Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zeckentest auch für medizinisch Ungeschulte

04.08.2006
Reutlinger Ausgründer bieten innovative Servicedienstleistung an

Die scarabaeus gmbH & co. kg aus Reutlingen in der BioRegion STERN entwickelt und vertreibt einfach zu handhabende Test-Sets zum Nachweis von Borrelien-Bakterien, Vogelgrippe und Influenza A. Das Vertriebsunternehmen, das vor drei Monaten aus der 4base lab GmbH, ebenfalls in Reutlingen ansässig, ausgegründet wurde, führt seit zehn Jahren Projekte zum Nachweis menschlicher Krankheitserreger sowie molekularbiologische Servicedienstleistungen zur Analyse von DNA und RNA durch. Mit der Entwicklung der innovativen Test-Sets und der Gründung der neuen Vertriebsgesellschaft steht dieses Angebot nun einem breiten Interessentenkreis offen. Erstes Produkt der scarabaeus gmbH & co. kg ist ein Zeckentest, mit dem auch der medizinisch Ungeschulte unabhängig von Wartezeiten beim Arzt erfahren kann, ob sich Krankheitserreger in der Zecke befinden. Das scarabaeus-Labor ist in der Lage, Borrelien innerhalb von ein bis zwei Werktagen nachzuweisen. Weitere Testprodukte sollen in Kürze auch über Apotheken und Drogerien angeboten werden.

Die scarabaeus gmbH & co. kg aus Reutlingen entwickelt und vertreibt Test-Sets zum Nachweis von Borrelien-Bakterien, Vogelgrippe und Influenza A

Wer sich in der Freizeit oder beruflich viel im Wald oder auf Wiesen bewegt, ist besonders von Frühsommer an bis in den Herbst hinein gefährdet, von Zecken gebissen zu werden. Die klimatischen Bedingungen für dieses nur einige Millimeter große Spinnentier sind dann ideal. Festgeklammert an Gräsern und Sträuchern warten die Zecken auf einen geeigneten Wirt, der sie von dort abstreift und den sie ansaugen können. Das können Tiere wie Mäuse, Hunde oder Katzen, aber auch Menschen sein.

... mehr zu:
»Borrelien »Infektion

"Dass Zecken Krankheiten übertragen, ist allgemein bekannt. Allein in Deutschland erkranken rund 60.000 Menschen jährlich an der Lyme-Borreliose, einer bakteriellen Infektion, die, nicht rechtzeitig erkannt, chronische Gelenkbeschwerden verursachen, den Herzmuskel schädigen oder Gesichtslähmungen hervorrufen kann", erklärt Dr. Manfred Bayer, Mikrobiologe und Geschäftsführer der scarabaeus gmbH & co. kg. "In einigen Gebieten Deutschlands enthält bereits jede zweite bis vierte Zecke Borrelien. Die Borrelien-Erreger werden nach dem Zeckenbiss an Tiere und zunehmend auch an Menschen weitergegeben. Eine Schutzimpfung gegen die Lyme-Borreliose ist nicht möglich."

Entdeckt man die Zecke zunächst nicht, so dass sie mehr als 24 bis 48 Stunden lang Blut saugen kann, erhöht sich die Borrelien-Übertragungsrate auf den Menschen erheblich, denn das Übertragungsrisiko steigt mit der Bissdauer deutlich an. Nach Ablauf von zwölf Stunden können die Borrelien aus dem Magen der Zecke in den menschlichen Körper gelangen und nach Monaten schwere Erkrankungen des Herzens und der Nerven bis hin zu Lähmungen auslösen. Nur bei Früherkennung sind die Heilungschancen mit Antibiotika hoch, doch aufgrund des milden und unspezifischen Verlaufs der Frühform der Erkrankung bleibt die Infektion oft unentdeckt. Dr. Manfred Bayer: "Neben Arbeiten zur Entschlüsselung des Erbguts und der Entwicklung leistungsfähiger Methoden zur Erregeruntersuchung beispielsweise in Blutproben, Lebensmitteln, Trink- und Mineralwasser beschäftigen wir uns bereits seit zehn Jahren mit modernen Verfahren der Polymerase-Kettenreaktion (PCR). Mit ihr lassen sich spezifische Gen-Schnipsel der Erreger aufspüren und millionenfach vervielfältigen.

Abgeleitet aus diesen Arbeiten ist auch eine mögliche Gefährdung durch Borrelien nach einem Zeckenbiss sehr schnell feststellbar." Zusammen mit Dr. Manfred Bayer, der bereits 1996 zum Gründerstamm der 4base lab GmbH gehörte, kümmern sich aktuell vier weitere Mitarbeiter, allesamt Wissenschaftler und Manager, um den Vertrieb der neuen Test-Produkte.

Mit dem scarabaeus-Zeckentest können die Gebissenen schon nach ein bis zwei Werktagen erfahren, ob die Zecke Borrelien enthielt. Die Zecke muss dabei vorsichtig mit der Pinzette langsam und gleichmäßig herausgezogen und in das beiliegende Versandgefäß gelegt werden. Im scarabaeus-Labor wird die Zecke pulverisiert und das Genom der bakteriellen Erreger entsprechend isoliert. Das Ergebnis der Untersuchung wird per Post oder E-Mail versendet. Je früher eine Zecke entdeckt und entfernt wird, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit einer Infektion mit Borrelien.

zk/som

Herausgeber: BioRegio STERN Management GmbH
Dr. Klaus Eichenberg, Friedrichstraße 10, 70174 Stuttgart, 0711-8703540, info@bioregio-stern.de
Redaktion: Zeeb Kommunikation, Hohenheimer Straße 58a, 70184 Stuttgart, 0711-6070719, info@zeeb.info

scarabaeus gmbH & co. kg: Dr. Despina Tougianidou, Aspenhaustraße 25, 72770 Reutlingen, 07121-3474710, info@scarabaeus-kg.de

Dr. Klaus Eichenberg | idw
Weitere Informationen:
http://www.bioregio-stern.de

Weitere Berichte zu: Borrelien Infektion

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn
19.01.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Sicher und gesund arbeiten mit Datenbrillen
13.01.2017 | Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise