Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Intercell AG und SciGen Ltd. entwickeln therapeutischen Impfstoff gegen Hepatitis B

13.12.2004


Intercell AG und das internationale Biopharmazeutika-Unternehmen SciGen Ltd. gaben heute die Unterzeichnung einer exklusiven Vereinbarung zur Entwicklung eines neuen therapeutischen Impfstoffs gegen Hepatitis B ["HBV"] bekannt.


Ein wirksamer Impfstoff gegen Hepatitis B würde einen hohen medizinischen Bedarf auf einem attraktiven Markt decken. Derzeit ist kein therapeutischer Impfstoff gegen Hepatitis B erhältlich.

Der therapeutische Impfstoff kombiniert das von SciGens bereits lizenzierte und in einem Impfstoff verwendete PreS1-, PreS2-Hepatitis B Antigen (Sci-B-VacTM) mit Intercells neuartigem synthetischen Immunizer IC31TM als Adjuvant, das die notwendige Immunantwort zur Bekämpfung der Infektion auslöst.


Intercell wird den Impfstoff für die klinische Entwicklung entwerfen. Beide Unternehmen sind für die Entwicklung des Produktes verantwortlich und teilen sich die Entwicklungskosten. Ein zukünftiges, aus dieser Zusammenarbeit entstehendes Produkt wird von beiden Unternehmen zu gleichen Teilen gehalten werden. Nähere finanzielle Informationen wurden nicht bekannt gegeben.

"Ein weiterer wichtiger Meilenstein für unser Unternehmen", kommentiert Gerd Zettlmeissl, Intercells Chief Operating Officer diese strategische Zusammenarbeit. "Sie zeigt ein weiteres Mal das Potential und die Stärke unserer eigenen Adjuvant Technologie im internationalen Wettbewerb und ergänzt Intercell’s Produktportfolio mit noch einem viel versprechenden Produktkandidaten."

Professor Daniel Shouval, ein international anerkannter Spezialist für Lebererkrankungen, Dekan der Hadassah University Hospital Medical School in Jerusalem und Mitglied von SciGens wissenschaftlichem Beirat: "Diese Entwicklung öffnet neue Wege zur Bekämpfung einer weit verbreiteten Krankheit. Eine chronische Infektion mit Hepatitis B führt in vielen Fällen zu Leberzirrhose und Leberkrebs, beides unheilbare Krankheiten, die normalerweise tragisch enden."

"Jeder therapeutische Wirkstoff, der eine Hepatitis B Infektion erfolgreich behandelt, würde in der internationalen medizinischen Gemeinschaft als revolutionärer Durchbruch gelten. SciGens Antigen in Kombination mit Intercells neuartigem Adjuvant ist ein viel versprechender Ansatz für die Entwicklung eines solchen Impfstoffs", fügt Professor Shouval hinzu.

Mark Compton, SciGens Geschäftsführer: "Obwohl wir uns bei der Entwicklung noch im Anfangsstadium befinden, ist die Aussicht auf ein Blockbuster Produkt für beide Firmen attraktiv. Die Häufigkeit von Hepatitis B in der Asien-Pazifik-Region nimmt stetig zu. Für Regierungen und internationale Behörden wie die WHO stellen neue kosteneffiziente und leicht zugängliche Behandlungsmethoden für diese Infektion eine wichtige Bereicherung dar.

Die Kombination unseres Sci-B-VacTM und Intercells IC31TM ermöglicht die Entwicklung einer neuen Behandlungsmöglichkeit gegen diese schwere Krankheit."

Fakten zu Hepatitis B

Hepatitis B ist ein sehr ernstzunehmendes Problem der Weltgesundheit. Das Virus wird durch Kontakt mit dem Blut oder anderen Körperflüssigkeiten einer infizierten Person übertragen und führt zu Leberentzündung, Leberzirrhose und Krebs.

Laut Schätzungen der WHO (Weltgesundheitsorganisation) ist jeder Dritte mit dem Hepatitis B-Virus infiziert und über 400 Millionen Menschen sind chronische Träger des Hepatitis BVirus. Jährlich sterben mehr als eine Million Menschen durch eine Hepatitis B Infektion.

Infizierte und chronische Träger des Hepatitis B-Virus werden mit Interferon oder Lamivudine behandelt. Diese äußerst kostenintensive Therapie können sich die meisten Patienten in den Entwicklungsländern nicht leisten. Bisher gibt keinen therapeutischen Impfstoff gegen Hepatitis B auf dem Markt.

SciGen Ltd.

SciGen ist eine Biopharmazeutika-Firma, die sich hauptsächlich mit der Kommerzialisierung von Forschung in fortgeschrittenen Stadien beschäftigt. Sie ist an der Entwicklung und Vermarktung von genetisch veränderten Biopharmazeutika für das Gesundheitswesen beteiligt. SciGen konzentriert sich auf die Gebiete Gastroenterologie, Endokrinologie und Immunologie. Die Produktpalette umfasst unter anderem Impfstoffe und Therapeutika.

SciGen kauft Rechte, Biopharmazeutika unter exklusiven Lizenzvereinbarungen herzustellen, zu verteilen und zu vermarkten. SciGens Produktpalette umfasst biotechnologische und biogenerische Produkte in bereits fortgeschrittenen klinischen Entwicklungsstadien, die somit bereits näher an einer Markteinführung sind. Dadurch wird das Risiko, das mit der Produktentwicklung im Frühstadium assoziiert wird, minimiert.

SciGens Wettbewerbsvorteil liegt darin, Forschung mit Marktpotential frühzeitig zu erkennen und dann mit ihrer Fachkenntnis Produkte rasch durch den Markteinführungsprozess bringen.

SciGen, gegründet 1988, ist eine Biotechnologie-Firma mit Hauptquartier in Singapur und notiert auf der Australischen Börse (ASX Code SIE). Weitere Niederlassungen befinden sich in Australien, den USA, Korea, Vietnam, Hong Kong und den Philippinen. Außerdem arbeitet SciGen mit Partnern in Indien, China, Indonesien, Israel, Polen und Holland zusammen.

Intercell AG

Intercell ist ein Biotech-Unternehmen, das sich auf die Entwicklung von prophylaktischen und therapeutischen Impfstoffen gegen Infektionskrankheiten mit hohem medizinischem Bedarf spezialisiert hat. Intercells Antigen Identifikation Programm ermöglicht die Identifizierung relevanter Impfstoffantigene gegen nahezu alle bakteriellen Infektionen. Diese Antigene dienen als Basis für Intercells eigene Entwicklungsprogramme und werden auch in Partnerschaften mit bedeutenden Impfstoffunternehmen wie Aventis und Merck&Co., Inc., eingesetzt. Intercell hat zusätzlich einen innovativen synthetischen Immunizer (Adjuvant - IC31TM) entwickelt, der einen wichtigen Bestandteil von Intercells Impfstofftechnologie bildet. Die breite Produktpipeline besteht aus einem prophylaktischen Impfstoff gegen Japanische Enzephalitis, der 2005 in die klinische Phase 3 übergeht, einen Impfstoff gegen Hepatitis C (klinische Phase 2), sowie fünf Produkten gegen Infektionskrankheiten, die sich in der präklinischen Entwicklung befinden.

Intercell AG konnte seit seiner Gründung Eigenkapitalinvestitionen von mehr als Euro 100 Millionen für sich gewinnen.

Katharina Wieser | Intercell AG
Weitere Informationen:
http://www.scigen.com.au
http://www.intercell.com

Weitere Berichte zu: Antigen Hepatitis Hepatitis C Impfstoff Infektion SciGen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Neues Hydrogel verbessert die Wundheilung
25.04.2017 | Universität Leipzig

nachricht Konfetti im Gehirn: Steuerung wichtiger Immunzellen bei Hirnkrankheiten geklärt
24.04.2017 | Universitätsklinikum Freiburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle

25.04.2017 | Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neuer Blue e+ Chiller von Rittal - Exakt regeln und effizient kühlen

25.04.2017 | HANNOVER MESSE

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Kräftiger Anstieg setzt sich fort

25.04.2017 | Wirtschaft Finanzen

Pharmacoscopy: Mikroskopie der nächsten Generation

25.04.2017 | Medizintechnik