Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Herzkatheter kann Patienten oftmals erspart bleiben

19.09.2006
Computertomographie bewährt sich bei der Diagnose von eingeengten Herzkranzgefäßen

Verengungen der Herzkranzarterien können mit der patientenfreundlichen Computertomographie mit großer Sicherheit ausgeschlossen werden. Das hat eine Studie von Dr. Marc Dewey und seinen Kollegen vom Charité Centrum für diagnostische und interventionelle Radiologie und Nuklearmedizin jetzt gezeigt. "Viele Patienten müssen künftig dem Risiko eines Herzkatheters nicht mehr ausgesetzt werden", erklärt der Mediziner.

Jährlich sterben in Deutschland rund 200.000 Menschen, weil ihre Herzkranzgefäße verengt sind. Liegt ein Verdacht auf diese Erkrankung vor, wird in den allermeisten Fällen ein Herzkatheter gelegt. Doch ungefähr zwei Drittel dieser aufwendigen Untersuchungen dienen rein diagnostischen Zwecken. Entweder werden keine Verengungen gefunden oder sie sind so ausgeprägt, dass eine Weitung des Gefäßes mit Hilfe eines durch den Katheter eingeführten Ballon nicht mehr möglich ist. Dabei gibt es Alternativen, die dem Patienten den invasiven Eingriff ersparen können. Computertomographie und Magnetresonanztomographie, seit mehreren Jahrzehnten als bildgebende Verfahren bei anderen Erkrankungen im Einsatz, werden seit kurzem auch zur Diagnose von Herzkranzgefäßverengungen erprobt. Die Charité-Studie, die im renommierten Journal "Annals of Internal Medicine" im September 2006 publiziert wurde, hat nun beide Diagnosemethoden miteinander verglichen. Das Ergebnis: Die Computertomographie ist der Magnetresonanztomographie deutlich überlegen. Bei mittlerem Verdachtsmoment können mit der Computertomographie mit großer Sicherheit Verengungen ausgeschlossen werden - ein Herzkatheter ist nicht mehr erforderlich. Können Verengungen nicht hundertprozentig ausgeschlossen werden oder ist das Verdachtsmoment hoch, so ist ein Herzkatheter nach wie vor unausweichlich. Ein Prinzip, dass Patienten der Charité bereits heute in vielen Fällen den Herzkatheter erspart.

Kerstin Endele | idw
Weitere Informationen:
http://www.charite.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Starkes Übergewicht: Magenbypass und Schlauchmagen vergleichbar
17.01.2018 | Universität Basel

nachricht Therapieansatz: Kombination von Neuroroboter und Hirnstimulation aktiviert ungenutzte Nervenbahnen
16.01.2018 | Universitätsklinikum Tübingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der Kobold in der Zange

17.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

Mit Elektrizität Magnetismus umschalten

17.01.2018 | Physik Astronomie

Maßgeschneiderte Eigenschaften erlauben Einblicke in Quantenpunkte

17.01.2018 | Physik Astronomie