Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Phasenkontrast-Radiografie ermöglicht Reduzierung der Strahlendosis

11.05.2006


Innovationen künftig auch in Arztpraxis anwendbar



Seit der ersten öffentlichen Röntgenaufnahme von Conrad Röntgen im Jahre 1895 sind die bildgebenden Verfahren, die detaillierte Einblicke in Organismen ermöglichen, nicht mehr aus der Medizin wegzudenken. Sie erlauben immer präzisere Diagnosen und können dazu beitragen, den Mechanismus gewisser Krankheiten wie Alzheimer oder Osteoporose besser zu verstehen. Zudem erleichtern sie das Verständnis von Materialeigenschaften in der Technik. Mit der Entwicklung der Phasenkontrast-Radiografie und der Röntgen-Mikrotomografie, die diese Woche der Öffentlichkeit präsentiert wurden, spielt das Paul Scherrer Institut (PSI) im schweizerischen Villigen in diesem Bereich eine wichtige Rolle.



Die traditionellen Röntgenverfahren beruhen darauf, dass unterschiedliche Materialien die Röntgenstrahlung verschieden stark absorbieren. In Proben, in denen es keine nennenswerte Unterschiede der Absorption gibt, ist es jedoch schwierig feine Details sichtbar zu machen. Die Phasenkontrast-Radiografie ermöglicht es nun, die Ausbreitungsgeschwindigkeit der Lichtwellen - so genannte Phasenverschiebung - zu messen und so zusätzliche Details sichtbar zu machen. "Durch den verbesserten Kontrast kann die Strahlendosis erheblich reduziert werden. So lässt sich zum Beispiel die Mammographie zur Früherkennung von Brustkrebs schonender durchführen", so Forscher Christian David im pressetext-Gespräch.

Ein weiteres am PSI erforschtes Verfahren ist die Röntgen-Mikrotomografie, mit der man detailliert ins Innere der zu untersuchenden Probe blicken kann. Die Aufnahmen weisen dabei eine besonders hohe Bildqualität auf: Innerhalb weniger Minuten können dreidimensionale Bilder mit einer Auflösung im Bereich von einem tausendstel Millimeter (Mikrometer) gemacht werden. Mit diesem Verfahren ist das PSI auch an einem Forschungsprojekt der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich, der Universität Zürich und des Gesundheitsunternehmens Novartis http://www.novartis.ch beteiligt, in dem nach frühen Anzeichen von Alzheimer in den Blutgefässen von Mäusen gesucht wird.

Beide Verfahren finden bisher nur unter Verwendung von Röntgenstrahlung aus Synchrotrons wie etwa die Synchroton Lichtquelle Schweiz (SLS) statt. "Das sind Großforschungsanlagen mit einer Größe von einem Kilometer, welche mehr als 100 Mio. Euro kosten", erklärt David. Die Forscher haben jetzt jedoch eine Methode entdeckt, mit der beide Verfahren mit gewöhnlichen Röntgenröhren ausgeführt werden können. "Damit steht die Tür für eine breite Anwendung offen - zum Beispiel in einer Arztpraxis, am Flughafen oder in einer Produktionsanlage. Ein Patent wurde bereits beantragt, weitere sind in Arbeit", so David abschließend gegenüber pressetext.

Reanne Leuning | pressetext.schweiz
Weitere Informationen:
http://www.psi.ch
http://www.eth.ch
http://www.unizh.ch

Weitere Berichte zu: Alzheimer Phasenkontrast-Radiografie Röntgenstrahl

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Immunsystem: Wer lockt die Polizisten auf Streife?
17.02.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Erstmals Herzpflaster aus Stammzellen für die Anwendung an Patienten mit Herzmuskelschwäche
17.02.2017 | Universitätsmedizin Göttingen - Georg-August-Universität

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung