Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovativste Klinikapotheke Europas eingeweiht: Festakt in der Asklepios Klinik Nord - Heidberg

28.02.2007
Arzneimittelhersteller und modernes Logistikunternehmen in einem ist die neue zentrale Krankenhausapotheke der LBK Hamburg GmbH auf dem Gelände der Asklepios Kli-nik Nord: Heute wurde eine der größten und außergewöhnlichsten Klinikapotheken Europas der Öffentlichkeit vorgestellt.

In großen Hallen stellen hier Automaten jeden Tag die Medikamente für 1.800 Patientinnen und Patienten zusammen, in eigenen Laboratorien werden hier rund 330 ver-schiedene Medikamente produziert, darunter Infusionslösungen, Salben, Emulsionen, Kapseln und Tabletten. Insgesamt sind hier 135 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit der Arzneimittelversorgung der Hamburger Asklepios Kliniken beschäftigt. Die Planungen für die Zentralapotheke begannen im August 2005, der Bau im Februar 2006. Das Investitionsvolumen betrug rund 6,5 Millionen Euro.

Modernste Logistik

Die Zentralapotheke versorgt die Klinken der LBK Hamburg GmbH sowie das Klinikum Eilbek (Schön Kliniken) mit Medikamenten. Die Ausstattung der Zentralapotheke reicht vom Hochregallager bis zum Tresorraum für die sichere Lagerung der Betäubungsmittel. Die Versorgung mit medizinischem Verbrauchsmaterial übernimmt das durch den Logistik-Partner Zehnacker betriebene, organisatorisch an die Apotheke angegliederte Zentrallager.

Arzneimittelherstellung nach industriellen Maßstäben

Die Eigenherstellung von Medikamenten liegt weit über dem für Klinikapotheken üblichen Standard und erfolgt hier weitgehend auf industriellem Niveau. Dafür gibt es so genannte Reinräume, Kessel und Abfüllanlagen aller Art. Die Produktpalette umfasst 330 Artikel verschiedener Zubereitungsformen von Augentropfen bis zum Zäpfchen.

Innovative Versorgung für mehr Arzneimittelsicherheit

Neben der klassischen Arzneimittellogistik bietet die LBK-Apotheke auch die so genannte Patientenori-entierte Arzneimittelversorgung (PAV) an, bei der die Medikation individuell für jeden Patienten ge-prüft und zusammengestellt wird - ein großer Gewinn an Sicherheit und Qualität für die Patientinnen und Patienten. Klinische Pharmazeuten unterstützen dabei mit täglichen Visiten auf den Stationen die Ärzte bei der Therapieoptimierung und führen bei Bedarf auch Aufnahmegespräche mit Patienten, die viele verschiedene Arzneimittel mit den damit oft verbundenen Wechselwirkungen erhalten. Mit rund 1.800 so versorgten Betten auf 74 Stationen und 12.000 einzeldosierten Arzneimitteln ist die LBK Ham-burg GmbH bundesweit führend auf diesem Gebiet.

Asklepios:

Asklepios ist eine der führenden internationalen Klinikketten. Das Unternehmen trägt Verantwortung für mehr als 90 Einrichtungen, über 30 Tageskliniken, 20.000 Betten sowie 32.000 Mitarbeiter in Deutschland, den USA und China. Jährlich vertrauen rund eine Million Patienten ihre Gesundheit Asklepios an. Mit diesen Kennzahlen und einem Umsatz von rund zwei Milliarden Euro ist Asklepios die größte private Klinikkette in der Bundesrepublik und in Europa. Die Asklepios Kliniken im LBK Hamburg sind mit rund 11.000 Mitarbeitern der größte private Arbeitgeber der Hansestadt. Nirgendwo sonst erblicken mehr Hamburger Babys das Licht der Welt, als in den Asklepios-Kliniken Altona, Barmbek und Nord. Allein die Asklepios Klinik Altona ist die größte Geburtsstation in Norddeutschland. Asklepios Kliniken in und um Hamburg: Altona, Barmbek, Harburg, Klinikum Nord (Ochsenzoll / Heidberg), St. Georg, Wandsbek, Westklinikum Rissen, Bad Oldesloe, Bad Schwartau.

Jens Oliver Bonnet | idw
Weitere Informationen:
http://www.lbk-hh.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn
19.01.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Sicher und gesund arbeiten mit Datenbrillen
13.01.2017 | Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erstmalig quantenoptischer Sensor im Weltraum getestet – mit einem Lasersystem aus Berlin

An Bord einer Höhenforschungsrakete wurde erstmals im Weltraum eine Wolke ultrakalter Atome erzeugt. Damit gelang der MAIUS-Mission der Nachweis, dass quantenoptische Sensoren auch in rauen Umgebungen wie dem Weltraum eingesetzt werden können – eine Voraussetzung, um fundamentale Fragen der Wissenschaft beantworten zu können und ein Innovationstreiber für alltägliche Anwendungen.

Gemäß dem Einstein’schen Äquivalenzprinzip werden alle Körper, unabhängig von ihren sonstigen Eigenschaften, gleich stark durch die Gravitationskraft...

Im Focus: Quantum optical sensor for the first time tested in space – with a laser system from Berlin

For the first time ever, a cloud of ultra-cold atoms has been successfully created in space on board of a sounding rocket. The MAIUS mission demonstrates that quantum optical sensors can be operated even in harsh environments like space – a prerequi-site for finding answers to the most challenging questions of fundamental physics and an important innovation driver for everyday applications.

According to Albert Einstein's Equivalence Principle, all bodies are accelerated at the same rate by the Earth's gravity, regardless of their properties. This...

Im Focus: Mikrobe des Jahres 2017: Halobacterium salinarum - einzellige Urform des Sehens

Am 24. Januar 1917 stach Heinrich Klebahn mit einer Nadel in den verfärbten Belag eines gesalzenen Seefischs, übertrug ihn auf festen Nährboden – und entdeckte einige Wochen später rote Kolonien eines "Salzbakteriums". Heute heißt es Halobacterium salinarum und ist genau 100 Jahre später Mikrobe des Jahres 2017, gekürt von der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM). Halobacterium salinarum zählt zu den Archaeen, dem Reich von Mikroben, die zwar Bakterien ähneln, aber tatsächlich enger verwandt mit Pflanzen und Tieren sind.

Rot und salzig
Archaeen sind häufig an außergewöhnliche Lebensräume angepasst, beispielsweise heiße Quellen, extrem saure Gewässer oder – wie H. salinarum – an...

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Hybride Eisschutzsysteme – Lösungen für eine sichere und nachhaltige Luftfahrt

23.01.2017 | Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Erstmalig quantenoptischer Sensor im Weltraum getestet – mit einem Lasersystem aus Berlin

23.01.2017 | Physik Astronomie

Vom Feld in die Schule: Aktuelle Forschung zu moderner Landwirtschaft für den Unterricht

23.01.2017 | Bildung Wissenschaft

Hybride Eisschutzsysteme – Lösungen für eine sichere und nachhaltige Luftfahrt

23.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten