Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Impulse für regenerative Medizin

13.01.2005


Die Universität Leipzig erwartet erweiterte Kooperationsmöglichkeiten von der Gründung eines Fraunhofer Instituts für Zelltherapie und Immunologie



Die beabsichtigte Gründung eines Fraunhofer Instituts für Zelltherapie und Immunologie (IZI) in Leipzig hat an der Universität große Freude ausgelöst. "Mit der damit gegebenen Stärkung des Wissenschaftsstandortes Leipzig erweitern sich auch die Kooperationsmöglichkeiten der Universität, die ja in der Biomedizin und überhaupt in den Lebenswissenschaften eine ihrer wichtigsten Pofillinien sieht", unterstrich Rektor Prof. Dr. Franz Häuser in einem ersten Kommentar. Die Alma mater habe seit Jahren nicht nur zu den Befürwortern gehört, sondern sich, allen voran Prof. Dr. Frank Emmrich, sehr stark für die Ansiedlung des Instituts in Leipzig engagiert.

... mehr zu:
»Immunologie »Zelltherapie


Das Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie wird sich mit speziellen Problemlösungen an den Schnittstellen von Medizin, Biowissenschaften und Ingenieurwissenschaften befassen und Partner der medizinorientierten Industrie und Wirtschaft sein. Kernkompetenzen liegen dabei in der regenerativen Medizin, d.h. bei zelltherapeutischen Ansätzen zur Wiederherstellung funktionsgestörter Gewebe und Organe bis hin zum biologischen Ersatz durch in vitro gezüchtete Gewebe (Tissue Engineering). Um die Gewebe in den Organismus ohne Probleme aufzunehmen, müssen zelluläre und immunologische Abwehr- und Kontrollmechanismen erfasst und in die Verfahrens- und Produktentwicklung integriert werden. Um diese Kernkompetenzen herum ergibt sich eine Vielzahl von Aufgaben für neue Produkte und Verfahren. Das Institut wird besonders kliniknah orientiert sein und Qualitätsprüfungen sowie klinische Studien übernehmen. Es unterstützt auch die Erlangung von Herstellungsgenehmigungen und Zulassungen.

Für die Lösung der Fragen des Organ- und Gewebeersatzes sind die Vorarbeiten und Kooperationsmöglichkeiten mit vielen Arbeitsgruppen der Universität Leipzig von besonderer Bedeutung. Seit Mitte der 90er Jahre hat sich in Leipzig mit viel Erfolg das Interdisziplinäre Zentrum für Klinische Forschung (IZKF) mit seinen Schwerpunkten Immunologie, Endokrinologie, Neurowissenschaften und Onkologie entwickelt. Seit wenigen Jahren ist das Biomedizinisch-Biotechnologische-Zentrum in der BioCity am Rande der Alten Messe mit 6 neu gegründeten Lehrstühlen hinzugekommen. Darüber hinaus verfügt die Universität Leipzig über international anerkannte Kompetenz im Bereich der Transplantationsmedizin und der Bioinformatik. Hinzu kommt eine leistungsstarke Veterinärmedizin. Dies alles bildet hervorragende Voraussetzungen für Neu- und Weiterentwicklungen auf dem Gebiet der Zelltherapie, der Gewebezucht und Geweberegeneration sowie für die Verhinderung von Gewebeabstoßungen. Im Blickfeld des Institutes liegen aber auch Weiterentwicklungen bei der funktionellen Verbindung zwischen biologischen und technischen Komponenten zur verbesserten Einheilung von Implantaten.

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Frank Emmrich
Telefon: 0341 97-25500
E-Mail: frank.emmrich@medizin.uni-leipzig.de

Volker Schulte | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-leipzig.de/
http://www.uni-leipzig.de/~ikit

Weitere Berichte zu: Immunologie Zelltherapie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Gefäßregeneration: Wie sich Wunden schließen
12.12.2017 | Medizinische Hochschule Hannover

nachricht Mit 3D-Zellkulturen gegen Krebsresistenzen
11.12.2017 | Universität Bern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mit Quantenmechanik zu neuen Solarzellen: Forschungspreis für Bayreuther Physikerin

12.12.2017 | Förderungen Preise

Stottern: Stoppsignale im Gehirn verhindern flüssiges Sprechen

12.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen

12.12.2017 | Energie und Elektrotechnik