Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fettleibigkeit erblich bedingt

13.09.2007
Neues Gen als maßgeblicher Einflussfaktor entdeckt

Ein Forscherteam des zum Nationalen Forschungsrat CNR gehörenden Istituto di Neurogenetica e Neurofarmacologia hat ein neues, für die Entstehung der Fettleibigkeit verantwortliches Gen entdeckt. Einzelheiten zu dem FTO-Gen ("Fat Mass- and Obesity- Associated") und dessen Korrelation zu pathologischem Übergewicht sind in der Fachzeitschrift Plos Genetics veröffentlicht worden.

"Die Daten konnten anhand des als 'Genome-Wide Association Scan' bekannten Verfahrens ermittelt werden," bestätigt die Projektleiterin Manuela Uda. Durchgeführt wurde die Untersuchung anhand einer Stichprobenauswahl von mehr als 4.000 Sarden im Alter zwischen 14 und 102 Jahren , die in vier Städten der sardischen Provinz Ogliastra leben. "Eine der im FTO enthaltenen Gensequenzen, die in direktem Zusammenhang mit Body-Mass-Index, Körpergewicht und Hüftumfang stehen, trat mit auffallend hoher Häufigkeit von 46 Prozent auf."

"Statistisch gesehen handelt es sich um einen signifikanten Einfluss des FTO auf diese drei typischen Merkmale der Fettleibigkeit", so Uda weiter. Eine zusätzliche Bestätigung dieser engen Korrelation kam von einer Untersuchung an Menschen europäischer und südamerikanischer Herkunft in Nordamerika, bei der die betroffene Genvariante mit einer Häufigkeit von 38 Prozent auftrat.

... mehr zu:
»FTO »Fettleibigkeit »Übergewicht

Fettleibigkeit erhöht das Risiko von Zivilisationskrankheiten wie Diabetes, hohem Blutdruck und Erkrankungen der Herzkranzgefässe. In Italien hat das Phänomen in den letzten zehn Jahren um 50 Prozent zugenommen. In besonderem Masse gilt dies für Personen im Kindesalter und Angehörige der unteren Sozialschichten. Für das staatliche Gesundheitswesen bedeuten sie eine Ausgabensumme von schätzungsweise 23 Mrd. Euro im Jahr, wobei allein 60 Prozent auf Pharmazeutika und Krankenhausaufenthalte entfallen. "Deshalb liefert unsere Entdeckung einen wertvollen Ansatzpunkt zur Prävention von durch Übergewicht bedingten Krankheiten", so die Folgerung der italienischen Wissenschaftlerin.

Harald Jung | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.cnr.it

Weitere Berichte zu: FTO Fettleibigkeit Übergewicht

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Sicher und gesund arbeiten mit Datenbrillen
13.01.2017 | Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

nachricht Vorhersage entlastet das Gehirn
13.01.2017 | Philipps-Universität Marburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

ALMA beginnt Beobachtung der Sonne

18.01.2017 | Physik Astronomie

Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

18.01.2017 | Architektur Bauwesen

Neues Forschungsspecial zu Meeren, Ozeanen und Gewässern

18.01.2017 | Geowissenschaften