Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Geheimnisvolle Erdbeeren

29.06.2011
Verbraucher lassen sich in der Geschmackschule des ttz Bremerhaven kulinarisch verführen

Köstlich! Erdbeeren sind zurzeit wieder ein kulinarischer Renner und „in aller Munde“. Aber wie schmeckt eigentlich eine Erdbeere? Erkennen Sie den Geschmack eines natürlichen und weitgehend unbehandelten Produkts? Was ist Masse, was Klasse?


Der ursprüngliche Geschmack von Früchten: Erdbeeren auf dem Prüfstand. emmi - Fotolia

Das ttz Bremerhaven lädt alle Verbraucher ein, in seiner Geschmackschule SENSEVENT die Geschmackssinne zu trainieren, verschiedene Erdbeersorten zu verkosten und sich beerenstarkes Wissen anzueignen.

Eine einzelne Erdbeere enthält über 300 verschiedene Aromastoffe. Der Geschmack, Geruch oder das Aussehen der mehr als 1000 unterschiedlichen Sorten hängt von verschiedenen Faktoren ab. Das ttz Bremerhaven ermöglicht es Verbrauchern, ihre sensorischen Fähigkeiten in der neu gegründeten Geschmackschule SENSEVENT zu prüfen und zu erweitern. Am 2. Juli 2011 vermittelt das ttz in seinem Sensoriklabor zwischen 11.00 und 14.00 Uhr sensorisches Wissen am Beispiel der Erdbeere.

Zunächst werden die Teilnehmer in die Wissenschaftlich des Geschmacks eingeführt. Anschließend verkosten die Interessenten Erdbeeren, die sich nach Sorte und Herkunft unterscheiden. Sie beschreiben drei Erdbeersorten sensorisch und beurteilen Aussehen, Textur, Farbe und Geruch sowie den Geschmack, die Süße, den Säuregehalt und den Gesamteindruck der Erdbeersorten. Außerdem gibt das ttz Bremerhaven generelle Informationen über die Erdbeere.

SENSEVENT: Kompetenzen für Verbraucher mit Geschmack

Schokolade, Wein und Kaffee, Biokost, saisonale Lebensmittel, Kräuter und Kosmetik: Mit diesen Themenschwerpunkten öffnet das ttz Bremerhaven seine Türen für Konsumenten mit Interesse an Geschmack und Sensorik. Die Kurse für Verbraucher richten sich an alle, die die Grundlagen der Sensorik in Theorie und Praxis kennenlernen möchten und mit Lebensmitteln eine besondere Leidenschaft verbinden. Auf diesem Wege möchten die Forscher von der Weser sensorische Kompetenzen gemeinsam mit der breiten Öffentlichkeit weiterentwickeln und so eine Brücke zwischen Verbrauchererwartungen und der Praxis in der Lebensmittel- und Kosmetikwirtschaft bauen. Mit dem Motto „Mit allen Sinnen lernen, genießen und erleben“ orientiert sich die Geschmackschule SENSEVENT am Leitbild des ttz Bremerhaven - „Forschung für mehr Lebensqualität“.

Zur Untersuchung der Erdbeere führte das ttz Bremerhaven bereits zuvor in seinem Sensoriklabor einen Konsumententest mit unterschiedlichen Altersgruppen durch. Kinder zwischen 8 und 12 Jahren, Verbraucher mittleren Alters sowie Männer und Frauen ab 65 Jahren bewerteten unter anderem den Geschmack, die Textur oder den Gesamteindruck unterschiedlicher Erdbeersorten. Geprüft wird hierdurch etwa, ob Kinder und Menschen über 65 Jahre eine ungleiche Auffassung davon haben, wie eine „echte“ Erdbeere schmeckt, ob sich also ihr Geschmacksempfinden in Bezug auf den „natürlichen Erdbeergeschmack“ unterscheidet.

Im Labor folgt die Analyse und Bestimmung der Erdbeer-Inhaltsstoffe. Untersucht wurden zum einen mittels der Gaschromotographie (GC-Analyse) die flüchtigen Komponenten der Sammelnussfrucht - sprich ihre Aromastoffe – sowie die geschmacksgebenden Substanzen mit chemischen Methoden. Hierzu zählen etwa Zuckerstoffe, Säure oder der Polyphenolgehalt der Erdbeere.

Die dreistündige Geschmackschulung für Verbraucher findet am Samstag, 2. Juli 2011 zwischen 11.00 und 14.00 Uhr im Sensoriklabor des ttz Bremerhaven in der Lengstraße 3 in 27572 Bremerhaven statt. Die Teilnahmekosten betragen 35 Euro pro Person. Um telefonische Anmeldung wird bis Freitag, den 1. Juli unter 0471 30 99 33 10/-11 gebeten.

Das ttz Bremerhaven ist ein Forschungsdienstleister und betreibt anwendungsbezogene Forschung und Entwicklung. Unter dem Dach des ttz Bremerhaven arbeitet ein internationales Experten-Team in den Bereichen Lebensmittel, Umwelt und Gesundheit.

Kontakt:
Christian Colmer
Leiter Kommunikation und Medien
ttz Bremerhaven
Fischkai 1
D-27572 Bremerhaven (Germany)
Phone: +49 (0)471 48 32 -124
FAX: +49 (0)471 48 32 - 129
ccolmer@ttz-bremerhaven.de

Christian Colmer | idw
Weitere Informationen:
http://www.ttz-bremerhaven.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn
19.01.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Sicher und gesund arbeiten mit Datenbrillen
13.01.2017 | Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erstmalig quantenoptischer Sensor im Weltraum getestet – mit einem Lasersystem aus Berlin

An Bord einer Höhenforschungsrakete wurde erstmals im Weltraum eine Wolke ultrakalter Atome erzeugt. Damit gelang der MAIUS-Mission der Nachweis, dass quantenoptische Sensoren auch in rauen Umgebungen wie dem Weltraum eingesetzt werden können – eine Voraussetzung, um fundamentale Fragen der Wissenschaft beantworten zu können und ein Innovationstreiber für alltägliche Anwendungen.

Gemäß dem Einstein’schen Äquivalenzprinzip werden alle Körper, unabhängig von ihren sonstigen Eigenschaften, gleich stark durch die Gravitationskraft...

Im Focus: Quantum optical sensor for the first time tested in space – with a laser system from Berlin

For the first time ever, a cloud of ultra-cold atoms has been successfully created in space on board of a sounding rocket. The MAIUS mission demonstrates that quantum optical sensors can be operated even in harsh environments like space – a prerequi-site for finding answers to the most challenging questions of fundamental physics and an important innovation driver for everyday applications.

According to Albert Einstein's Equivalence Principle, all bodies are accelerated at the same rate by the Earth's gravity, regardless of their properties. This...

Im Focus: Mikrobe des Jahres 2017: Halobacterium salinarum - einzellige Urform des Sehens

Am 24. Januar 1917 stach Heinrich Klebahn mit einer Nadel in den verfärbten Belag eines gesalzenen Seefischs, übertrug ihn auf festen Nährboden – und entdeckte einige Wochen später rote Kolonien eines "Salzbakteriums". Heute heißt es Halobacterium salinarum und ist genau 100 Jahre später Mikrobe des Jahres 2017, gekürt von der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM). Halobacterium salinarum zählt zu den Archaeen, dem Reich von Mikroben, die zwar Bakterien ähneln, aber tatsächlich enger verwandt mit Pflanzen und Tieren sind.

Rot und salzig
Archaeen sind häufig an außergewöhnliche Lebensräume angepasst, beispielsweise heiße Quellen, extrem saure Gewässer oder – wie H. salinarum – an...

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Hybride Eisschutzsysteme – Lösungen für eine sichere und nachhaltige Luftfahrt

23.01.2017 | Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Wie der Nordatlantik zum Wärmepirat wurde

23.01.2017 | Geowissenschaften

Immunabwehr ohne Kollateralschaden

23.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Erstmalig quantenoptischer Sensor im Weltraum getestet – mit einem Lasersystem aus Berlin

23.01.2017 | Physik Astronomie