Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Leberkrebs: Arzneimitteltransporter aktivieren – Chemotherapie-Resistenz brechen

27.09.2011
Die Arbeitsgruppe um Dr. Anne Nies am Dr. Margarete Fischer-Bosch-Institut für Klinische Pharmakologie in Stuttgart untersucht molekulare Grundlagen der Aufnahme von Medikamenten in die Leber.

Insbesondere wollen die Forscher aufklären, welche Proteine als sogenannte Arzneimitteltransporter den Übertritt von Chemotherapeutika in das erkrankte Lebergewebe fördern oder behindern. Ziel der Arbeiten ist es, die Chemotherapie von Leberkrebspatienten zu verbessern.

Leberkrebs (hepatozelluläres Karzinom, abgekürzt HCC) ist weltweit eine der häufigsten Todesursachen durch bösartige Erkrankungen. In Deutschland erkranken jährlich etwa 6.000 Menschen an diesem Tumor. Am häufigsten entsteht HCC, wenn die Leber bereits durch eine Entzündung geschädigt ist. Leberentzündungen treten insbesondere nach Infektion mit Hepatitis-B-Viren oder Hepatitis-C-Viren auf. Da Leberkrebs oft erst in fortgeschrittenem Stadium zu Beschwerden führt, wird er häufig auch erst in einem späten Krankheitsstadium diagnostiziert. Die Lebenserwartung von Patienten mit fortgeschrittenem HCC liegt bei einigen Monaten.

Um das unkontrollierte Wachstum der Krebszellen zu verhindern, werden häufig Chemotherapeutika eingesetzt. Eine vollständige Heilung scheitert jedoch in vielen Fällen daran, dass einige Krebszellen nicht auf die verabreichten Medikamente ansprechen. Insbesondere bei Leberkrebs ist diese Chemotherapie-Resistenz ausgeprägt. Die häufigste Ursache der Resistenz ist, dass die Medikamente nicht in ausreichender Menge in die Krebszellen hineingelangen beziehungsweise aktiv ausgeschleust werden. Sowohl für eine Aufnahme von Substanzen in Zellen als auch für deren Auswärtstransport sind bestimmte Proteine, sogenannte Arzneimitteltransporter, verantwortlich. Sie sind gleichsam als Pförtner in der Zellhülle enthalten und kontrollieren den Substanzfluss.

In einem von der Wilhelm-Sander-Stiftung geförderten Projekt wollen die Forscher um Dr. Nies aufklären, welche Arzneimitteltransporter in Leberkrebsgewebe aktiv sind und ob ihr Vorkommen von bestimmten Faktoren wie zum Beispiel Alter oder Geschlecht des Patienten abhängt. Die Untersuchungen sollen zu einem besseren Verständnis der Chemotherapie-Resistenz bei Leberkrebs beitragen und haben das Ziel, die Behandlung durch Chemotherapie zu verbessern.

Die Wilhelm Sander-Stiftung fördert dieses Forschungsprojekt mit rund 100.000 Euro. Stiftungszweck ist die Förderung der medizinischen Forschung, insbesondere von Projekten im Rahmen der Krebsbekämpfung. Seit Gründung der Stiftung wurden insgesamt über 190 Mio. Euro für die Forschungsförderung in Deutschland und der Schweiz bewilligt. Die Stiftung geht aus dem Nachlass des gleichnamigen Unternehmers hervor, der 1973 verstorben ist.

Kontakt (Projektleitung):
Priv.-Doz. Dr. Anne Nies
Dr. Margarete Fischer-Bosch-Institut für Klinische Pharmakologie
Auerbachstrasse 112
70376 Stuttgart
Telefon +49 711 8101 3729; Telefax +49 711 85 92 95
E-Mail: anne.nies@ikp-stuttgart.de

Sylvia Kloberdanz | idw
Weitere Informationen:
http://www.ikp-stuttgart.de
http://www.wilhelm-sander-stiftung.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Neuer Therapieansatz gegen weit verbreitete Lungenkrankheit
12.01.2018 | Ruhr-Universität Bochum

nachricht Fastfood macht Immunsystem langfristig aggressiver
12.01.2018 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Im Focus: Extrem helle und schnelle Lichtemission

Eine in den vergangenen Jahren intensiv untersuchte Art von Quantenpunkten kann Licht in allen Farben wiedergeben und ist sehr hell. Ein internationales Forscherteam mit Beteiligung von Wissenschaftlern der ETH Zürich hat nun herausgefunden, warum dem so ist. Die Quantenpunkte könnten dereinst in Leuchtdioden zum Einsatz kommen.

Ein internationales Team von Wissenschaftlern der ETH Zürich, von IBM Research Zurich, der Empa und von vier amerikanischen Forschungseinrichtungen hat die...

Im Focus: Paradigmenwechsel in Paris: Den Blick für den gesamten Laserprozess öffnen

Die neusten Trends und Innovationen bei der Laserbearbeitung von Composites hat das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT im März 2018 auf der JEC World Composite Show im Fokus: In Paris demonstrieren die Forscher auf dem Gemeinschaftsstand des Aachener Zentrums für integrativen Leichtbau AZL unter anderem, wie sich Verbundwerkstoffe mit dem Laser fügen, strukturieren, schneiden und bohren lassen.

Keine andere Branche hat in der Öffentlichkeit für so viel Aufmerksamkeit für Verbundwerkstoffe gesorgt wie die Automobilindustrie, die neben der Luft- und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

Registrierung offen für Open Science Conference 2018 in Berlin

11.01.2018 | Veranstaltungen

Wie sieht die Bioökonomie der Zukunft aus?

10.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mit mikroskopischen Luftblasen dämmen

15.01.2018 | Architektur Bauwesen

Feldarbeiten der größten Bodeninventur Deutschlands sind abgeschlossen

15.01.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Perowskit-Solarzellen: Es muss gar nicht perfekt sein

15.01.2018 | Materialwissenschaften