.12.2017 | Geowissenschaften