Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sehen, was Alzheimer nicht sah

01.10.2007
Neue Ausgabe von Forschung Frankfurt zur Alternswissenschaft erschienen

Während Alois Alzheimer erst nach dem Tod von Auguste D. feststellen konnte, was im Gehirn seiner Patientin vorgegangen war, können Ärzte heute den Kranken bereits zu Lebzeiten "in den Kopf" schauen und beobachten, welche anatomischen und funktionellen Veränderungen im Gehirn ablaufen. Prof. Dr. Johannes Pantel und Dr. Peter Uhlhaas beschreiben in der neuen Ausgabe von "Forschung Frankfurt" zum Thema Alter, welche immensen Forschritte die Alzheimer- und Demenzforschung Dank moderner Schnittbild- und elektrophysiologischer Verfahren gemacht hat.

Inzwischen weiß man auch, dass die Gene mit darüber entscheiden, ob jemand im Alter an Alzheimer-Demenz erkrankt. Bei der vergleichsweise selten auftretenden familiären Form sind die verantwortlichen Gene bekannt. Doch auch bei der häufigeren sporadischen Form der Alzheimer-Demenz konnten inzwischen einige "Risiko-Gene" identifiziert werden, wie Prof. Dr. Thomas Deller und Dr. Estifanos Ghebremedhin berichten.

Ebenso wie die Alzheimer'sche Krankheit wird auch Parkinson im Expertencluster "Alzheimer und Parkinson Forschung Frankfurt" an der Universität Frankfurt intensiv erforscht. Prof. Dr. Georg Auburger hat als bisherigen Höhepunkt seiner Tätigkeit in einigen Parkinson-Familien als Krankheitsursache ein Gen identifiziert, dessen Ausfallen den Funktionsverlust eines Eiweißes namens PINK1 in den Mitochondrien bewirkt. Diese Beobachtung stellt die bisherige Theorie in Frage, nach der die Krankheit durch Ablagerungen oder Verklumpungen bestimmter Eiweiße ausgelöst wird. Auburger hat Hinweise darauf gefunden, dass die Ursache vielmehr in einer "Verrostung" der Mitochondrien durch oxidativen Stress liegt. Experimentelle Therapien mit anti-oxidativen Medikamenten sind inzwischen in Zellkultur getestet worden und sollen künftig auch im Mausmodell zum Einsatz kommen.

... mehr zu:
»Alzheimer »Mitochondrien »Parkinson

Interessanterweise hat sich die Wissenschaft bis heute nicht auf eine allgemein gültige Alternstheorie geeinigt. Dass Altern nicht unbedingt eine evolutionäre Notwendigkeit ist, belegt der Biologe Prof. Dr. Roland Prinzinger. Viele Organismen altern überhaupt nicht, entweder, weil sie sich ständig selbst erneuern, oder weil sie direkt nach der Fortpflanzung sterben. Was beim Alterungsprozess auf molekularer Ebene passiert, erforscht Prof. Dr. Heinz Osiewacz nun schon seit beinahe drei Jahrzehnten an dem Schlauchpilz Podospora anserina. Bei der Aufklärung der vernetzten molekularen Pfade, die an den Alterungsprozessen beteiligt sind, ist er auf "Langlebigkeits-gene" gestoßen. Durch gentechnische Manipulation konnte er einen Stamm züchten, dessen Lebensdauer sich um das Zehnfache verlängerte. Das Gen unterdrückt den Prozess der Mitochondrienteilung.

Dass Mitochondrien, die Kraftwerke der Zelle, eine Schlüsselrolle in Alterungsprozessen spielen, belegen auch die Untersuchungen von Prof. Dr. Jürgen Bereiter Hahn und Prof. Dr. Ulrich Brandt im Rahmen des Exzellenzclusters Makromolekulare Komplexe. Welche Funktion das in Hautcremes häufig verwendete Coenzym Q10 dabei hat, lesen Sie in der neuen Ausgabe von Forschung Frankfurt.

Kostenlos anfordern: steier@pvw.uni-frankfurt.de

Nähere Information: Dr. Anne Hardy, Referentin für Wissenschaftskommunikation, Telefon 069/798 28626, E-Mail hardy@pvw.uni-frankfurt.de

Dr. Anne Hardy | idw
Weitere Informationen:
http://www.muk.uni-frankfurt.de/Publikationen/FFFM/2007/index.html

Weitere Berichte zu: Alzheimer Mitochondrien Parkinson

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Innovative Antikörper für die Tumortherapie
20.02.2017 | Wilhelm Sander-Stiftung

nachricht Nervenschmerzen zukünftig wirksamer behandeln
20.02.2017 | Universität Zürich

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie