Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Knochentransplantate im Kiefer

13.10.2006
Knochentransplantate bieten heute eine gute Möglichkeit, Defekte im Bereich des Kieferknochens und damit einhergehende Probleme beim Kauen und Sprechen zu beheben.

Über Möglichkeiten und Grenzen einer solchen Behandlung informieren sich am 21. Oktober 2005 über 300 Zahnärztinnen und Zahnärzte bei einer Tagung am Universitätsklinikum Münster (UKM).

Es handelt sich dabei um das zweite Herbst-Symposium des International Medical College (IMC) der Medizinischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität, einer universitären Online-Fortbildungsplattform für Orale Medizin, die Zahnärzten einen berufsbegleitenden Masterstudiengang in der Oralen Medizin anbietet. Anlass für das Symposium ist die Verabschiedung von 47 Absolventen, die nach erfolgreichem Abschluss dieses Weiterbildungsangebots soeben den Grad eines "Master of oral Medicine in Implantology" erhalten haben.

"Knochentransplantate - Grundlagen und klinische Evidenz" lautet das Thema der Veranstaltung, die um 9 Uhr durch Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Ulrich Joos, wissenschaftlicher Leiter des IMC und Direktor der Klinik für Mund- und Kiefer-Gesichtschirurgie des UKM, im Lehrgebäude des Zentralklinikums eröffnet wird. Auf dem Programm stehen bis 15 Uhr sieben Vorträge, bei denen international führende Spezialisten das Thema sowohl aus wissenschaftlicher als auch aus klinischer Sicht beleuchten. Dabei werden unterschieldiche Methoden zur Therapie von Knochendefekten erläutert und bewertet.

Ausgelöst werden können Knochendefekte beispielsweise durch einen Zahnverlust, der zu Um- und Abbauvorgängen am Kieferknochen führt. Darüber hinaus gehen auch Unfälle, Tumorerkrankungen und Fehlbildungen im Bereich der Kiefer- und Gesichtsregion bisweilen mit umfangreichen Knochendefekten einher. Um einen Ersatz der fehlenden Zähne zu ermöglichen, die Kau- und Sprechfunktion wiederherzustellen und nicht zuletzt auch ein ästhetisch gutes Ergebnis zu erzielen, ist zur Behebung der Defekte häufig eine Knochenübertragung erforderlich. Im Rahmen der Tagung werden unterschiedliche Methoden zur Auffüllung des Defektes im Hinblick auf die jeweilige Behandlungsdauer, den Umfang der chirurgischen Eingriffe, die Komplikationsraten und die Langzeitergebnisse bewertet.

Jutta Reising | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-muenster.de/
http://www.med-college.de/

Weitere Berichte zu: IMC Kieferknochen Knochendefekt Knochentransplantat UKM

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Kokosöl verlängert Leben bei peroxisomalen Störungen
20.06.2018 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Überdosis Calcium
19.06.2018 | Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Sensoren auf Gummibärchen: Team druckt Mikroelektroden-Arrays auf weiche Materialien

21.06.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics