Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Tropenmediziner geben Entwarnung: Malariaübertragung in der Dominikanischen Republik gestoppt

30.08.2000


... mehr zu:
»DTG »Tropenmedizin
Die Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit (DTG), deren Presse- und Informationsdienst vom Klinikum der Universität München betreut wird, hebt eine Empfehlung der
Malariavorbeugung auf

Nach Angaben aus dem Gesundheitsministerium der Dominikanischen Republik wurde die lokale Übertragung in und um die Touristenressorts Bavaro Beach, Punta Cana und Juanillo (Provinz La Altagracia) durch intensive Kontrollmaßnahmen unterbrochen. Dem entspricht die Beobachtung, dass sich die Serie von Malaria-Erkrankungen bei Rückkehrern aus dem Südosten der Dominikanischen Republik in den letzten Monaten nicht fortgesetzt hat. Der letzte nach Deutschland importierte Fall ist nach Berichten des TropNetEurop-Netzwerkes (European Network on Imported Infectious Disease Surveillance - ein Zusammenschluss von derzeit 32 infektiologischen/tropenmedizinischen Zentren mit Meldung aller erfassten Patienten mit Importerkrankungen an die Koordinationsstelle in München) im Februar 2000 aufgetreten.
Aufgrund dieser neuen Situation hebt die Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit (DTG e.V.) die Empfehlung von November 1999 auf, dass alle Reisenden in die genannten Baderessorts eine Vorbeugung mit Malariamedikamenten durchführen sollen. Eine Malariaprophylaxe wird allerdings weiterhin für mehrtägige Reisen ins Landesinnere und nach Haiti empfohlen.
Bei Rückkehrern aus der Dominikanischen Republik, die Fieber entwickeln, ist weiterhin verstärkt auf die Möglichkeit einer Malaria zu achten, Erkrankungsfälle sollten sofort gemeldet werden.

Als Ansprechpartner für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen zur Verfügung:
PD Dr. Hans Dieter Nothdurft
Abteilung für Infektions- und Tropenmedizin am Klinikum der Uni München
Fax: 089/33 60 38, e-mail: nothdurft@lrz.uni-muenchen.de

S. Nicole Bongard |

Weitere Berichte zu: DTG Tropenmedizin

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Innovative Antikörper für die Tumortherapie
20.02.2017 | Wilhelm Sander-Stiftung

nachricht Nervenschmerzen zukünftig wirksamer behandeln
20.02.2017 | Universität Zürich

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kleine Moleküle gegen altersbedingte Erkrankungen

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG

21.02.2017 | Maschinenbau

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort

21.02.2017 | Wirtschaft Finanzen