Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Meilenstein für Patienten mit Herzrhythmusstörungen

29.10.2012
Isar Herz Zentrum implantiert als eine der weltweit ersten Kliniken den Biomonitor

Der Münchner Kardiologe Prof. Dr. Thorsten Lewalter vom Isar Herz Zentrum hat als einer der weltweit ersten Mediziner einem Patienten einen sogenannten Biomonitor implantiert.

Der Eingriff fand am Montag bei einer 67-jährigen Münchnerin statt und verlief ohne Komplikationen. Es ist der erste Eingriff dieser Art in München. (Ein Video-Interview mit Prof. Lewalter finden Sie unter

www.isarherzzentrum.de/de/biomonitor)

Der Biomonitor ist ein Herz-Monitor, der kontinuierlich EKG aufzeichnen kann. Dieses Mini-Gerät wird in Herznähe unter der Haut implantiert und sendet automatisch im 24-Stunden-Takt die Herz-Daten der Patientin telemetrisch an das Isar Herz Zentrum. Prof. Dr. Lewalter: "Da Schlaganfällen häufig zunächst Vorhofflimmern vorausgeht, sehen wir hier große Chancen, früher einschreiten und schwere Langzeitschäden der Betroffenen verhindern zu können. Mit den bisherigen Methoden war es bislang selten möglich, eine zielgenaue Therapie einzuleiten."

Mit dem vom deutschen Medizintechnikhersteller BIOTRONIK entwickelten Herzmonitor lassen sich nun sowohl zu langsame (Bradykardien) als auch zu schnelle Herzfrequenzen (Tachykardien) wie das Vorhofflimmern sicher erkennen, ebenso unregelmäßige Herzaktionen (Asystolien) und plötzliche Abfälle in der Herzfrequenz.

Aktuell leiden rund ein Prozent aller Menschen an Vorhofflimmern, das unter anderem einen Schlaganfall auslösen oder eine Herzschwäche begünstigen kann. Als erste Klinik in Süddeutschland hatte das Isar Herz Zentrum im Isar Medizin Zentrum an der Sonnenstraße erst im Herbst 2011 die sogenannte Laser-Ablation als innovative Therapie gegen das Vorhofflimmern eingeführt.

Prof. Lewalter: "Seitdem ist es uns möglich, unter optischer Kontrolle diejenigen Stellen stillzulegen, die das Vorhofflimmern auslösen. Der jetzt entwickelte Biomonitor schließt eine weitere wichtige Lücke in der Diagnostik und eröffnet völlig neue Therapiemöglichkeiten." Sowohl für die Laser-Ablation als auch für die Implantation des Biomonitors übernehmen bei der entsprechenden medizinischen Indikation selbstverständlich auch die gesetzlichen Krankenkassen die Behandlungskosten.

Auch für Patienten, die aus unklarem Grund wiederholt bewusstlos werden oder über Schwindel klagen, ist der Biomonitor ein diagnostischer Quantensprung, erklärt Prof. Lewalter: "Um die Situation richtig beurteilen zu können, benötigen wir eine Momentaufnahme des Geschehens. Dies ist nur über ein durchgehendes Monitoring möglich, welches unberechenbare Rhythmusstörungen aufdeckt und zeitnah übermittelt."

Pressekontakt:
Torsten Fricke
t.fricke@tv-media.de
Tel. 08092 86 77 20
Mobil: 0171 41 58 329

Torsten Fricke | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.isarherzzentrum.de/de/biomonitor

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Eine Teleskopschiene für Nanomaschinen
20.04.2018 | Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme, Standort Stuttgart, Stuttgart

nachricht Künstlicher Leberfleck als Frühwarnsystem
19.04.2018 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics