Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Forschungserfolge bei Antibiotika

10.08.2006
Forschende Pharmaunternehmen halten den Vorsprung vor resistenten Erregern

Zwei Antibiotika sind von forschenden Pharmaunternehmen neu auf den Markt gebracht worden. Damit haben Aerzte in Deutschland zwei weitere Moeglichkeiten, Antibiotika einzusetzen, gegen die noch kein Krankheitserreger Resistenzen aufgebaut hat; und in den naechsten drei Jahren soll sich das Angebot noch um vier weitere solche Praeparate erweitern.

Antibiotika - Medikamente gegen Bakterien - zaehlen zu den groessten Errungenschaften der Medizin. Zahlreiche bakterielle Infektionskrankheiten wie Wundinfektionen, Lungen-, Hirnhaut- und Nierenbeckenentzuendung haben erst durch sie ihren Schrecken verloren. Doch immer wieder sind Patienten und Aerzte mit Keimen konfrontiert, die neue Widerstandskraefte gegen ein oder mehrere dieser Praeparate entwickelt haben - so genannte Resistenzen. Dann muessen Aerzte auf andere Antibiotika ausweichen.

"Die Entwicklung neuer Antibiotika ist Teil der Verantwortung, die die forschenden Pharmaunternehmen fuer die medizinische Versorgung wahrnehmen", erklaerte dazu Cornelia Yzer, Hauptgeschaeftsfuehrerin des Verbands Forschender Arzneimittelhersteller (VFA). "So stellen sie sicher, dass den Aerzten weiterhin genuegend Behandlungsalternativen bleiben." (Dazu steht eine Grafik unter http://www.vfa.de/pm20060810 zur Verfuegung)

... mehr zu:
»Antibiotikum »Tuberkulose »VFA

Auch fuer die Zukunft arbeiten die Unternehmen an neuen Antibiotika. So duerfte in den naechsten Jahren der erste Vertreter der Pleuromutiline in die Humanmedizin eingefuehrt werden. Sein Grundstoff wird wie beim Penicillin aus Pilzen gewonnen - was zeigt, dass auch heute noch niedere Organismen neben dem chemischen Labor eine wichtige Quelle fuer antibakterielle Wirkstoffe sind.

Doch genauso lohnend wie die Erfindung neuartiger Praeparate - und wissenschaftlich ebenso anspruchsvoll - ist es, bewaehrte Klassen von Antibiotika fuer die Medizin zu retten. Dazu studieren die Arzneimittelforscher, wie sich resistente Bakterien gegen ein frueher noch zuverlaessig wirksames Antibiotikum wehren. Dann veraendern sie die Wirksubstanz darin gezielt so, dass sie den Widerstand unterlaeuft und die Erreger wieder attackiert. Zwei der bis 2009 kommenden Antibiotika duerften Resistenzbrecher dieser Art sein.

Verstaerkt richten Pharmaforscher ihr Augenmerk auch auf Tuberkulose. Diese Krankheit ist zwar mit vorhandenen Praeparaten heilbar, doch dauert das mindestens sechs Monate und ist mit belastenden Nebenwirkungen verbunden. Deshalb arbeiten forschende Pharmaunternehmen vermehrt an neuen Antibiotika gegen Tuberkulose, meist in Abstimmung mit der Organisation TB Alliance (www.tballiance.org). Zusaetzlich pruefen sie, welche gegen andere Krankheiten bereits zugelassenen Praeparate auch bei Tuberkulose wirken. So wird derzeit ein Fluorchinolon-Antibiotikum von seinem Hersteller in Zusammenarbeit mit der TB Alliance getestet; auch hier koennten Ergebnisse schon binnen der naechsten drei Jahre vorliegen.

"Neben der Entwicklung neuer Antibiotika, fuer die sich die forschenden Pharmaunternehmen verantwortlich zeichnen, ist auch der verantwortungsvolle Umgang mit den vorhanden Praeparaten wichtig, vor allem die gezielte Verschreibung und die sorgfaeltige Einnahme der gesamten verordneten Tablettenzahl", so Yzer. "Denn nur so kann die Entstehung von Resistenzen hinausgezoegert werden und die Medizin den Erregern weiterhin die entscheidenden Schritte voraus bleiben!"

Der Verband Forschender Arzneimittelhersteller e.V. (VFA) ist der Wirtschaftsverband der forschenden Arzneimittelhersteller in Deutschland. Er vertritt die Interessen von 41 weltweit fuehrenden Herstellern und ihren ueber 100 Tochter- und Schwesterfirmen in der Gesundheits-, Forschungs- und Wirtschaftspolitik. Die Mitglieder des VFA repraesentieren rund zwei Drittel des gesamten deutschen Arzneimittelmarktes und beschaeftigen in Deutschland rund 86.000 Mitarbeiter, darunter 15.300 in Forschung und Entwicklung.

Dr. Rolf Hoemke | VFA
Weitere Informationen:
http://www.vfa.de

Weitere Berichte zu: Antibiotikum Tuberkulose VFA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Therapieansatz: Kombination von Neuroroboter und Hirnstimulation aktiviert ungenutzte Nervenbahnen
16.01.2018 | Universitätsklinikum Tübingen

nachricht Europäisches Forschungsteam trickst Ebolavirus aus
16.01.2018 | Philipps-Universität Marburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften