Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kapsel revolutioniert Dünndarmdiagnostik

08.10.2007
Mit der Kapselendoskopie ist es erstmals möglich geworden, die innere Oberfläche des Dünndarms diagnostisch zu inspizieren. Vor allem für Darmblutungen mit unklarer Ursache ist den Gastroenterologen damit ein wichtiges Werkzeug in die Hand gegeben worden.

Neben Blutungen unklarer Herkunft sind Bauchschmerzen mit Gewichtabnahme oder auf Behandlungen schlecht ansprechende Erkrankungen wie Unverträglichkeit gegen glutenhaltige Nahrungsmittel oder Morbus Crohn Anlässe für den Einsatz des Verfahrens, wenn die sonst zur Verfügung stehenden Maßnahmen zu keinen Ergebnissen führen.

Bis zur Einführung des Verfahrens im Jahre 2001 galt der Dünndarm als kaum zugängliche Region für endoskopische Untersuchungen. Er konnte nur indirekt durch radiologische, angiologische oder Ultraschalluntersuchungen abgebildet werden. „Die Einzigartigkeit der Kapseluntersuchung“, schreibt Prof. Dr. H. Bosseckert von der Uni-Klinik Jena in der neuesten Ausgabe des bng-Verbandsorgans „Verdauungskrankheiten“, „zeichnet sich dadurch aus, dass die Bilder nicht über einen Instrumentenschaft eines Endoskops gemacht werden, sondern durch die Kapsel.“

Die US-amerikanische Gesundheitsbehörde FDA, so berichtet Prof. Bosseckert, hat die Kapselendoskopie als „first-line imaging Tool“ für den Dünndarm eingestuft. Bis heute wurden weltweit weit über 300.000 Kapselendoskopien durchgeführt.

... mehr zu:
»Darmkrebs »Dünndarm »Morbus Crohn
"Dem "Gemeinsamen Bundesausschuss (GBA)" liegen positive Voten der KBV und des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen vor, dieses Verfahren in den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen aufzunehmen. Von Privaten Krankenkassen wird diese Untersuchungsmethode schon erstattet." informiert der Leiter der Arbeitsgruppe Kapselemdoskopie im bng, Dr. Gero Moog aus Kassel. Mittlerweile bieten über 30 bng-Praxen Ihren Patienten dieses neue Verfahren an. Sie finden die Praxen auf der Homepage des bng.

Angebot an die Redaktionen: Wir bieten kompetente Gesprächspartner zu den Themen Darmkrebs, Hepatitis, Morbus Crohn und allen anderen Erkrankungen des Verdauungstraktes. Die Mitglieder des Berufsverbandes engagieren sich mit zahlreichen Projekten zur Versorgungsforschung für die Verbesserung der Behandlungsqualität der Patienten. Es gibt umfangreiche Datenerhebungen zu Darmkrebs, Hepatitis und chronisch entzündlichen Darmerkrankungen. Gerne beantworten wir bei Bedarf Fragen für Ihre Berichterstattung. Regelmäßige Informationen finden Sie auch auf unserer Internet-Seite: www.bng-gastro.de.

Kontakt: Dr. Holger Böhm, Tel.: 0231/92527-905, bng@skriptstudio.de

Berufsverband Niedergelassener Gastroenterologen Deutschland e.V.
Insel 3, 89231 Neu-Ulm, Telefon: 0700 26426426, Fax:0731 7054711
eMail: kontakt@bng-gastro.de, Internet: www.bng-gastro.de

Dr. Holger Böhm | bng-gastro
Weitere Informationen:
http://www.bng-gastro.de

Weitere Berichte zu: Darmkrebs Dünndarm Morbus Crohn

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Eine Teleskopschiene für Nanomaschinen
20.04.2018 | Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme, Standort Stuttgart, Stuttgart

nachricht Künstlicher Leberfleck als Frühwarnsystem
19.04.2018 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics