Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Krankhaft Übergewichtige: Schlechter Gefäßschutz durch weniger Endotheliale Vorläuferzellen im Blut

05.09.2007
Gewichtsreduktion infolge einer Magenoperation verbessert Gefäßreparatur-Mechanismen

Kongress der Europäischen Kardiologengesellschaft (ESC) 2007: 25.000 Herz-Spezialisten tagen in Wien

Stark übergewichtige Patienten mit einem Body Mass Index über 40 kg/m2 ("Morbide Adipositas, Krankhaftes Übergewicht") weisen im Blut eine reduzierte Anzahl von Endothelialen Vorläuferzellen (Endothelial progenitor cell, EPC) und aktivierten EPC auf, die an der Bildung von Blutgefäßen und Gefäßreparatur-Mechanismen beteiligt sind. Nach massivem Gewichtsverlust infolge einer Magenoperation steigt die Anzahl der EPC wieder an, parallel dazu nehmen auch die im Fettgewebe produzierten Zytokine ("Adipozytokine"), die Gefäßentzündung und die Insulinresistenz ab. Das berichtet Professor Dr. Gerit-Holger Schernthaner (Medizinische Universität Wien) auf dem Europäischen Kardiologenkongress (ESC), auf dem von 1. bis 5. September in Wien rund 25.000 Herzspezialisten zusammen treffen.

Es deutet immer mehr darauf hin, dass im Blut zirkulierende EPC eine wichtige Rolle bei der Regeneration der inneren Zellschicht von Blutgefäßen ("Endothel") spielen. Ebenso konnte gezeigt werden, dass eine verminderte Anzahl von EPC bei Patienten mit akutem Herzinfarkt die Prognose verschlechtert. Zusätzlich bewirkte eine Transplantation von EPC bei Patienten mit akuter und stabiler Angina Pectoris eine Verbesserung der Linksventrikelfunktion. "Die Neuigkeit unserer Studie ist die signifikante Verminderung von EPC bei Patienten mit morbider Adipositas, und dass möglicherweise hohe Spiegel von aus dem Fettgewebe stammenden Interleukin-18 die Aktivierung von EPC supprimieren", berichtet Prof. Schernthaner. "Der entdeckte Zusammenhang von EPC mit Adipozytokinen, Gefäßentzündung und Insulinresistenz hilft uns die Regulation von EPC zu verstehen und lässt uns hoffen, dass neue Therapien entwickelt werden können, um die um 12 Jahre verminderte Lebenserwartung von Patienten mit Morbider Adipositas zu verbessern."

In der vom Forschungsförderungspreis 2006 der Österreichischen Diabetes Gesellschaft unterstützten Studie wurden 204 Patienten mit Morbider Adipositas und 64 Kontroll-Patienten eingeschlossen. Blutproben wurden vor sowie zwei Jahre nach der Anlage eines Magenbypass entnommen, der bei jedem Patienten zu einem Gewichtsverlust von etwa 40 Kilogramm geführt hat.

Adipositas betrifft eine stetig ansteigende Zahl von derzeit schon über 300 Millionen Menschen. Adipositas führt zu Diabetes, und beide gemeinsam induzieren eine rapide Verschlechterung von Atherosklerose, getriggert durch Gefäßentzündung, Adipozytokine und Insulinresistenz. Die drei Krankheitsbilder Adipositas, Diabetes und Atherosklerose bewirken eine starke Zunahme von kardiovaskulären Erkrankungen und eine Verkürzung der Lebenserwartung um 12 Jahre.

Der beobachtete signifikante Anstieg der Endothelialen Vorläuferzellen nach bariatrischer Magenoperation könnte für die Prognoseverbesserung der Patienten eine entscheidende Rolle spielen. Eine besondere Aktualität haben die beobachteten Befunde auch ganz besonders deshalb, da am 23.August 2007 im New England Journal of Medicine zwei große prospektive und retrospektive Studien aus Schweden (Sjöström et al 357:741) und den USA (Adams et al 357:753) publiziert wurden, in denen nach 7,2 bzw 10 Jahren eine 24%-40% Mortalitätssenkung beobachtet werden konnte. Die Diabetes-bedingte Mortalität sank dadurch in der amerikanischen Studie sogar um 92 % - Befunde die bisher durch keine medikamentöse Therapie erreicht werden konnten.

Kontakt:
B&K - Bettschart&Kofler Medien- und Kommunikationsberatung GmbH
A-1090 Wien, Porzellangasse 35 Top 3
Dr. Birgit Kofler; Tel.: +43-1-319 43 78-0; Mobil: +43-676-6368930
Roland Bettschart, Tel.: +43-1-319 43 78-0; Mobil: +43-676-6356775
E-Mail: kofler@bkkommunikation.at; bettschart@bkkommunikation.at

Christiane Limberg | idw
Weitere Informationen:
http://www.dgk.org

Weitere Berichte zu: EPC Endotheliale Vorläuferzellen Vorläuferzellen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Kokosöl verlängert Leben bei peroxisomalen Störungen
20.06.2018 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Überdosis Calcium
19.06.2018 | Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics